Marshall Major IV im Test: Wireless Charging für 21 Mal Herr der Ringe

Frank Hüber
44 Kommentare
Marshall Major IV im Test: Wireless Charging für 21 Mal Herr der Ringe

tl;dr: Der Marshall Major IV setzt auf Wireless Charging in der Ohrmuschel, einen neuen Falt-Clip, der ihn kompakt zusammengefaltet in Position hält, und eine Akkulaufzeit, die für 21 Mal Herr der Ringe ausreicht. So wird der kleine On-Ear-Kopfhörer zum sehr guten mobilen Begleiter, der auch klanglich nicht enttäuscht.

Der Marshall Major IV setzt auf Wireless Charging in der rechten Ohrmuschel. Trotz noch kompakterer Abmessungen und eines neuen Falt-Clips soll der eckige On-Ear-Kopfhöhrer im typischen Marshall-Design eine Akkulaufzeit von bis zu 80 Stunden mit einer einzigen Ladung bieten – mehr als doppelt so viel wie die 30 Stunden des Vorgängers. Der Major IV ist seit Mitte Oktober im Handel erhältlich, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 149 Euro. Ein Preis, der auch vom Handel bislang nicht unterboten wird.

Im Lieferumfang sind neben dem Kopfhörer und einer Kurzanleitung ein USB-C-auf-USB-A-Ladekabel und ein AUX-Spiralkabel enthalten. Möchte man den Kopfhörer kabellos laden, muss demnach ein Wireless-Charger nach Qi-Standard separat erworben werden, falls man keinen besitzt.

Die Technik im Major IV

21 Mal Herr der Ringe

Wer nach 21 Mal Herr der Ringe ganz vergessen hat, den Akku des Major IV zu laden, der kann zudem auf eine Schnellladefunktion zurückgreifen, bei der der Kopfhörer per Kabel innerhalb von 15 Minuten für eine Musikwiedergabe von weiteren 15 Stunden geladen wird. Das vollständige Aufladen des Kopfhörers dauert über USB-C rund 3 Stunden. Im Test hält der Marshall Major IV 83,5 Stunden mit einer Akkuladung bei mittlerer Lautstärke durch. Der Kopfhörer kann aber auch passiv über das beiliegendes 3,5-mm-Audiokabel genutzt werden. Bei aktiver Verwendung und zugleich bestehender Bluetooth-Verbindung gab der Kopfhörer im Test jedoch keinen Ton über das Kabel wieder.

Marshall Major IV
Marshall Major IV
Marshall Major IV
Marshall Major IV

Zweiter Kopfhörer kann per Kabel mithören

Alternativ kann die 3,5-mm-Buchse aber auch zum Anschließen eines zweiten Kopfhörers genutzt werden, wenn der Major IV selbst über Bluetooth genutzt wird, um mit einer anderen Person gemeinsam Musik zu hören.

Bluetooth 5.0 ohne Multi-Connect und lediglich mit SBC

Für die Funkverbindung zum Smartphone oder Tablet wird Bluetooth 5.0 genutzt. Multi-Connect, also die gleichzeitige Bluetooth-Verbindung zu zwei Endgeräten, um die Wiedergabe zwischen diesen nahtlos wechseln zu können, ohne erst Bluetooth-Verbindungen trennen und starten zu müssen, unterstützt der Marshall-Kopfhörer nicht. Als Audio-Codec steht ausschließlich SBC zur Verfügung. Weder AAC noch aptX oder gar ein HD-Codec werden geboten. In diesen beiden Punkten bietet die Konkurrenz somit teils deutlich mehr.

40-mm-Treiber und leichtes Gewicht

Die Treiber des Major IV haben einen Durchmesser von 40 mm. Die Empfindlichkeit gibt Marshall mit 99 dB SPL (100 mV @ 1 kHz) an, die Impedanz mit 32 Ohm. Der Frequenzbereich der Treiber liegt bei den üblichen 20 bis 20.000 Hz. Der Marshall Major IV wiegt nur 165 g, fällt also erneut leicht aus.

