Sony WH-1000XM5: Verbesserter Klang und ANC mit neuem Design und Treiber

Frank Hüber
85 Kommentare
Sony WH-1000XM5: Verbesserter Klang und ANC mit neuem Design und Treiber
Bild: Sony

Mit dem neuen Kopfhörer WH-1000XM5 stellt Sony den Nachfolger des WH-1000XM4 vor. Im Vergleich zum Vorgänger kommt ein neues Design zum Zuge. Darüber hinaus will Sony bei der aktiven Geräuschreduzierung und dem Klang zugelegt haben.

Zwei SoCs und 8 Mikros für ANC

Für die aktive Geräuschreduzierung (ANC) des WH-1000XM5 setzt Sony zwei Prozessoren und acht Mikrofone ein. Sony vertraut dabei erneut auf das bereits im WH-1000XM4 eingesetzte QN1-SoC und den V1-Prozessor. Über einen automatischen „NC-Optimierer“ wird die Geräuschunterdrückung der Umgebung angepasst. Für die Telefonie werden vier der Mikrofone genutzt, die über KI-basierte Geräuschminimierungsalgorithmen Umgebungsgeräusche reduzieren sollen. Neu entwickelt hat Sony auch die Struktur, mit der Windgeräusche reduziert werden sollen, damit sich diese nicht so stark über die Mikrofone übertragen.

Kleinere, verbesserte Treiber

Technisch hat Sony trotz weitgehend identischer Spezifikationen ein paar Veränderungen vorgenommen. Der speziell entwickelte dynamische Treiber im WH-1000XM5 misst 30 statt 40 mm im Durchmesser, soll aber einen besseren Klang bieten als der Vorgänger. Für den Treiber wird laut Sony ein Kohlefaserverbundwerkstoff verwendet, der die Empfindlichkeit gegenüber hohen Frequenzen verbessern und dadurch für einen natürlicheren Klang sorgen soll.

Bluetooth 5.2 mit Multipoint und Fast Pair

Für die Funkübertragung kommt Bluetooth 5.2 mit Google Fast Pair statt Bluetooth 5.0 zum Einsatz. Für das schnelle Koppeln mit Windows 10 und 11 wird Microsoft Swift Pair unterstützt. Darüber hinaus wird erneut Multipoint geboten, um mit zwei Endgeräten gleichzeitig verbunden zu sein und die Wiedergabe nahtlos zwischen diese wechseln oder etwa Anrufe vom Smartphone jederzeit annehmen zu können, auch wenn der Kopfhörer gerade mit einem anderen Endgerät verbunden ist.

LDAC erneut als Hi-Res-Codec

Beim Frequenzgang gibt es mit 4 bis 40.000 Hz passiv beziehungsweise 20 bis 40.000 Hz aktiv keine Veränderungen gegenüber dem WH-1000XM4. Gleiches gilt für die unterstützten Audio-Codecs – neben SBC werden erneut AAC und LDAC als Hi-Res-Audio-Codec geboten. Letzterer unterstützt bis zu 990 kbit/s, 24 Bit und 96-kHz-Sampling. Der Kopfhörer kann erneut sowohl passiv als auch aktiv neben der drahtlosen Verbindung auch per Kabel betrieben werden – der 3,5-mm-Klinkenanschluss bleibt somit erhalten.

DSEE Extreme und 360 Reality Audio

Auch auf das von Sony bereits bekannt DSEE Extreme, das Musik in Echtzeit anpasst, um durch Komprimierung verloren gegangene Frequenzen wiederherzustellen, und 360 Reality Audio werden vom WH-1000XM5 erneut unterstützt. Ebenso erneut vertreten sind Funktionen wie Auto-Play/Pause sowie Speak-to-Chat, das die Wiedergabe pausiert, wenn der Träger redet, und die adaptive Geräuschsteuerung, mit der der Klang und das ANC beispielsweise automatisch dem zuvor erlernten Ort angepasst wird, an dem der Kopfhörer genutzt wird. Für die individuelle Anpassung und Konfiguration wird die Headphones-Connect-App von Sony genutzt.

Technische Daten des Sony WH-1000XM4 im Vergleich
Sony WH-1000XM5 Sony WH-1000XM4 Sony WH-1000XM3 Bowers & Wilkins PX5 Montblanc MB 01 Sennheiser Momentum 3 Wireless beyerdynamic Amiron wireless copper
Wandlerprinzip dynamisch, 30 mm dynamisch, 40 mm dynamisch, 35 mm dynamisch, 40 mm dynamisch, 42 mm Tesla, dynamisch
Bauform Geschlossen
Frequenzgang 4–40.000 Hz (Kabel), 20–40.000 Hz (Bluetooth, LDAC) 10–30.000 Hz 10–20.000 Hz 6–22.000 Hz 5–40.000 Hz (Kabelbetrieb)
Nennimpedanz 16 Ohm passiv, 48 Ohm aktiv k.A. 16 Ohm passiv, 47 Ohm aktiv 20 Ohm 32 Ohm 100 Ohm passiv, 470 Ohm aktiv 32 Ohm
Kennschalldruck 100 dB (Kabel, passiv), 102 dB (Kabel, aktiv) 101 dB (Kabel, passiv), 105 dB (Kabel, aktiv) 101 dB k.A. 100 dB 99 dB 100 dB
Klirrfaktor k. A. < 1 % < 0,3 % (1 kHz, 100 dB SPL) < 0,05 % bei 500 Hz
Kabel 3,5-mm-Klinke, 1,2 m 3,5-mm-Klinke, 1,0 m 3,5-mm-Klinke auf USB-C 3,5-mm-Klinke 3,5-mm-Klinke, 4-polig, 1,2 m
Bluetooth 5.2 5.0 4.2 5.0 4.2
Unterstützte Codecs SBC, AAC, LDAC SBC, AAC, aptX, aptX HD, LDAC SBC, aptX Adaptive, AAC SBC, aptX, aptX LL, AAC SBC, aptX, aptX HD, aptX LL, AAC
Akkulaufzeit 30 Stunden (mit ANC), 40 Stunden (ohne ANC) 30 Stunden (mit ANC) 25 Stunden (mit ANC) 20 Stunden (ohne ANC) 17 Stunden (mit ANC) 30 Stunden
Ladezeit 3,5 Stunden 3 Stunden 2 Stunden 3 Stunden 2 Stunden
Akkukapazität 1.200 mAh k. A. 730 mAh 330 mAh 1.050 mAh
Ladebuchse USB-C
Gewicht (ohne Kabel) 250 g 251 g 255 g 241 g 280 g 306 g 400 g

Touch und Tasten

Bei der Steuerung setzt Sony wie beim Vorgänger auf eine Kombination aus Touch und Taste. Die Wiedergabe und Lautstärke wird über Touch über die Ohrmuschel gesteuert, das ANC und der Transparenzmodus hingegen über eine dedizierte Taste.

Neues Design bei gleichem Gewicht und Akkulaufzeit

Beim neuen Design setzt Sony auf eine stufenlose Kopfbandverstellung und ein neu entwickeltes, synthetisches Soft-Fit-Leder. Auch der Übergang vom Kopfband auf die Ohrmuscheln wurde komplett neu gestaltet. Trotz des neuen Designs des WH-1000XM5 ist das Gewicht mit rund 250 Gramm praktisch unverändert geblieben. Auch die Akkulaufzeit soll mit bis zu 30 Stunden bei aktivierter Geräuschunterdrückung identisch zum Vorgänger ausfallen. Ohne ANC sollen bis zu 40 Stunden Musikwiedergabe möglich sein. Das Aufladen des Akkus mit einer Kapazität von 1.200 mAh (3,8 V, 4,56 Wh) soll 3,5 Stunden dauern. Ein Schnelllademodus sorgt jedoch dafür, dass nach nur 3 Minuten Laden bereits weder eine Stunde und nach 10 Minuten bis zu 5 Stunden Musik gehört werden kann. Geladen wird unverändert über USB-C.

Ab Ende Mai für 419 Euro

Der Sony WH-1000XM5 wird in Schwarz und Silber ab Ende Mai zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 419 Euro erhältlich sein. Erfahrungsgemäß wird diese im Handel schnell unterboten. Die unverbindliche Preisempfehlung des WH-1000XM4 (Test) lag noch bei 379 Euro, aktuell ist der Kopfhörer schon für 280 Euro erhältlich. Der WH-1000XM5 wird mit einem Etui geliefert, das zur platzsparenden Aufbewahrung zusammengefaltet werden kann. Zudem liegen ein 3,5-mm-Audiokabel und ein USB-C-Ladekabel bei.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Sony unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungszeitpunkt.