Asus TUF Gaming (OC): Erstes Custom Design der AMD Radeon RX 6900 XT

Sven Bauduin
69 Kommentare
Asus TUF Gaming (OC): Erstes Custom Design der AMD Radeon RX 6900 XT
Bild: Asus

Nach der Vorstellung der AMD Radeon RX 6800 XT und RX 6800 (Test) sowie der entsprechenden AIB-Karten wie der PowerColor Red Devil und Sapphire Nitro+ (Test) wurde lange über die Existenz möglicher Custom Designs der AMD Radeon RX 6900 XT diskutiert – mit der TUF Gaming Radeon RX 6900 XT liefert Asus jetzt die Bestätigung.

Erstes Custom Design mit Navi 21 XTX

Nachdem sich erste Custom Designs der heute erscheinenden Radeon RX 6900 XT bereits angekündigt haben, macht der Hersteller Asus die Sache offiziell und stellt mit der TUF Gaming Radeon RX 6900 XT O16G das erste Custom Design basierend auf dem Vollausbau Navi 21 XTX mit 80 Compute Units sowie 5.120 FP32-ALUs vor.

Wenngleich die offiziellen Spezifikationen noch fehlen, wird es wie bei der TUF Gaming OC GeForce RTX 3080 (Test), von der die TUF Gaming (OC) Radeon RX 6900 XT auch die 2,9-Slot-Kühllösung mit drei Lüftern erbt, auch hier ein OC-Modell geben, das verrät bereits die Kartonage der Grafikkarte.

Asus TUF Gaming Radeon RX 6900 XT
Asus TUF Gaming Radeon RX 6900 XT (Bild: Asus)
Asus TUF Gaming Radeon RX 6900 XT
Asus TUF Gaming Radeon RX 6900 XT (Bild: Asus)

Bis hin zur massiven Backplate aus Metall entspricht die TUF Gaming (OC) Radeon RX 6900 XT vom Kühlkonzept der TUF Gaming OC GeForce RTX 3080 und 3090, welches in so gut wie allen Vergleichstests überzeugen konnte. Zumeist stiehlt die TUF Gaming gar dem Spitzenmodell ROG Strix (Test) die Show.

Um die Energieversorgung kümmern sich zwei obligatorische 8-Pin-PCIe-Anschlüsse und das auf Hochglanz polierte Edelstahl-I/O-Panel stellt insgesamt dreimal DisplayPort 1.4a sowie einmal HDMI 2.1 für bis zu 8K bei 60 Hz sowie 4K bei 120 Hz zur Verfügung.

Dezenter Auftritt mit wenig RGB

Die RGB-Beleuchtung fällt wie bei allen TUF-Gaming-Modellen typisch dezent aus und beschränkt sich auf das Logo und einen äußerst dezenten RGB-Zierstreifen über dem TUF-Schriftzug der Modellbezeichnung. Das Design der Grafikkarte ist in dunklem Grau mit schwarzen und weißen Akzenten ebenfalls unaufdringlich gehalten.

Asus bewirbt die Grafikkarten der Serie TUF Gaming (OC) zudem als „pre-tested“, da sie einen 144 Stunden dauernden Stabilitätstest durchlaufen haben sollen.

Wann und zu welchem Preis die TUF Gaming (OC) Radeon RX 6900 XT erscheinen wird, hat Asus bislang noch nicht angekündigt. Nach dem Verkaufsstart der Radeon RX 6900 XT heute um 15 Uhr dürfte es dazu aber ebenfalls Neuigkeiten geben, welche die Redaktion dann entsprechend nachreichen wird.