Silverstone FARA B1: Midi-Tower für das zeitgemäß Wesentliche

Max Doll 11 Kommentare
Silverstone FARA B1: Midi-Tower für das zeitgemäß Wesentliche
Bild: Silverstone

Silverstones Midi-Tower Fara B1 soll sich auf das Wesentliche beschränken – und dabei zeitgemäße Bedürfnisse erfüllen, heißt es auf der Produktseite. Bunte Beleuchtung zählt bei diesem Hersteller nicht zu solcherart formulierten Anforderungen und findet nur sanft Verwendung, Glas am Seitenteil hingegen schon.

Beleuchtet wird das Silverstone-Logo an der Vorderseite. Der geschlossene Teil der Front wird beim Fara B1 an beiden Seiten in Form breiter Streifen durch eine Art Mesh gerahmt, das zum Inneren eingezogen ist. Als Staubschutz dient es damit nicht, die Rolle ist eher die eines Griffschutzes. Mehr Mesh und einen RGB-Leuchtstreifen besitzt erst das Geschwistergehäuse Fara V1, zu dem noch kein Bildmaterial zur Verfügung steht.

Im Kern ist das Fara B1 ein typischer Midi-Tower mit etwas mehr Platz. Am Boden sitzen Netzteil und HDD-Käfig, wobei dieser nur einen 2,5/3,5"-Einschub sowie eine Halterung für ein 2,5"-Laufwerk besitzt. Zwei weitere 2,5"-HDDs nehmen hinter der Hauptplatine an einer Halterung Platz. Wird der Festplattenkäfig verwendet, sinkt die maximal mögliche Länge des Netzteils exklusive Kabel auf 160 Millimeter.

Mehr Raum steht Grafikkarten zur Verfügung: Sie dürfen 322 Millimeter lang sein, wenn ein Frontlüfter genutzt wird. Praktisch bedeutet dies nahezu keine Einschränkungen, was auch für den Prozessorkühler gilt. Hier können 165 Millimeter in der Höhe genutzt werden. Das Fara B1 gehört darüber hinaus zu den Gehäusen, die nur noch einen kombinierten 3,5"-mm-Audioanschluss besitzen.

Zur Kühlung dient ein 120-mm-Lüfter im Heck. Nachgerüstet werden können vier 140- oder fünf 120-mm-Lüfter, die sich an Vorderseite und Deckel verteilen. Radiatoren in gleichen Größen lassen sich jedoch nicht verwenden. Oben nimmt das Fara B1 nur einen 240-mm-, an der Front einen 280-mm-Radiator auf.

Preis und Verfügbarkeit

Wann und zu welchem Preis das Fara B1 erhältlich sein wird, hat Silverstone bislang nicht kommuniziert. Toms Hardware wurde zur Computex allerdings ein Preis von rund 70 US-Dollar als Ziel genannt. Marktpreise werden – in Anbetracht der Ausstattung – darunter liegen müssen.

Silverstone Fara B1
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 401 × 207 × 446 mm (37,02 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Glas
Nettogewicht: 5,75 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, 1 × USB 2.0, HD-Audio
Einschübe: 1 × 3,5"/2,5" (intern)
3 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (optional)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140/120 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 165 mm
GPU: 322 mm
Netzteil: 160 mm
Preis: