Aerocool Mirage 5: Zylinder-Kühler zentriert Lüfter mit Infinity-Effekt

Max Doll 51 Kommentare
Aerocool Mirage 5: Zylinder-Kühler zentriert Lüfter mit Infinity-Effekt
Bild: Aerocool

Kantig, klotzig und mit Lüfter an der Seite: Vom Aufbau gängiger Top-Blow- oder Tower-Kühler unterscheidet sich der Mirage 5 von Aerocool diametral. Die zylindrische Form und der zentrale Lüfter mit Infinity-Effekt erzeugen einen ungewöhnlichen Look.

Um einen Zylinder zu erzeugen, nutzt Aerocool ringförmige Lamellen, in deren Mitte der Lüfter platziert wird. Er bläst nach der Montage des Kühlers nicht horizontal, sondern nach Top-Blow-Art auf das Mainboard.

Anderer Aufbau, anderer Lüfter

Verwendet wird ein rahmenloses, fest in den Kühler integriertes Modell mit einem Durchmesser von 65 Millimetern, da der Durchmesser des Mirage 5 begrenzt ist. Nicht begrenzt wird die Tiefe: Der Lüfter erreicht in dieser Dimension 45 statt der üblichen 25 Millimeter, um den geringen Durchmesser zu kompensieren. Die Lüfterblätter im „Turbojet-Design“ sollen Luft laut Herstellerangaben im 360-Grad-Winkel aus dem Kühler befördern. Die Drehzahl kann per PWM-Signal zwischen 1.600 und 3.000 U/Min geregelt werden.

In Kombination mit fünf Heatpipes, die im Direct-Touch-Verfahren verbaut werden, soll der Mirage 5 eine TDP von maximal 150 Watt bewältigen können – auch das hebt ihn von anderen ungewöhnlich konstruierten Kühlern ab, die oftmals nur für Low-End-CPUs geeignet sind. Die Montage ist dementsprechend auf aktuellen Midrange-Sockeln von AMD und Intel sowie dem LGA 2066 und 2011 möglich. Für Threadripper-Plattformen ist der Mirage 5 hingegen nicht freigegeben.

Beleuchtet wird der CPU-Kühler ausnahmsweise nicht über den Lüfter. Dioden platziert Aerocool ausgehend von den Produktbildern in Ringen an den Lamellen, um einen Infinity-Effekt zu erzeugen. Gesteuert wird die Beleuchtung über das Mainboard.

Kein Preis, aber nicht günstig

Zum Preis und zur Verfügbarkeit hat sich Aerocool noch nicht geäußert. Die Leistung wird aufgrund der Ausstattung, des Aufbaus und der Größe des Mirage 5 im Mittelfeld zu erwarten sein. Das Design spricht aber eher für einen höheren Preis. Da für Ungewöhnliches schon immer ein Aufschlag verlangt wurde, erscheinen Marktpreise zwischen 50 und 60 Euro realistisch.

Aerocool Mirage 5
Bauform: Tower
Größe (L × B × H): 100 × 100 × 145 mm (ohne Lüfter)
100 × 100 × 145 mm (mit Lüfter)
Gewicht:
Heatpipes: Kupfer (beschichtet), 5 × 6 mm (Ø)
Direct Touch/Contact
Lamellen: Aluminium (beschichtet), ?
Abstand: ?
Kühler-Montage: Zweistufige Halterung mit Rückplatte
Lüfter (Modell 1): 1 × 60 × 60 × 45,0 mm
Hydraulisches Lager
1.200 – 3.000 U/min
67,0 – 125,5 m³/h
0,9 – 2,1 H²O
18,0 – 30,0 dBA
4-Pin-PWM
Lüfter (Modell 2):
Lüfter-Montage: Befestigung: Fest integriert
Entkopplung: Keine
Kompatibilität: AMD: Sockel FM2(+)/FM1/AM3(+)/AM2(+)/AM4
Intel: LGA 2066/2011/LGA 1200/115x/775
Preis: