Facebook: Fehler in iOS-App konnte Kamera im Hintergrund öffnen

Christoph Käsbauer 43 Kommentare
Facebook: Fehler in iOS-App konnte Kamera im Hintergrund öffnen
Bild: LoboStudioHamburg

Nutzer der Facebook-App für iOS haben ein Problem mit der Anwendung festgestellt: Die App öffnet ohne Aufforderung des Anwenders im Hintergrund die Kamera-App des Smartphones. Facebook hat in einem Statement bekanntgegeben, dass es sich dabei um einen Fehler handelt.

Der Fehler wurde in Version 264 der Facebook-App für iOS entdeckt und sorgt für Beunruhigung bei den Anwendern. Beim Betrachten von Inhalten in der Facebook-App haben die Nutzer bemerkt, dass sich das Fenster der App manchmal etwas nach rechts verschob und im Hintergrund die geöffnete Kamera-App erkennbar war. Daraufhin stellten einige der betroffenen Nutzer entsprechende Videos des Problems auf Twitter.

Beabsichtigt ist dieses Verhalten der Facebook-App jedoch nicht. Facebook bestätigte, dass es sich hierbei um einen Fehler speziell in Version 264 für iOS 13.2.2 handelt, die am 8. November veröffentlicht wurde. Der Fehler habe sich mit dem Wechsel von Version 244 zu 246 eingeschlichen, als Facebook ein Problem mit dem Landscape-Modus beseitigen wollte.

We recently discovered that version 244 of the Facebook iOS app would incorrectly launch in landscape mode. In fixing that issue last week in v246 (launched on November 8th) we inadvertently introduced a bug that caused the app to partially navigate to the camera screen adjacent to News Feed when users tapped on photos. We have seen no evidence of photos or videos being uploaded due to this bug. We’re submitting the fix for this to Apple today.

Facebook

Das Problem soll mit einer neuen Version der App bereits behoben worden sein. Entgegen schnell laut gewordener Vermutungen, dass dabei Nutzerdaten gesammelt werden sollten, vermeldet Facebook, dass keinerlei Daten der Nutzer erfasst wurden. Die Kamera habe sich dabei stets im Vorschaumodus befunden und keine Bilder aufgenommen.