UserBenchmark: Kritik an CPU-Bewertung mündet im Reddit-Bann

Michael Günsch
246 Kommentare
UserBenchmark: Kritik an CPU-Bewertung mündet im Reddit-Bann
Bild: UserBenchmark

Die Website UserBenchmark sorgt erneut für Empörung durch kuriose Wertungen im CPU-Benchmark-Vergleich. Ein Intel Core i5-10600 erhielt etwa trotz niedrigerer Punktzahl die bessere Wertung als ein AMD Ryzen 5 3600. Hitzige Diskussionen darüber wird es auf Reddit weniger geben, denn dort wurde das Thema UserBenchmark gebannt.

Intel Comet Lake schlägt AMD Matisse mit weniger Punkten

Die jüngste Aufregung wurde durch das Auftauchen eines Benchmark-Resultats des noch nicht veröffentlichten Intel Core i5-10600 der in Kürze erwarteten Comet-Lake-S-Familie angeheizt. Notebookcheck hat das Resultat mit dem eines AMD Ryzen 5 3600 (Matisse) verglichen (siehe Bild) und sich über die Diskrepanz bei Punktzahl und Endwertung gewundert. So schneidet der Core i5-10600 zwar in jeder Unterkategorie sowie bei der Gesamtpunktzahl schlechter als der Ryzen 5 3600 ab, doch mit 91,4 Prozent gegenüber 87,9 Prozent geht die Intel-CPU dennoch als Sieger aus dem Duell hervor.

Punktzahl und Endwertung widersprechen sich
Punktzahl und Endwertung widersprechen sich (Bild: Notebookcheck)

Dass die Intel-CPU bei UserBenchmark besser abschneidet, ist dabei weniger überraschend, denn dank hohem Turbotakt liegen bestimmte Intel-CPUs schon seit einer Weile im „Average Bench“ vorn, weil die Single-Core-Leistung erheblich stärker gewichtet wird. Diese Änderung am Bewertungsverfahren hatte letzten Sommer für reichlich Kritik gesorgt. Mit den zwischenzeitlich eingeführten „Effective FPS“ gibt es ein weiteres Kriterium, das Intel-CPUs bevorzugt.

Intel-CPUs sind bei Spielen oft schneller, aber nicht insgesamt

Dass aktuelle Intel-Prozessoren bei vielen Spielen weiterhin etwas besser als aktuelle AMD-Prozessoren abschneiden, ist allerdings nicht von der Hand zu weisen und bestätigen die Tests von ComputerBase.

Problematisch ist aber die Gewichtung von UserBenchmark für die Gesamtleistung eines Prozessors, bei der auch Multi-Thread-Anwendungen zählen. Dass die einzelnen Punktzahlen in den CPU-Tests der Endwertung zuwiderlaufen, führt am Ende nur zu Verwirrung.

Statt sich der lautstarken Kritik mit sachlicher Ruhe zu stellen, die übrigens auch unter Intel-Anhängern in der Community lauter wurde, reagierte UserBenchmark bisher trotzig und sah sich einer Schmähkampagne ausgesetzt. Etwa wurden Kritik übende Medien, die sich durch unabhängige und kritische Tests einen guten Ruf erarbeitet haben, von UserBenchmark öffentlich beleidigt.

UserBenchmark in Subreddits verbannt

Statt Deeskalation zu betreiben, wurden die hitzigen Diskussionen somit weiter angefacht. Reddit hat vor einigen Tagen mit einer Notbremse reagiert: Diskussionen zum Thema UserBenchmark sind im Subreddit r/hardware seitdem tabu. Kurz darauf folgte auch ein Bann im Subreddit r/Intel. Bei r/AMD sind Diskussionen zwar noch erlaubt, doch wird beim Thema UserBenchmark automatisch auf eine Wiki verwiesen, in der ausdrücklich gewarnt wird, dass UserBenchmarkvoreingenommen“ sei.