Asus TUF Gaming: Zwei neue Monitore mit 165 Hz, ELMB und 1 ms MPRT

Michael Günsch
56 Kommentare
Asus TUF Gaming: Zwei neue Monitore mit 165 Hz, ELMB und 1 ms MPRT
Bild: Asus

Zwei neue Monitore aus der Serie TUF Gaming, die jeweils bis zu 165 Hz und 1 ms MPRT via ELMB-Technik bieten, kündigen sich bei Asus an. Der VG32VQ1B setzt auf ein gebogenes VA-Panel mit WQHD und 31,5 Zoll. Der VG249Q1R bietet diese Eigenschaften auf einem planen IPS-Panel mit Full HD und 23,8 Zoll.

Beide Monitore finden sich bereits auf den Produktseiten von Asus, wurden aber noch nicht öffentlich angekündigt, somit fehlen auch noch Angaben zu Preisen und Verfügbarkeit.

ELMB (ohne Sync) für 1 ms MPRT gegen Ghosting

Die Abkürzung ELMB steht für Extreme Low Motion Blur und ist eine Technik zur Reduzierung von Schlieren in Spielen, die auch für die sogenannte Moving Picture Response Time (MPRT) von 1 ms sorgt. Die Hintergrundbeleuchtung wird dabei im schnellen Wechsel ab- und angeschaltet, was in der Bildfolge Schwarzbilder einfügt. Dadurch werden schnell bewegte Szenen mit weniger Schlieren und somit sichtbar schärfer dargestellt. Bei anderen Herstellern heißt das Prinzip etwa DyAc (BenQ), VRB (Acer) oder PureXP (ViewSonic), früher wurde es als LightBoost (später ULMB) bei Nvidia bekannt.

Vor rund einem Jahr hatte Asus den TUF Gaming VG32VQ angekündigt, bei dem als Neuheit ELMB und Adaptive-Sync gleichzeitig nutzbar sein sollen und dies „ELMB-Sync“ genannt. Der VG32VQ ist inzwischen im Handel angekommen und derzeit für rund 450 Euro zu haben. Die neuen Schwestermodelle können ELMB-Sync aber nicht, wie ComputerBase klären konnte.

Bis 165 Hz (OC) und FreeSync Premium

Eine weitere Gemeinsamkeit der Neulinge ist die hohe Bildwiederholrate von bis zu 165 Hz, die ihrerseits für eine flüssigere Darstellung bewegter Szenen sorgt. Beim VG249Q1R verweist Asus auf eine Übertaktung für 165 Hz, die somit nicht nativ vorliegen. Beide Modelle sind zudem mit AMD FreeSync Premium spezifiziert, was aber nicht ausschließt, dass später auch eine Kompatibilität zu Nvidia G-Sync besteht.

HDR auf Sparflamme

Mit relativ geringer Helligkeit von bis zu 250 cd/m² besteht keine Zertifizierung für einen der DisplayHDR-Standards der VESA. Zumindest beim VG32VQ1B mit kontraststarkem VA-Panel wird aber mit HDR10-Support und mehreren HDR-Modi geworben. Je einmal DisplayPort 1.2 und zweimal HDMI sind bei beiden Monitoren gegeben, der VG249Q1R setzt noch auf HDMI 1.4, der VG32VQ1 trägt der höheren Auflösung mit HDMI 2.0 Rechnung.

Auf eine Höhenverstellung oder USB-Anschlüsse muss bei beiden Modellen verzichtet werden, die dafür integrierte Lautsprecher besitzen. Die Display-Halterung ist dank VESA-Aufnahme austauschbar. Informationen zu Preisen und Verfügbarkeit werden zu gegebenem Zeitpunkt nachgereicht.

Asus TUF Gaming VG32VQ1B Asus TUF Gaming VG249Q1R
Display 31,5 Zoll, VA, Curved (R1500) 23,8 Zoll, IPS, flach
Auflösung 2.560 × 1.440 (165 Hz) 1.920 × 1.080 (165 Hz OC)
Reaktionszeit (GtG) k.A.
Reaktionszeit (MPRT) 1 ms
VRR AMD FreeSync Premium
Farben 16,8 Millionen
Helligkeit, Kontrast 250 cd/m², 3.000:1 250 cd/m², 1.000:1
Anschlüsse 1 × DP 1.2
2 × HDMI 2.0
1 × DP 1.2
2 × HDMI 1.4
Audio Kopfhörerausgang, Lautsprecher (2 × 2 W)
Ergonomie neigbar, Swivel, VESA-Mount (100 mm) neigbar, VESA-Mount (75 mm)
Sonstiges ELMB
Low Blue Light
Game-Modi
Preis ?
Update 29.05.2020 09:40 Uhr

Asus hat die Redaktion darüber informiert, dass die beiden Monitore voraussichtlich im Juli in den Handel gelangen. Die Preise werden erst später bekannt gegeben.

Update 02.06.2020 11:13 Uhr

Der VG32VQ1B kommt zum UVP von rund 400 Euro auf den Markt. Zum VG249Q1R liegt noch keine Preisempfehlung vor.