Mac-Pro-Zubehör: Apple verkauft Rollen und Füße zu dekadenten Preisen

Sven Bauduin
239 Kommentare
Mac-Pro-Zubehör: Apple verkauft Rollen und Füße zu dekadenten Preisen
Bild: Apple

Wer dem aktuellen Mac Pro Rollen oder Füße spendieren wollte, musste bisher einen Apple Store oder autorisierten Servicepartner aufsuchen. Nun hat Apple sowohl Rollen als auch Standfüße in das Zubehörprogramm der bis 64.000 Euro teuren Workstation aufgenommen und verkauft diese zu ebenso dekadenten Preisen online.

Vier Standfüße ersetzen Rollen

Das Apple Mac Pro Standfuß Kit, bestehend aus vier Edelstahlstandfüßen, einem Installationshandbuch sowie einem 1/4" auf 4 mm Sechskant-Bit, richtet sich an Anwender, die ihren Mac Pro mit Rollen gekauft haben und diese durch Standfüße ersetzen wollen, um der Workstation so „mehr Stabilität“ und einen besseren Stand zu verleihen. Kostenpunkt für das Standfuß Kit: 349 Euro im Apple Online-Store.

Vier Rollen ersetzen Standfüße

Wer seinen Mac Pro hingegen mit Standfüßen erworben hat, kann diese nun auch im DIY-Verfahren durch die bei der Konfiguration aufpreispflichtigen Rollen ersetzen.

Das Apple Mac Pro Rollen Kit besteht aus vier Rollen und enthält ebenfalls ein Installationshandbuch sowie einen 1/4" auf 4 mm Sechskant-Bit. Das Upgrade soll den Mac Pro „mobiler“ machen und schlägt mit 849 Euro zu Buche.

Ab Werk rollt der Mac Pro günstiger

Wer die gummierten Edelstahlrollen hingegen direkt bei der Konfiguration seines Mac Pro auswählt, zahlt „nur“ rund 500 Euro Aufpreis und spart somit über 350 Euro verglichen mit einer Nachrüstung.

Teure Zubehörteile sind bei Apple keine wirkliche Neuheit, auch der Standfuß des Apple Pro Display XDR ist mit 1.000 Euro nicht als Schnäppchen zu bezeichnen.

Apple Mac Pro Standfuß Kit
Apple Mac Pro Standfuß Kit (Bild: Apple)
Apple Mac Pro Rollen Kit
Apple Mac Pro Rollen Kit (Bild: Apple)