Noiseblocker eLoop X: Bionischer Flaggschiff-Lüfter erhält ARGB‑Beleuchtung

Sven Bauduin 38 Kommentare
Noiseblocker eLoop X: Bionischer Flaggschiff-Lüfter erhält ARGB‑Beleuchtung
Bild: Noiseblocker

Noiseblocker spendiert seinem bionischen Hightech-Lüfter eLoop in der neuen Variante eLoop X ein Update in Form einer ARGB-Beleuchtung. Der Lüfter setzt dabei weiterhin auf die „BionicLoopFan-Technologie“, welche auf Grund ihrer speziellen Aerodynamik Luftverwirbelungen und daraus resultierende Lüftergeräusche vermeiden soll.

Neben dem transparenten Rotor wertet Noiseblocker seinen Referenz-Kühler mit einer ARGB-Beleuchtung und einzeln adressierbaren LEDs auf. Der eLoop X soll wahlweise mit weißem oder schwarzem Lüfterrahmen erhältlich sein und wird zukünftig in zwei Größen und insgesamt drei Varianten angeboten.

Abseits höherer Drehzahlen – das Modell mit 140 mm Durchmesser dreht erstmals mit bis zu 1.500 U/min. – ändert sich technisch nichts im Vergleich zu den regulären Modellen des Noiseblocker eLoop (Test). Auch hier kommen die bereits bekannten doppelt gekapselten „NB-Nano-SLI-2“-Lager, welche eine lange Lebensdauer versprechen, zum Einsatz.

Alle drei Modelle verfügen über einen 4-Pin-Anschluss mit PWM. Die 5-Volt-ARGB-LEDs mit eigenem 3-Pin-Anschluss können per Asus Aura Sync, Gigabyte RGB Fusion, MSI Mystic Light und, laut Hersteller, „handelsüblichen ARGB-Controllern“ angesprochen und synchronisiert werden.

  • B12-PS-BL & -Wi: 0-1.500 U/min; 120 × 120 × 25 mm, 4-Pin PWM
  • B12-P-BL & -Wi: 0-2.000 U/min; 120 × 120 × 25 mm, 4-Pin PWM
  • B14-P-BL & -Wi: 0-1.500 U/min; 140 × 140 × 25 mm, 4-Pin PWM

Die drei Lüfter sollen im Laufe des kommenden Monats in den Farben Schwarz und Weiß über den PC-Händler Caseking* erhältlich sein und noch im selben Monat ausgeliefert werden. Zu den Preisen äußerte sich Noiseblocker bislang noch nicht. Als Anhaltspunkt können aber die regulären Versionen ohne ARGB-Beleuchtung dienen, welche mit rund 17 bis 25 Euro zu Buche schlagen.

(*) Bei den mit Sternchen markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Fall einer Bestellung über einen solchen Link wird ComputerBase am Verkaufserlös beteiligt, ohne dass der Preis für den Kunden steigt.