Samsung-Notebooks: Comeback mit Galaxy Book Flex und Book Ion im Juni

Nicolas La Rocco 18 Kommentare
Samsung-Notebooks: Comeback mit Galaxy Book Flex und Book Ion im Juni
Bild: Samsung

Nach einem ersten Fuß im Wasser springt Samsung jetzt rein und ist mit dem Galaxy Book Flex und Galaxy Book Ion wieder auf dem deutschen Notebook-Markt präsent. Das Galaxy Book Flex ist ein Convertible mit drehbarem Display und S Pen, das Galaxy Book Ion hingegen ein klassisches Notebook. Beide Varianten starten im Juni.

Galaxy Book Flex und Galaxy Book Ion folgen auf das Galaxy Book S mit Qualcomm Snapdragon 8cx (Test), mit dem Samsung vor einigen Wochen nach längerer Abstinenz auf den deutschen Notebook-Markt zurückgekehrt war. Das Galaxy Book S wird Samsung demnächst auch in einer neuen Variante mit Intel Lakefield auflegen.

360-Grad-Display mit S-Pen-Bedienung

Unter einem Convertible versteht man ein Notebook, dessen Display sich vollständig um 360 Grad aufklappen und dadurch als großes Tablet verwenden lässt. Passend dazu bringt Samsung im Galaxy Book Flex den von der Galaxy-Note-Serie bekannten S Pen im Gehäuse unter, der zum Zeichnen und Malen auf dem Bildschirm sowie für Notizen geeignet ist und zusätzlich, wie beim Smartphone, als Bluetooth-Fernbedienung fungiert, etwa für Präsentationen, die Fotogalerie oder Filme.

QLED-Display soll besonders hell leuchten

Für den Touch-Bildschirm mit Glasabdeckung stehen zwei Varianten mit 13,3 Zoll oder 15,6 Zoll zur Auswahl, die beide auf die QLED-Technologie der TV- und PC-Monitor-Sparte setzen und im Outdoor-Modus bis zu 600 cd/m² hell leuchten sollen. Unabhängig von der Größe liegt die Auflösung bei 1.920 × 1.080 Pixeln im 16:9-Format.

Touchpad mit kabelloser Qi-Ladefunktion

Die gewählte Größe hat Einfluss auf die Eingabegeräte, da in der 15,6-Zoll-Variante neben der Tastatur ein Nummernblock zur Verfügung steht. Beide Varianten lassen sich per Fingerabdrucksensor entsperren und bieten eine in das Touchpad integrierte kabellose Qi-Ladefunktion für Smartphones, Kopfhörer und andere Wearables.

Samsung Galaxy Book Flex

Intel Ice Lake-U mit Project Athena bildet die Basis

Das Galaxy Book Flex ist von Intel für das Project Athena zertifiziert worden und bietet deshalb Eigenschaften wie Thunderbolt 3 und Wi-Fi 6. Weitere Anschlüsse sind USB 3.2 Gen 2 Typ C, 3,5-mm-Klinke und ein Steckfach für microSD-Karten, die auch nach schnellerem UFS-Standard unterstützt werden. Unter der Haube werkelt Ice Lake-U als Core i5 oder Core i7, dem 8 GB oder 16 GB LPDDR4X zur Seite stehen. Für Deutschland sind drei Varianten vorgesehen, deren SSDs 256 GB oder 512 GB groß sind. Der Akku bietet in jedem Fall knapp 70 Wh und soll für Laufzeiten im Bereich von 20 Stunden ausgelegt sein. Das Gesamtpaket bringt ab 1.160 g auf die Waage.

