QNAP TS-230: Einsteiger‑NAS kombiniert 4‑Kern‑SoC mit 2 GB RAM

Frank Meyer
59 Kommentare
QNAP TS-230: Einsteiger‑NAS kombiniert 4‑Kern‑SoC mit 2 GB RAM
Bild: QNAP

Am unteren Ende der Produktpalette bietet QNAP mit dem TS-230 ein kostengünstiges NAS für Heimanwender an. Mit einem System-on-a-Chip von Realtek und verlöteten 2 GB DDR4-RAM kann das einfache 2-Bay-Modell dennoch Daten verschlüsseln und soll für Standard-Speicheraufgaben ausreichend Leistung bieten.

Budget-NAS für 2 HDDs

Im einfach konzipierten NAS für Heimanwender verbaut QNAP als Herzstück den nicht mehr ganz taufrischen RTD1296 von Realtek, der die vier ARM-Kerne mit einer Taktfrequenz von bis zu 1,4 GHz ansteuert. Dem Chip stehen anders als bei den potentiell stärkeren Schwestermodellen der TS-x31K-Serie direkt ab Werk nicht nur 1 GB, sondern 2 GB DDR4-RAM zur Seite, der im Budget-orientierten Tower-NAS ebenfalls fest auf der Platine verlötet und nicht aufrüstbar ist.

QNAP TS-230

Nicht im ansonsten üblichen weißen Design, sondern in einem für den Hersteller ungewöhnlichen "babyblauen" Farbton möchte QNAP mit dem TS-230 vor allem Privatnutzer ansprechen, die zuhause einen zentralen Datenspeicher und eine private Cloud realisieren möchten. Die zwei Laufwerksschächte bieten eine werkzeuglose Montage der Festplatten und können abgeschlossen werden, um eine Entnahme der Laufwerke zu verhindern. Über eine AES-256-Verschlüsselung und Snapshots können Daten zusätzlich geschützt werden. Für einen unkomplizierten Wechsel der HDDs im Betrieb wird Hot-Swap geboten.

Gigabit-LAN und dreimal USB sind üblich

Neben einem Netzwerkanschluss sind am Gehäuse der QNAP TS-230 drei USB-Anschlüsse, einer an der Front und die übrigen zwei an der Rückseite, verbaut. Für die Kühlung ist ein im Durchmesser 80 mm großer Lüfter im Heck verbaut. Die Spannungsversorgung erfolgt über ein externes Netzteil mit einer Nennleistung von 65 Watt.

Wie bei QNAPs Storage-Lösungen üblich stehen auch für das TS-230 diverse Multimedia-Anwendungen wie Photo Station, Video Station und Music Station zum Download bereit. Diese ermöglichen nicht nur die Speicherung und Sortierung der eigenen Multimedia-Inhalte auf dem NAS, sondern stellen diese auch zentral für Computer, Tablets und Smartphones im Netzwerk bereit. Benutzer können zudem einen Plex-Media-Server auf dem NAS starten.

Im Handel ab 197 Euro lieferbar

Eine offizielle Preisempfehlung hat QNAP für das Modell TS-230 bislang noch nicht ausgesprochen und auch ein konkreter Zeitpunkt für den Marktstart steht aktuell noch nicht fest. Im ComputerBase-Preisvergleich wird das NAS jedoch schon zu einem Preis von rund 193 Euro gelistet, lieferbar ist es ab 197 Euro.

QNAP TS-230 QNAP TS-231K
SoC: Realtek RTD1296
ARMv5te
1,40 GHz, 4 Kern(e), 4 Thread(s)
Annapurna AL-214
ARM
1,70 GHz, 4 Kern(e), 4 Thread(s)
RAM: 2.048 MB 1.024 MB
Festplatteneinschübe: 2
S-ATA-Standard: I/II/III
HDD-Format: 2,5" & 3,5"
RAID-Level: Einzellaufwerk, JBOD, RAID 0, RAID 1
M.2-Ports für SSD-Cache:
I/O-Ports: 1 × 1-Gbit-LAN
1 × USB 2.0, 2 × USB 3.0
2 × 1-Gbit-LAN
3 × USB 3.0
Wake on LAN: Ja
Verschlüsselung: AES-256 (ordner- und laufwerksbasiert)
Lüfter: 1 × 80 × 80 × 25 mm 1 × 70 × 70 × 25 mm
Netzteil: 65 Watt (extern)
Maße (H×B×T): 188,6 × 90,2 × 156,3 mm 161,0 × 102,0 × 219,0 mm
Leergewicht: 1,10 kg 1,35 kg
Preis: ab 168 € ab 199 €