Statt Google: Huawei testet eigene Such-App für Android-Smartphones

Nicolas La Rocco 20 Kommentare
Statt Google: Huawei testet eigene Such-App für Android-Smartphones
Bild: XDA Developers

Huawei will mit den eigenen Mobile Services ein drittes großes Ökosystem neben Apple und Google schaffen. Was dem Smartphone-Hersteller bisher fehlt, ist eine eigene Such-App, die ohne die Google-Suche auskommt. Das könnte sich demnächst aber ändern, wie Beta-Tests mit Anwendern in den Vereinigten Arabischen Emiraten zeigen.

Infolge der von den USA verhängten Restriktionen für den Einsatz US-amerikanischer Technologien in den Geräten von Huawei will sich das Unternehmen immer weiter von Google abkapseln. Die Dienste werden weiter entwickelt, auch wenn die Partnerschaft mit Google eines Tages wieder vollständig hergestellt werden sollte. Dafür werden auf neuen Smartphones die Huawei Mobile Services anstelle der Google Mobile Services angeboten, die mit der AppGallery einen eigenen Store für Anwendungen besitzen.

Huawei vertraut in diesem Prozess allerdings nicht nur darauf, dass Drittanbieter die AppGallery mit Anwendungen füllen, sondern stellt zahlreiche Apps selbst zur Verfügung beziehungsweise installierte diese ab Werk auf den Geräten. Dazu gehören zum Beispiel eine Cloud-App, Browser, Assistant, Wallet, Musik, Reader und Themes.

Huawei rekrutiere Betatester

Eine eigene Such-App fehlte Huawei bislang. Wie XDA Developers berichtet, befindet sich eine entsprechende Anwendung derzeit in der Betaphase. Huawei rekrutiere aktuell Anwender aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, um die neue App zu testen, wie ein Reddit-Nutzer der Seite mitteilte.

Huawei Search soll die Google-Suche ablösen, die auch Zugriff auf den Google Assistant, Google Lens, Google Podcasts und weitere Google-Produkte ermöglicht. Die Such-App von Huawei falle derzeit aber weniger umfangreich aus, berichtet das Portal, und erlaube das Suchen nach Webseiten, Videos, Bildern und Nachrichten. Lokal installierte Apps lassen sich ebenfalls durchsuchen, außerdem wird der Darkmode von EMUI 10 unterstützt. Auch das Wetter sei abrufbar, indem auf Daten von Huafeng-AccuWeather zurückgegriffen wird. Dabei handelt es sich um ein Joint-Venture zwischen AccuWeather und dem staatlichen meteorologischen Dienst Chinas. Huawei Search bietet zudem Verknüpfungen zu Sport, Umrechnen von Einheiten und Taschenrechner.

Dienste laufen über irische Limited

Unbekannt ist derzeit noch, woher die Suchergebnisse stammen. Die Ergebnisse ließen sich von XDA Developers nicht mit Google, Yahoo, Bing, DuckDuckGo, Yandex, Ask oder AOL übereinbringen. Dienstleister der Such-App ist den Nutzungsbedingungen zufolge die in Irland von Huawei betriebene Aspiegel Limited. Die Suche war bis vor Kurzem noch über das Web abrufbar, ist zwischenzeitlich aber aufgrund der von Huawei nicht gewollten Verbreitung der Beta über Social Media offline genommen worden.