SanDisk Ultra NVMe SSD: Händler verraten den Klon der WD Blue SN550

Michael Günsch
44 Kommentare
SanDisk Ultra NVMe SSD: Händler verraten den Klon der WD Blue SN550
Bild: MediaMarkt

SSDs mit dem Namen SanDisk Ultra sind gerade in diesen Tagen der Schnäppchenjagd vielen Kunden ein Begriff für günstigen Massenspeicher. Die Serie macht erst jetzt den Schritt in Richtung PCIe und NVMe mit der SanDisk Ultra NVMe SSD, die wie ein Zwilling der WD Blue SN550 erscheint.

Erste SanDisk Ultra SSD mit NVMe

Unterhalb der Serie SanDisk Extreme Pro mit höchster Leistung für Enthusiasten ist die Ultra-Serie für den Massenmarkt angesiedelt. Populäre Modellreihen wie Ultra Plus oder zuletzt Ultra 3D setzten stets auf den klassischen 2,5-Zoll-Formfaktor mit SATA-Anschluss. Doch jetzt steht auch hier ein Wechsel auf den kompakten M.2-Formfaktor sowie PCIe mit NVMe an. Offiziell vorgestellt wurde die SanDisk Ultra NVMe SSD zwar noch nicht, doch lüften Händler bereits das Geheimnis.

Gleiche Eckdaten wie WD Blue SN550

Seit Kurzem wird die SanDisk Ultra NVMe SSD mit 250 GB, mit 500 GB und mit 1 TB im ComputerBase-Preisvergleich aufgeführt. Bei SanDisk beziehungsweise dem Mutterkonzern Western Digital finden sich noch keine Informationen, die Serie ist somit ganz neu und steht augenscheinlich unmittelbar vor dem Marktstart. Große Händler wie MediaMarkt/Saturn melden schon eine Verfügbarkeit in wenigen Werktagen. Die Modelle mit 500 GB und 1 TB werden einstimmig mit 61,40 Euro und 103,32 Euro angepriesen, zum 250-GB-Modell fehlt noch eine Preisangabe.

SanDisk Ultra NVMe SSD versus WD Blue SN550 NVMe SSD
SanDisk Ultra NVMe SSD versus WD Blue SN550 NVMe SSD (Bild: Geizhals)

Via PCIe 3.0 x4 soll die Ultra NVMe SSD Daten mit maximal 2.400 MB/s lesen. Die höchste Schreibrate liegt den Angaben zufolge bei 950 MB/s (250 GB), 1.750 MB/s (500 GB) oder 1.950 MB/s (1 TB); die Werte sollen für den SLC-Cache gelten. Deutliche Leistungsunterschiede gibt es auch beim wahlfreien 4K-Zugriff, Details hierzu liefert die Tabelle am Ende der Meldung. Die Eckdaten lesen sich größtenteils exakt wie jene der WD Blue SN550, sodass davon auszugehen ist, dass es sich um die gleiche Technik inklusive TLC-3D-NAND der 96-Layer-Generation (BiCS4) unter anderem Label handelt. Dies würde aber bedeuten, dass die SanDisk Ultra NVMe SSD ebenso keinen eigenen DRAM besitzt. Einige Angaben wie etwa zur Leistungsaufnahme, dürften teils noch Platzhalter sein.

SanDisk Ultra NVMe SSD
SanDisk Ultra NVMe SSD (Bild: Geizhals)

Von der gleichen Technik ausgehend, dürfte die SanDisk Ultra NVMe SSD bei breiter Verfügbarkeit auch preislich auf Höhe der WD Blue SN550 liegen, die derzeit ab 36 Euro (250 GB), 53 Euro (500 GB) und 88 Euro (1 TB) angeboten wird. Der Preisaufschlag für die schnellere PCIe/NVMe-Technik schwindet immer mehr: Die SanDisk Ultra 3D mit SATA und 1 TB kostet derzeit 82 Euro.

Auch eine 2-TB-Version der SanDisk Ultra NVMe SSD wäre zu erwarten, denn Western Digital hat erst kürzlich die WD Blue SN550 mit 2 TB angekündigt, die aber mit derzeit 217 Euro unverhältnismäßig teuer ist.

SanDisk Ultra NVMe SSD Western Digital WD Blue SN550
Controller: Western Digital Western Digital, 4 NAND-Channel
DRAM-Cache: keiner
Speicherkapazität: 250 / 500 / 1.000 GB 250 / 500 / 1.000 / 2.000 GB
Speicherchips: SanDisk ? ? TLC (3D, 96 Lagen) NAND, ? Western Digital ? ? TLC (3D, 96 Lagen) NAND, ?
Formfaktor: M.2 (80 mm)
Interface: PCIe 3.0 x4
seq. Lesen: 2.400 MB/s
2.400 MB/s
Variante
2.600 MB/s
seq. Schreiben:
950 MB/s
Variante
1.750 MB/s
Variante
1.950 MB/s
950 MB/s
Variante
1.750 MB/s
Variante
1.950 MB/s
Variante
1.800 MB/s
4K Random Read:
170.000 IOPS
Variante
300.000 IOPS
Variante
410.000 IOPS
170.000 IOPS
Variante
300.000 IOPS
Variante
410.000 IOPS
Variante
360.000 IOPS
4K Random Write:
135.000 IOPS
Variante
240.000 IOPS
Variante
405.000 IOPS
135.000 IOPS
Variante
240.000 IOPS
Variante
405.000 IOPS
Variante
384.000 IOPS
Leistungsaufnahme Aktivität (typ.): 0,075 W
Leistungsaufnahme Aktivität (max.): 3,50 W
3,50 W
Variante
3,90 W
Leistungsaufnahme Leerlauf: 30,0 mW
Leistungsaufnahme DevSleep: kein DevSleep
Leistungsaufnahme L1.2: 5,0 mW
Funktionen: NVMe, NCQ, TRIM, SMART, Garbage Collection
Verschlüsselung: keine
Total Bytes Written (TBW):
150 Terabyte
Variante
300 Terabyte
Variante
600 Terabyte
150 Terabyte
Variante
300 Terabyte
Variante
600 Terabyte
Variante
900 Terabyte
Garantie: 5 Jahre
Preis: – / ab 59 € / ab 92 € ab 40 € / ab 50 € / ab 83 € / ab 174 €
Preis je GB: – / € 0,12 / € 0,09 € 0,16 / € 0,10 / € 0,08 / € 0,09