News MagentaTV: Telekom bringt Netflix-Tarif und eigenen Streaming-Stick

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
9.616
  • Gefällt mir
Reaktionen: linuxxer
der top Receiver von denen zappt rückwärts wenn man zu schnell drückt....

vll sollten die da mal dran arbeiten. und warum brauchts extra nen stick?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: FranzvonAssisi und Luthredon
Werde bei der Telekom kündigen, da man mit Magenta TV immer noch auf den Receiver angewiesen ist. Unterwegs mal kurz FreeTV streamen, ist ohne weitere Zusatzkosten nicht drin. Macht o2 mit der Waipu Kooperation besser.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rodjkal
Zitat von Scrush:
der top Receiver von denen zappt rückwärts wenn man zu schnell drückt....

vll sollten die da mal dran arbeiten. und warum brauchts extra nen stick?

Also ich lese in dem Artikel eher raus das der Stick gesondert vermarktet wird und für den Netflix Tarif nicht zwingend benötigt wird
 
für was soll der Stick gut sein? Laut Text 4k-Streaming-Stick. Ich wüsste jetzt keinen 4k TV wo keine Netflix-App eingebaut hat.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: flo.murr
Bekomme ich da nen Rabatt wenn ich dann Netflix in meiner kürzlich bei der Telekom erworbenen Magenta Bluetooth Unterwäsche anschaue ? :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Three of Nine, BacShea, masterkruk und 13 weitere Personen
Zitat von anexX:
Bekomme ich da nen Rabatt wenn ich dann Netflix in meiner kürzlich bei der Telekom erworbenen Magenta Bluetooth Unterwäsche anschaue ? :D

Vielleicht gibt es ja dann einen Sondertarif wo der Stick dann automatisch kontrolliert (Kamera) das man in Mangenta Unterwäsche vor dem TV sitzt. Die Daten werden dann sporadisch von Menschen kontrolliert und garantiert gelöscht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schwachkopp, Three of Nine, SVΞN und eine weitere Person
Der Stick mit den "3 Monaten Magenta TV" hat mich irritiert. Ich dachte im ersten Moment, damit ist das mobile Magenta-Tv-Angebot gemeint, welches man zusätzlich zum Magenta TV für zuhause buchen kann. Mit dem Dienst (bin mir nichtmal sicher ob der Magenta TV heißt) kann man das TV-Programm dann via App auch auf dem Handy nutzen.

Jetzt heißt es hier aber, man könne auch ohne Telekom-TV-Zugang damit überall wo man Netz hat TV schauen?
Er müsst ezuhause im WLAN aber auch OHNE diesen Zusatzdienst funktioneren, wenn man Megenta TV eh zuhause nutzt? Dann wäre der Stick nützlich und spart einfach den Zweitreceiver, wenn man weitere TV-Geräte daheim nutzen möchte.

Was genau ist nun korrekt?
 
Zitat von gr3if:
VPN nach Haus und du kannst überall freetv gucken...
Eben nicht. Dieses Entertainsignal wird irgendwie so vom DSLAM geschleust, dass man über VPN nicht über VLC etc. schauen kann. Außerdem bekommt man über die Multicastadressen nur 480p bei den Privaten, also ein unbefriedigender Workaround, der auch nur daheim funktioniert.
 
eh doch. zumindest alle free tv kanäle wenn du die meinst

schau am rechner mit vlc nebenher
 
Finde ich jetzt sehr Sinnfrei, Zeit und Geld in Netflix-Tarife und 4k-Streaming-Sticks zu investieren. Die Telekom kann nicht mal Leitungen zur Verfügung stellen, die 2-3MBit/s erreichen aber Streaming und 4k.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: barit
wer is noch gleich alles bei der telekom ? :D
 
Zitat von Scrush:
eh doch. zumindest alle free tv kanäle wenn du die meinst

schau am rechner mit vlc nebenher

Geht bei mir definitiv nicht. Bin gerade auf der Arbeit via VPN auf meiner Fritzbox und erreiche die im iPhone-VLC hinterlegten Multicastadressen nicht, über die ich in Ausnahmefällen zuhause schaue. Weder öffentlich-rechtlich noch private Free-TV Sender.
 
Zurück
Top