Samsung Galaxy Book Flex
Display 13,3 Zoll, 1.920 × 1.080, Touch, QLED, 600 nits 15,6 Zoll, 1.920 × 1.080, Touch, QLED, 600 nits
CPU Intel Core i5-1035G4 Intel Core i7-1065G7
iGPU Intel Iris Plus Graphics
dGPU Nvidia GeForce MX250, 2 GB GDDR5
RAM 8 GB LPDDR4X 16 GB LPDDR4X
SSD 256 GB, PCIe 3.0 x4, M.2 512 GB, PCIe 3.0 x4, M.2
Anschlüsse 2 × Thunderbolt 3, 1 × USB 3.2 Gen 2 Typ C, 1 × 3,5-mm-Klinke, 1 × microSD/UFS
Konnektivität Wi-Fi 6, Bluetooth 5.0
Akku 69,7 Wh
Kameras 720p-Webcam
Abmessungen 302,6 × 202,9 × 12,9 mm 355,0 × 227,2 × 14,9 mm
Gewicht 1.160 g 1.520 g 1.560 g
Betriebssystem Windows 10 Home
Preis (UVP) 1.599 Euro 1.629 Euro 2.099 Euro

Der Marktstart des Galaxy Book Flex ist für den 5. Juni zu Preisen ab 1.599 Euro geplant. Das Convertible läuft mit Windows 10 Home, das von Samsung um die DeX-Software erweitert wurde, um das Smartphone über USB Typ C einzubinden.

Galaxy Book Ion wiegt unter 1 kg

Das Galaxy Book Ion ist ein klassisches Notebook im sogenannten Clamshell-Design, dessen wahlweise 13,3 Zoll oder 15,6 Zoll großes QLED-Display ohne Touch auskommt. Während das Galaxy Book Flex aus Aluminium gefertigt wird und auffälliges „Royal Blue“ für das Gehäuse nutzt, wird das Galaxy Book Ion aus noch leichterem Magnesium hergestellt und kommt in dezenterem „Aura Silver“ daher. In der kleinsten Variante wiegt das Notebook deshalb unter 1 kg.

Comet Lake-U und mehr Anschlüsse

Erneut ist Intel der CPU-Partner, im Galaxy Book Ion aber mit Comet Lake-U statt Ice Lake-U, ansonsten aber gleicher Ausstattung für RAM, SSD und kleiner Nvidia-Grafikkarte. Die Anschlüsse fallen allerdings umfangreicher aus, da neben einmal Thunderbolt 3 nun zweimal USB 3.2 Gen 1 Typ A und ein vollwertiger HDMI-Anschluss am Gehäuse zu finden sind. Die weiteren Ports gleichen wieder dem Galaxy Book Flex.

Samsung Galaxy Book Ion
Samsung Galaxy Book Ion
Display 13,3 Zoll, 1.920 × 1.080, QLED, 600 nits 15,6 Zoll, 1.920 × 1.080, QLED, 600 nits
CPU Intel Core i5-10210U Intel Core i7-10510U
iGPU Intel UHD Graphics
dGPU Nvidia GeForce MX250, 2 GB GDDR5
RAM 8 GB LPDDR4X 16 GB LPDDR4X
SSD 256 GB, PCIe 3.0 x4, M.2 512 GB, PCIe 3.0 x4, M.2
Anschlüsse 1 × Thunderbolt 3, 2 × USB 3.2 Gen 1 Typ A, 1 × HDMI, 1 × 3,5-mm-Klinke, 1 × microSD/UFS
Konnektivität Wi-Fi 6, Bluetooth 5.0
Akku 69,7 Wh
Kameras 720p-Webcam
Abmessungen 305,7 × 199,8 × 12,9 mm 356,1 × 228,0 × 14,9 mm
Gewicht 970 g 1.190 g 1.260 g
Betriebssystem Windows 10 Home
Preis (UVP) 1.399 Euro 1.499 Euro 1.899 Euro

Der Marktstart des Galaxy Book Ion ist ebenfalls für den 5. Juni geplant, der Startpreis inklusive Windows 10 Home und Samsungs DeX-Software liegt bei 1.399 Euro.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Samsung unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungszeitpunkt.