Windows 11 Build 22572: Tabs im Datei-Explorer können ausprobiert werden

Sven Bauduin
98 Kommentare
Windows 11 Build 22572: Tabs im Datei-Explorer können ausprobiert werden
Bild: Deskmodder

Windows 11 Insider können mit der aktuellsten Vorschau auf Windows 11 22H2, der Windows 11 Insider Preview 22572 aus dem speziell an Entwickler und versierte Anwender adressierten Dev Channel, erstmals auch Tabs im Datei-Explorer ausprobieren. Um sie zu aktivieren, wird aber ein kleines System-Tool vorausgesetzt.

Erstmals Tabs für den Datei-Explorer von Windows 11

Bereits in der Vergangenheit hatte Microsoft die aus Browsern und anderen Anwendungsprogrammen bekannten Tabs für den Datei-Explorer von Windows getestet, zuletzt waren diese in Windows 10 1809 Vorschau zu finden, fanden aber schlussendlich nie ihren Weg in Windows 10. Das neue 10.0.22572.1 ni_release, so die vollständige Bezeichnung der aktualisierten Insider Preview, verfügt nun erstmals wieder über die Fähigkeit, die Tabs im Datei-Explorer anzuzeigen, wie die Website Deskmodder berichtet und zudem demonstriert.

Wie die Website weiter berichtet, lassen sich die Tabs im Datei-Explorer mit Hilfe des ViveTool v0.2.1 und der ViveTool-GUI wahlweise über die Eingabeforderung oder die PowerShell freischalten.

Tabs im Datei-Explorer aktivieren
  • Eingabeaufforderung als Administrator starten → ViVeTool.exe addconfig 34370472 2
  • PowerShell als Administrator starten → .\ViVeTool.exe addconfig 34370472 2
  • In der ViveTool-GUI nach der ID 34370472 suchen und aktivieren.
  • Deaktivieren kann man es dann wieder über ViVeTool.exe → delconfig 34370472 2
Deskmodder

Die Tabs werden nach einem Neustart der explorer.exe im Datei-Explorer angezeigt und lassen sich wie gewohnt mit Strg + T öffnen. Ab einer gewissen Anzahl von Tabs bekommt der Anwender eine Scrollbar angezeigt, die das Navigieren durch die offenen Reiter erleichtern soll.

Windows 11 Insider Build 22572: Tabs im Datei-Explorer (Bild: Deskmodder)

Mit Hilfe des Vive-Tools lassen sich zudem weitere noch versteckte Einstellungen und Features in der jeweiligen Insider Preview von Windows 11 freischalten. Welche das sind, kann der vom Windows-MVP und Entwickler Rafael Rivera gepflegten Übersicht auf der Entwicklerplattform GitHub entnommen werden.

Windows Family und der neue Defender

Ganz ohne Workaround und Drittanbieter-Tools kann die neue „Family-App“ ausprobiert werden, die das mit Build 22000.120 vorgestellte „Family Widget“, das mit dem Microsoft Account des Anwenders und denen seiner Familienmitglieder aus der „Family Group“ verknüpft ist, sowie alle Informationen und gegenwärtige Aktivitäten der Familie an einem Ort bündelt.

Die finale Version der Family-App kann ausprobiert werden
Die finale Version der Family-App kann ausprobiert werden (Bild: Microsoft)

Anwender in den USA können zudem bereits den neuen Microsoft Defender ausprobieren. Die neue App soll ein komplett überarbeitetes Dashboard erhalten und dazu befähigt werden, neben dem eigenen Sicherheitsstatus auch den von verbundenen Geräten anzuzeigen.

Bei der App, die aktuell noch unter dem Codenamen „Gibraltar“ entwickelt wird, handelt es sich um eine vollständige Neuentwicklung auf Basis von XAML sowie dem WebView2-Steuerelement von Microsoft Edge, mit welchem Webtechnologien wie HTML, CSS und JavaScript in die native App eingebettet werden.

Die neue App soll unter anderem auch ein völlig neues Dashboard, den sogenannten Security Hub, als Sicherheitszentrale bieten, der auf einen Blick den Sicherheitsstatus von allen eigenen Geräten mit Microsoft Defender anzeigen kann.

Microsoft Defender is a security application that gives you peace of mind. Through our personalized dashboard, you can view the security posture of your Windows device and other connected devices all in one place

Microsoft

Der neue Microsoft Defender soll von seinem Funktionsumfang noch näher an die Enterprise-Version des aktuellen Microsoft Defender heranrücken und dadurch mächtiger werden.

Weitere kleinere Neuerungen für die Windows 11 Insider Preview Build 22572 nennt Microsoft in der offiziellen Ankündigung auf dem Windows Insider Blog.

Windows 11 zum Download auf ComputerBase

Wie die Übersicht aller Vorschauversionen über den Microsoft Flight Hub verrät, nimmt die Insider Preview Build 22572 den Platz der Insider Preview Build 22563 im Dev Channel ein, während Consumer im Beta Channel seit dem 14. Januar das neue Build 22000.466 als offizielle Beta erhalten.

Als Systemabbild (ISO) hat Microsoft das Build 22000.318 freigegeben, das direkt unterhalb dieser Meldung als Download verlinkt ist.

Mit Hilfe des ebenfalls verlinkten kumulativen Updates KB5011493, das zudem das aktuelle Servicing Stack Update (SSU) enthält, lässt sich das Betriebssystem nach einer Neuinstallation direkt auf Build 22000.556 anheben.

Downloads

  • Windows 11 ISO Download

    3,4 Sterne

    Mit den ISO-Dateien von Windows 11 lassen sich bootfähige Installationsmedien erstellen.

    • Version 23H2 (Build 22631.2861) Deutsch
  • Windows 11 Kumulatives Update Download

    4,2 Sterne

    Regelmäßig aktualisierte Pakete mit allen Sicherheitsupdates und Fehlerbehebungen für Windows 11.

    • Version 22H2/23H2 (Build 22631.3593) KB5037771, Win 11 Deutsch
    • Version 21H2 (Build 22000.2960) KB5037770, Win 11 Deutsch