Arctic Freezer 50: 250-Watt-TR4-Kühler wird zu AM4 und LGA1200 kompatibel

Frank Meyer 39 Kommentare
Arctic Freezer 50: 250-Watt-TR4-Kühler wird zu AM4 und LGA1200 kompatibel
Bild: Arctic

Der von Arctic im Oktober 2019 speziell für AMDs HEDT-Plattform rund um die Prozessoren der Threadripper-Familie aufgelegte Doppelturm-Luftkühler Arctic Freezer 50 TR feiert nun auf den Mainstream-Plattformen von AMD und Intel seine Premiere. Mit zwei Heatpipes weniger sinkt der Preis leicht auf einen UVP von 60 Euro.

Identisches Grundgerüst bei niedrigerem Gewicht

Durch den gleichen Lamellenkörper aus zwei Radiatoren mit insgesamt 104 Lamellen kommt der Arctic Freezer 50 auf ein Gewicht von knapp 1,2 kg. Die erste Revision für Threadripper wiegt rund 500 Gramm mehr. Die Abwärme der CPU gelangt jedoch nun über sechs anstatt acht beim TR-Modell 6 mm dicke Wärmeleitröhren an die Finnen. Auch die Grundplatte des neuen Freezer 50 nimmt durch die niedrigere Anzahl an Heatpipes weniger Raum ein, was zusätzlich Material einspart und entsprechend zu einem niedrigeren Gesamtgewicht beiträgt.

Arctic Freezer 50

Den eigenwilligen Lüfter-Aufbau mit je einem im Durchmesser 140 mm und 120 mm großen Ventilator des ersten Freezer-50-Modells, die im Push-Pull-Prinzip mit synchroner Drehzahl arbeiten, behält die Neuauflage bei. Laut Hersteller gewährt der 148 × 149,5 × 166 mm (B × T × H) messende CPU-Kühler an der oberen Kante geraden RAM-Modulen bis zu einer Höhe von 37,5 mm ausreichend Freiraum, ohne dass es zu Kompatibilitätsengpässen kommt.

Optional mit manuellem ARGB-Controller

Auch die Beleuchtung übernimmt der Freezer 50 vom größeren Freezer 50 TR, die sich aus 13 einzeln ansteuerbaren RGB-LEDs zusammen setzt. Farbe, Leuchtkraft sowie Effekte lassen sich über gängige Software der Mainboard-Hersteller regulieren und gleichzeitig mit anderen Komponenten automatisch synchronisieren. Darüber hinaus kann eine externe Controller-Einheit optional erworben werden. Der Aufpreis liegt bei 10 Euro.

Preis und Verfügbarkeit

Der Freezer 50 kann wie das TR-Modell auf der Herstellerwebseite zur Preisempfehlung von 60 Euro respektive 67 Euro ab Lager erworben werden. Mit A-RGB-Controller steigt der Preis auf 70 Euro. Im klassischen Einzelhandel kostet der Freezer 50 TR mit manueller Steuereinheit für die Beleuchtung niedrigere 52 Euro. Der zu den gewöhnlichen Mainstream-Sockeln AM4 von AMD und dessen Pendant LGA 1200 von Intel kompatible Freezer 50 ist bei den Händlern noch nicht lieferbar.

Arctic Freezer 50 Arctic Freezer 50 TR
Bauform: Tower
Größe (L × B × H): 165 mm (ohne Lüfter)
148 × 150 × 166 mm (mit Lüfter)
165 mm (ohne Lüfter)
148 × 150 × 165 mm (mit Lüfter)
Gewicht: 1.160 g (mit Lüfter) 1.700 g (mit Lüfter)
Heatpipes: Kupfer (vernickelt), 6 × 6 mm (Ø)
Direct Touch/Contact
Kupfer (vernickelt), 8 × 6 mm (Ø)
Direct Touch/Contact
Lamellen: Aluminium (vernickelt)?, 104 Stück
Abstand: ?
Kühler-Montage: Zweistufige Halterung mit Rückplatte
Lüfter (Modell 1): 1 × 120 × 120 × 25,0 mm
Gleitlager
200 – 1.800 U/min
4-Pin-PWM
Lüfter (Modell 2): 1 × 140 × 1.400 × 25 mm
Gleitlager
200 – 1.700 U/min
4-Pin-PWM
Lüfter-Montage: Befestigung: Kunststoff-Halterung
Entkopplung: ?
Kompatibilität: AMD: Sockel AM4
Intel: LGA 2066/2011/LGA 1200/115x
AMD: Sockel TR4/
Preis: 59,99 € ab 54 €