Cougar Gemini T Pro: Besonders ist nur das Leuchtstreifen-Design

Max Doll 19 Kommentare
Cougar Gemini T Pro: Besonders ist nur das Leuchtstreifen-Design
Bild: Cougar

Ein Streifen mit ARGB-LEDs, der Front und Deckel des Gehäuses durchzieht, verleiht Cougars Gemini-Gehäusen ein eigenes Gesicht. Dass der neueste Ableger wie vom Hersteller behauptet nicht einfach nur anders, sondern besser sein solle, lässt sich jedoch anhand der Produktdaten nicht erkennen.

Das zentrale Merkmal der „Andersartigkeit“ sind die Flügeltüren, die gläserne Seiten mit einem abgeknickten Element verbinden, das um die Ecke geführt wird und so die Front und große Mesh-Lufteinlässe überdeckt. Relativ selten werden zudem seitliche Luftauslässe am Deckel verwendet. Ansonsten bedeutet das Cougar-„besser“ für das Gemini T Pro, den Aufbau und das Layout zu verwenden, das es auch anders wo gibt.

Platz für 170 Millimeter hohe und damit quasi alle erhältlichen CPU-Kühler zu bieten sind bei großen Gehäusen ebenso die Norm wie der Verzicht auf Einschränkungen für Grafikkarten und Netzteile. Dass eine Grafikkarte mit zwei Slot Breite alternativ per Riser-Karte vertikal montiert werden kann, gehört ebenfalls zum guten Ton riesiger Tower. Fortsetzen lässt sich die Liste gewöhnlicher Dinge bei den HDDs: Zwei 3,5"-Datenträger in einem Käfig sind ebenso normal wie die Option, 2,5"-HDDs in drei Einschüben zu befestigen, für die es fünf Befestigungspositionen gibt.

Lediglich das Lüftungskonzept ist insofern unkonventionell, als dass zwei 120-mm-Lüfter oder ein Radiator vor das Mainboard gesetzt werden können. Dies ist beim Gemini T Pro anders als beim non-Pro-Gehäuse auch dann möglich, wenn schon Lüfter an der Vorderseite befestigt wurden. Hier sowie am Deckel lassen sich jeweils zwei 140- oder drei 120-mm-Modelle einsetzen. Zwei Lüfter werden bereits mitgeliefert.

Geschätzter Preis ist hoch

Weder zu Preis und Verfügbarkeit hat Cougar bislang Angaben gemacht. Anhand der Ausstattung und des gegenwärtig rund 140 Euro teuren, aber kleineren und schlechter ausgestatteten Gemini T lässt sich ableiten, dass Marktpreise zwischen 160 und 180 Euro liegen werden.

Cougar Gemini T Pro
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 527 × 227 × 535 mm (64,00 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Aluminium, Glas
Nettogewicht: 11,12 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0 (USB 3.2 Gen 1), 1 × USB 3.0 (USB 3.2 Gen 1) Type C, HD-Audio, RGB-Beleuchtung
Einschübe: 2 × 3,5" (intern)
3 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140 mm oder 3 × 120 mm (optional)
Seitenteil rechts: 2 × 120 mm (optional)
Staubfilter: Front, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 170 mm
GPU: 400 mm
Netzteil: 200 mm
Preis: