KDE Plasma 5.24.4 LTS: Freier Linux-Desktop mit Verbesserungen erschienen

Update Sven Bauduin
17 Kommentare
KDE Plasma 5.24.4 LTS: Freier Linux-Desktop mit Verbesserungen erschienen
Bild: Delsa Design

KDE Frameworks, das freie Ökosystem für den Desktop KDE Plasma, erhält in der neuesten Version 5.92 viele Verbesserungen und kann bereits mit der hauseigenen Linux-Distribution KDE neon sowie der ebenfalls zuletzt aktualisierten Sammlung an Anwendungsprogrammen, KDE Gear 21.12.2, als Live-System ausprobiert werden.

KDE Plasma macht weiter Fortschritte

KDE Frameworks, eine Sammlung von Bibliotheken und Software-Frameworks, die für alle Qt-basierten Software-Stacks und Anwendungen auf mehreren Betriebssystemen, wie insbesondere Linux, aber auch Windows, macOS und Haiku, einem Betriebssystem mit hybriden Kernel, zur Verfügung steht, erhält in der neuesten Version 5.92 weitere Verbesserungen für ihre 83 Erweiterungen, die sogenannten Add-on-Libraries.

Insbesondere der hauseigene Dateimanager Dolphin, das schlanke Dienstprogramm Spectacle für Bildschirmfotos und das Display-Server-Protokoll Wayland erhalten weitere Optimierungen.

KDE Frameworks
  • Repository: invent.kde.org/frameworks
  • Entwickler: KDE-Community unterstützt vom KDE e.V.
  • Bibliotheken: 83 Erweiterungen („Add-on-Libraries“)
  • Basis: C++ und das Qt-Framework

Weitere Informationen zu den umfangreichen Anpassungen an den mehr als 40 der insgesamt 83 Erweiterungen für den freien Desktop liefern die ausführlichen offiziellen Release Notes von KDE Frameworks 5.92.

Stark anpassbarer Desktop mit vielen Features

Wie anpassbar KDE Plasma, KDE Gear und die KDE Frameworks mittlerweile sind, demonstriert der auf Linux spezialisierte YouTube-Kanal „LinuxScoop“ in einem rund 30-minütigen Video, das KDE Plasma im Gewand von macOS sowie den Weg dorthin zeigt.

Weitere Informationen liefert die Projektseite auf den Entwicklerplattformen GitHub und GitLab sowie der offiziellen Website.

KDE Plasma ausprobieren mit KDE neon

Anwender, die den neuesten Plasma-Desktop ausprobieren wollen, können dies mit KDE neon tun. Die hauseigene Linux-Distribution des KDE-Projektes ist darauf ausgerichtet, den freien Desktop bestmöglich zu präsentieren.

KDE neon ist ein Ubuntu-Derivat mit aktuellem KDE Plasma und bietet mit Ubuntu LTS einen stabilen Unterbau, um die flexible und stark anpassbare Desktop-Umgebung auf Herz und Nieren auszuprobieren.

Der neueste Build von KDE neon kann wie gewohnt direkt unterhalb dieser Meldung aus dem Download-Bereich von ComputerBase heruntergeladen werden.

Update

KDE Plasma 5.24.4 LTS erschienen

In der Zwischenzeit haben die Entwickler mit KDE Plasma 5.24.4 LTS die neueste Version des freien und stark anpassbaren Linux-Desktops veröffentlicht, welcher insbesondere bei der Implementierung des Display-Server-Protokolls Wayland weitere Fortschritte macht.

Auch das KDE-Kontrollzentrum KControl und die Systemeinstellungen erhalten weitere Optimierungen und Fehlerkorrekturen.

Die ausführlichen Release Notes listen zudem unter anderem Verbesserungen für Breeze, Discover, die KDE Window Decoration Library, den KScreen, den Composer KWin, den Plasma Desktop und Plasma Mobile.

Anwender, die KDE Plasma einmal ausprobieren möchten, können dies mit Hilfe der KDE-Distribution KDEneon tun, die unterhalb dieser Meldung entsprechend verlinkt ist.

Downloads

  • KDE neon Download

    4,5 Sterne

    KDE neon ist eine von KDE entwickelte Distribution, die auf der neuesten Ubuntu-LTS-Version basiert.

    • Version 20240303 Deutsch