Apple AirPods Pro: Neue Firmware bringt Spatial Audio und Auto-Gerätewechsel

Frank Hüber 33 Kommentare
Apple AirPods Pro: Neue Firmware bringt Spatial Audio und Auto-Gerätewechsel

Apple hat ein neues Firmware-Update für die AirPods Pro und AirPods ausgerollt, das in Verbindung mit einem iPhone mit der Betaversion von iOS 14 bereits Spatial Audio und den automatischen Gerätewechsel aktiviert. Die neue Firmware-Version trägt die Nummer 3A283.

Die neue Funktion „Spatial Audio“ ist auf die AirPods Pro beschränkt und kann über das Kontrollzentrum des iPhones aktiviert werden, wenn die AirPods Pro mit dem Smartphone verbunden sind. Wie auch die Funktion zum Umschalten zwischen ANC und Transparenzmodus muss hierfür der Lautstärkebalken im Kontrollzentrum lange gedrückt werden, bis sich das Menü öffnet. Alternativ kann Spatial Audio auch in den Audio-Einstellungen in den Bluetooth-Einstellungen umgestellt werden. Bei deutscher Spracheinstellung nennt es sich schlicht „3D-Audio“.

3D-Audio der AirPods Pro mit iOS 14
3D-Audio der AirPods Pro mit iOS 14

Surround-Sound mit head tracking

Apple hatte Spatial Audio bei der Vorstellung von iOS 14 im Rahmen der WWDC-Keynote für die AirPods Pro in Aussicht gestellt. Mit Spatial Audio wird anhand von Filtern und Frequenzanpassungen ein Surround-Sound simuliert, der es möglich machen soll, Klänge überall im Raum zu platzieren. Das Besondere an Apples Ansatz ist dabei auch, dass sich diese Position beim Bewegen des Kopfes in Relation zum Endgerät anpasst (head tracking), indem auf die Beschleunigungssensoren und das Gyroskop in den AirPods Pro und in den Endgeräten wie iPhone und iPad zugegriffen wird. Wird beispielsweise der Kopf gedreht, aber das iPhone unverändert gehalten, passt sich auch der Klang entsprechend an und dreht sich virtuell mit. Werden Kopf und iPhone simultan mit einer identischen Bewegung bewegt, ändert sich an der Positionierung des Klangs im Raum hingegen nichts.

Spatial Audio mit Apple TV+ bereits nutzbar

Mit Inhalten von Apple TV+ soll sich Spatial Audio ersten Berichten zufolge bereits nutzen lassen, wenn diese beispielsweise auf einem iPad wiedergegeben werden. Erste Nutzer berichten, dass die Illusion, dass der Klang aus dem iPad komme, selbst wenn man den Kopf bewege, sehr realistisch sei.

Automatischer Gerätewechsel bei Audiowiedergabe

Zudem enthält die neue Firmware auch die Unterstützung für den automatischen Gerätewechsel, der sowohl Nutzern der AirPods als auch AirPods Pro zur Verfügung steht. Dadurch können die Kopfhörer automatisch zwischen dem iPhone, iPad, iPod touch, Mac und der Apple Watch wechseln, wenn auf allen derselbe iCloud-Account genutzt wird, sobald eines dieser Geräte und auf diesem die Audiowiedergabe genutzt wird.

Die neue Firmware für die AirPods Pro und AirPods lässt sich nicht manuell installieren, sondern wird automatisch im Hintergrund aufgespielt, wenn die Ohrhörer im Ladecase liegen und mit einem iOS-Gerät gekoppelt sind. In den Einstellungen des iOS-Geräts lässt sich die Firmware der AirPods (Pro) prüfen (Einstellungen > Allgemein > Info > AirPods (Pro).