Technische Daten des Major IV im Vergleich
Marshall Major IV Anker Soundcore Life Q30 JBL Club One JBL Club 950NC Jabra Evolve2 85 Sony WH-1000XM4 Sony WH-1000XM3 Bowers & Wilkins PX5 Montblanc MB 01 Sennheiser Momentum 3 Wireless beyerdynamic Amiron wireless copper
Wandlerprinzip dynamisch, 40 mm dynamisch, 35 mm dynamisch, 40 mm dynamisch, 42 mm Tesla, dynamisch
Bauform Geschlossen
Frequenzgang 20–20.000 Hz ?–40.000 Hz (aktiv) 10–40.000 Hz (passiv), 20–20.000 Hz (aktiv) 16–40.000 Hz (passiv), 16–22.000 Hz (aktiv) 20–20.000 Hz 4–40.000 Hz (Kabel), 20–40.000 Hz (Bluetooth, LDAC) 10–30.000 Hz 10–20.000 Hz 6–22.000 Hz 5–40.000 Hz (Kabelbetrieb)
Nennimpedanz 32 Ohm k. A. 32 Ohm k. A. 16 Ohm passiv, 47 Ohm aktiv 20 Ohm 32 Ohm 100 Ohm passiv, 470 Ohm aktiv 32 Ohm
Kennschalldruck 99 dB k. A. 95 dB 105 dB k. A. 101 dB (Kabel, passiv), 105 dB (Kabel, aktiv) 101 dB k. A. 100 dB 99 dB 100 dB
Klirrfaktor k. A. < 1 % < 0,3 % (1 kHz, 100 dB SPL) < 0,05 % bei 500 Hz
Kabel 3,5-mm-Klinke 2,5-mm-Klinke 3,5-mm-Klinke, 1,2 m 3,5-mm-Klinke, 1,2 m 3,5-mm-Klinke, 1,0 m 3,5-mm-Klinke auf USB-C 3,5-mm-Klinke 3,5-mm-Klinke, 4-polig, 1,2 m
Bluetooth 5.0 4.2 5.0 4.2
Unterstützte Codecs SBC SBC, AAC SBC, AAC, LDAC SBC, AAC, aptX, aptX HD, LDAC SBC, aptX Adaptive, AAC SBC, aptX, aptX LL, AAC SBC, aptX, aptX HD, aptX LL, AAC
Akkulaufzeit 80 Stunden 40 Stunden (mit ANC), 60 Stunden (ohne ANC) 23 Stunden (mit ANC), 45 Stunden (ohne ANC) 22 Stunden (mit ANC), 55 Stunden (ohne ANC) 32 Stunden (mit ANC) 30 Stunden (mit ANC) 25 Stunden (mit ANC) 20 Stunden (ohne ANC) 17 Stunden (mit ANC) 30 Stunden
Ladezeit 3 Stunden 2 Stunden 2 Stunden 1,5 Stunden 2,5 Stunden 3 Stunden 2 Stunden 3 Stunden 2 Stunden
Akkukapazität k. A. 730 mAh k. A. 730 mAh 330 mAh 1.050 mAh
Ladebuchse USB-C
Gewicht (ohne Kabel) 165 g 263 g 378,5 g 372 g 284 g 251 g 255 g 241 g 280 g 306 g 400 g

Bedienung über einen Fünf-Wege-Joystick

Die Bedienung erfolgt über den bereits von Marshall-Headphones bekannten Fünf-Wege-Joystick, der beim Major IV an der rechten Ohrmuschel platziert ist. Zum Ein- und Ausschalten muss der Joystick zwei Sekunden lang gedrückt werden – Marshalls satte Einschaltmelodie signalisiert dies erneut. Über ihn wird durch einfaches Drücken die Wiedergabe gestartet oder pausiert, ein zweifaches Drücken aktiviert hingegen den Sprachassistenten des verbundenen Smartphones. Tracks vor- und zurückgesprungen werden kann über rechts oder links. Wird eine Richtung gedrückt gehalten, wird vor- oder zurückgespult. Die Lautstärke lässt sich einstellen, indem der Joystick nach oben oder unten gedrückt wird.

Soll über den Kopfhörer auch telefoniert werden, können Anrufe über den Joystick entgegengenommen, abgewiesen und beendet werden.

Die Steuerung über den Joystick ist im Alltag erneut sehr intuitiv. Fehleingaben kommen in der Praxis nicht vor, die Druckpunkte in jede Richtung sind gut gewählt und geben eine spürbare Rückmeldung bei Betätigung.

Keine App für Equalizer oder Anpassungen

Eine App bietet Marshall für den Major IV nicht an. Dadurch ist es nicht möglich, einen Equalizer zu nutzen oder dessen Profile geräteunabhängig direkt auf dem Kopfhörer zu speichern. Ebenso wenig lassen sich Anpassungen an den Funktionen vornehmen oder Software-Updates durchführen.

Verarbeitung und Tragekomfort

Kleiner, faltbar und weichere Ohrpolster

Auch der Major IV bleibt dem Design der Serie treu. Die eckigen Ohrmuscheln verzichten an der Außenseite aber auf das gemusterte Lederimitat und die Ohrpolster sind glatt und weicher. Das vom Vorgänger bekannte Kunstleder findet sich noch am Kopfband wieder. Ein Silikonrand auf der Außenseite der Ohrmuscheln und das gut ausbalancierte Gewicht sorgen dafür, dass der Major IV problemlos auf eine Qi-Ladebasis gestellt werden kann.

Der Major IV lässt sich klein zusammenfalten, um ihn mitzunehmen. Neu ist dabei der kleine Falt-Clip an der Außenseite der Scharniere, der den Kopfhörer in der kompakten Position hält und so noch etwas kleiner werden lässt als etwa den Major III Voice. Die Aufhängung ist ebenso wie einzelne Teile der Scharniere aus Metall. Die Größenanpassung an den Kopfumfang ist stufenlos und hält im Alltag sicher ihre Position. Der Sitz des Marshall Major IV ist sehr angenehm, gerade für einen On-Ear-Kopfhörer, da die Ohrpolster erfreulich weich und der Druck nicht zu hoch ist. Die Ohrpolster lassen sich austauschen, indem sie gegen den Uhrzeigersinn von der Ohrmuschel abgedreht werden.

Die passive Isolierung der Außengeräusche ist bauartbedingt niedriger als bei Over-Ear-Kopfhörern, aber dennoch gut.