Defekte Grafikkarten: Amazons New World zwingt RTX 3090 von EVGA in die Knie

Michael Günsch
442 Kommentare
Defekte Grafikkarten: Amazons New World zwingt RTX 3090 von EVGA in die Knie
Bild: EVGA

Derzeit häufen sich die Berichte um „sterbende“ GeForce RTX 3090 von EVGA beim Spielen des neuen Open-World-MMO New World von Amazon Games, dessen Closed Beta gestern gestartet ist. Augenscheinlich sorgt ein fehlendes FPS-Limit im Spielmenü für eine sehr hohe Belastung der Grafikkarte, die dies nicht verkraftet.

Problem tritt bei RTX 3090 von EVGA auf

Auf das Problem aufmerksam macht unter anderem der Twitch-Streamer Gladd über seinen Twitter-Account. In seinem Tweet warnt er davor, dass das Spielen der Beta von New World seine EVGA RTX 3090 zerstört habe und dies vielen anderen genauso gehe.

Im Forum von New World wie auch auf Reddit mehren sich ähnliche Problemberichte, die sich fast ausschließlich auf GeForce RTX 3090 des Hersteller EVGA beziehen.

Schon im Spielmenü wird der Bildschirm schwarz

Als einer der ersten beschreibt „Goatz“ im New-World-Forum, dass schon beim Laden der Beta die Lüftergeschwindigkeit seiner EVGA RTX 3090 FTW3 Ultra auf das Maximum anstieg, die FPS auf 0 absanken, die Monitore schwarz wurden und die Grafikkarte nicht mehr erkannt wurde. Nach einem Neustart und im Test mit anderen Spielen habe die Grafikkarte problemlos funktioniert. Doch beim erneuten Start von New World sei das gleiche passiert, nur diesmal habe er ein lautes Knallen gehört. Seitdem starte seine RTX 3090 gar nicht mehr.

Auch der Ersteller des Threads auf Reddit meldet eine „gebrickte“ EVGA RTX 3090 FTW3 Ultra, die schon innerhalb des Spielmenüs von New World ihren Dienst quittiert habe. Einige Kommentatoren melden, dass ihre EVGA RTX 3090 FTW3 auf ähnliche Weise ausgefallen sind. Stimmen von Besitzern eines EVGA-Modells, die offenbar nicht betroffen sind, oder aber angeblich ähnliche Probleme mit einem Modell eines anderen Herstellers haben, gibt es nur sehr wenige.

Fehlendes FPS-Limit könnte Defekt auslösen

Vieles deutet darauf hin, dass ein mutmaßlicher Defekt bei den RTX 3090 von EVGA durch eine hohe Belastung im Spielmenü von New World zum Vorschein kommt. Es wird vermutet, dass die fehlende FPS-Begrenzung im Menü zu extrem hohen FPS-Raten führt. Im Normalfall dürfte dies aber nur zu hohem Energiebedarf mit entsprechend hoher Wärmeentwicklung und etwaigem „Spulenfiepen“ führen, nicht aber die Grafikkarte beschädigen. Es wäre also denkbar, dass die Baureihe keinen ausreichenden Überlastungs- respektive Überhitzungsschutz besitzt. Eine Stellungnahme von EVGA liegt zur Stunde noch nicht vor.

Hier und dort wird an dieser Stelle auf ein altes Problem verwiesen, das bei der GeForce RTX 3080 für Abstürze gesorgt hatte. Allerdings wurde dieses Problem mit einem Treiber-Update behoben und trat herstellerübergreifend auf.

Eigenes FPS-Limit als Workaround

Bevor die Thematik geklärt ist, sollten Besitzer einer GeForce RTX 3090 von EVGA einen großen Bogen um New World oder andere Spiele ohne FPS-Begrenzung im Menü machen oder aber selbst Hand anlegen: Im Nvidia Control Panel lässt sich global oder für einzelne Spiele ein eigenes FPS-Limit einstellen (siehe Screenshot).

Globale FPS-Begrenzung (Max. Bildfrequenz) im Nvidia Control Panel festlegen
Globale FPS-Begrenzung (Max. Bildfrequenz) im Nvidia Control Panel festlegen

Die Redaktion dankt Community-Mitglied „Rock Lee“ für den Hinweis zu dieser Meldung.

Update 22.07.2021 10:30 Uhr

Das Team von New World hat inzwischen einen Patch angekündigt, der die FPS im Spielmenü begrenzen soll. Versichert wird: „Wir haben keine Hinweise auf weit verbreitete Probleme mit 3090s gesehen, weder in der Beta-Phase noch während unserer monatelangen Alpha-Tests“. Die inzwischen doch zahlreichen Problemberichte mit EVGA-Grafikkarten sind allerdings nicht von der Hand zu weisen.

Mittlerweile hat sich EVGA in Form des Product Management Director Jacob Freeman alias @EVGA_JacobF zumindest knapp zu dem Thema geäußert. Auf Twitter erklärte er, dass EVGA die Sache untersucht. Betroffene Kunden möchten sich bitte an den Support wenden.

Derweil gibt es Spekulationen, dass bei den Vorfällen der Chip für die Lüftersteuerung durchgebrannt sein könnte.