Selbst entwerfen: Leuchten mit Philips Hue aus dem 3D-Drucker starten

Frank Hüber 20 Kommentare
Selbst entwerfen: Leuchten mit Philips Hue aus dem 3D-Drucker starten
Bild: Signify

Signify, das Unternehmen hinter den Produkten rund um Philips Hue, hat heute den europaweiten Start eines Services zum Gestalten individueller Leuchten aus dem 3D-Drucker angekündigt. Kunden entwerfen den Lampenschirm, entscheiden sich für ein Leuchtmittel und erhalten innerhalb von zwei Wochen ihre gedruckte Leuchte.

Vorangegangen ist der Vorstellung ein Pilotprojekt in den Beneluxstaaten. Um eine Leuchte zu entwerfen, wählt der Kunde ein Grunddesign aus und personalisiert dieses anschließend, indem er die Größe, Farbe, Textur und das Muster wählt – völlig frei gestalten kann man die eigene Leuchte somit nicht. Anschließend kann auch die Art des LED-Leuchtmittels gewählt werden, wobei auch Lampen aus dem Philips-Hue-Portfolio gewählt werden können. Preislich beginnen die individuell gestalteten Pendelleuchten bei 100 Euro.

3D-Druck für weniger CO2-Emissionen

Die Leuchten werden aus 100 Prozent recyclingfähigem Material im 3D-Verfahren gedruckt. Das Ausgangsmaterial ist ein Polycarbonat, das robust und hochwertig sein soll. Die CO2-Ersparnis einer so gedruckten Leuchte (ohne Elektronik und Leuchtmittel) im Vergleich zu einer herkömmlich hergestellten Metallleuchte beziffert Signify auf 47 Prozent. Auch das Gewicht liegt nur bei rund einem Drittel einer konventionellen Leuchte, was zusätzlich CO2-Emissionen beim Versand einspart.

Leuchte aus gebrauchten CDs

Ferner hat das Unternehmen bekanntgegeben, dass es für den 3D-Druck recyceltes Material wie gebrauchte CDs verwendet. Das erste Produkt, bei dem dies zum Einsatz kommt, ist eine Philips LED Tischleuchte namens Quartz One, die aus 24 recycelten CDs besteht. Sie ist ab dem 28. November erhältlich, kostet 99 Euro (UVP) und kann über die Website von Philips Lighting bestellt werden. Signify geht davon aus, dass im Laufe des kommenden Jahres alle seine 3D-gedruckten Produkte aus Recyclingmaterial erhältlich sein werden. Signify hat sich dazu bekannt, bis 2020 vollständig klimaneutral zu sein.

Philips-LED-Tischleuchte aus gebrauchten CDs
Philips-LED-Tischleuchte aus gebrauchten CDs (Bild: Signify)

Philips und Sony haben Anfang der 1980er Jahre die CD eingeführt. Heute bauen wir auf diesem Erbe auf, indem wir auf die Technologie zurückgreifen, um hochwertige und dekorative Leuchten herzustellen.

Khalid Aziz, Head of Ventures bei Signify