Microsoft PowerToys 0.60.0: System-Tools wandern in das Kontextmenü von Windows 11

Update Sven Bauduin
28 Kommentare
Microsoft PowerToys 0.60.0: System-Tools wandern in das Kontextmenü von Windows 11

Microsoft unterzieht die hauseigenen PowerToys, eine äußerst umfangreiche Programm-Sammlung nützlicher Profi-Werkzeuge für die Betriebssysteme Windows 10 und 11, einer weiteren Produktpflege. Dabei wandern die ersten System-Tools für einen besseren Workflow und mehr Produktivität in das zweistufige Kontextmenü.

Microsofts Werkzeugsammlung für Windows

Nachdem Microsoft die schon aus Zeiten von Windows 95 bekannte Sammlung von Werkzeugen bereits im September 2019 für Windows 10 und anschließend für Windows 11 wiederbelebt sowie in der Zwischenzeit sukzessive immer weiter ausgebaut hat, folgt mit PowerToys 0.60.0 eine weitere Produktpflege der mächtigen System-Suite mit Updates für die zahlreichen kleinen Helfer.

Microsoft PowerToys 0.60.0
Microsoft PowerToys 0.60.0

Aktualisiert wurden die folgenden acht Werkzeuge und Erweiterungen:

  • AlwaysOnTop
  • PowerRename
  • PowerToys Run
  • Keyboard Manager
  • File Explorer Add-ons
  • Image Resizer
  • Mouse Utility
  • FancyZones

Außerdem wurde das zugrundeliegende Entwicklerwerkzeug auf den neuesten Stand gebracht:

  • Windows App SDK 1.1.1

Die offiziellen Release Notes auf der Entwicklerplattform GitHub listen zudem Verbesserungen an den Laufzeitumgebungen, .NET und VC++ sowie den Wechsel von der WinUI 2 auf die WinUI 3 bei einigen Programmen wie beispielsweise PowerRename.

Werkzeuge für das Kontextmenü von Windows 11

Neben einer neuen Zonenidentifikation mittels Monitor-ID, die in FancyZones Einzug hält und für mehr Stabilität sorgen sowie Zonen-Resets zuverlässig vermeiden soll, wurde insbesondere das zweistufige Kontextmenü von Windows 11 aufgewertet.

Die Werkzeuge ImageResizer und PowerRename sind ab sofort noch schneller per Rechtsklick im Kontextmenü des aktuellen Microsoft-Betriebssystems zu finden und lassen sich so besonders komfortabel nutzen.

In der Zwischenzeit haben die Entwickler auch die Benutzeroberfläche des Starters und die einzelnen Apps zu weiten Teilen an die GUI von Windows 11 angepasst.

Zudem haben die Installationsroutine und das der Suite zugrundeliegende .NET Framework sowie der dunkle Modus, der jetzt die systemweiten Vorgaben übernehmen kann, eine Aktualisierung respektive Optimierung erhalten.

Download auf ComputerBase

Die Microsoft PowerToys 0.60.0 können wie gewohnt direkt unterhalb dieser Meldung aus dem Download-Bereich von ComputerBase heruntergeladen und der frei zugängliche Quellcode (ZIP) ebenfalls eingesehen werden.

Seit dem Release von PowerToys 0.59.0 wird die System-Suite auch in einer Version für die ARM64-Plattform angeboten, die ebenfalls auf ComputerBase verfügbar ist.

Weitere Informationen liefert die Projektseite auf der Entwicklerplattform GitHub.

Update

Rund eine Woche nach dem Release der PowerToys 0.60 hat Microsoft mit der Version 0.60.1 ein kleines Wartungsupdate für die äußerst umfangreiche Programm-Sammlung nützlicher Profi-Werkzeuge für Windows nachgeschoben und einige Fehler korrigiert.

Laut den offiziellen Release Notes, die von der Website Deskmodder bereits ins Deutsche übersetzt wurden, handelt es sich zum Großteil um Stabilitätsverbesserungen.

Microsoft PowerToys 0.60.1 – Release Notes
  • Die Microsoft Store Bereitstellung von PowerToys wurde aktualisiert, um das UI während der Installation nicht anzuzeigen.
  • Korrektur eines Fehlers, der dazu führte, dass FancyZones Vorlagen nicht korrekt anwendet, wenn mehrere Monitore die gleiche Seriennummer haben.
  • Eine Inkompatibilität wurde korrigiert, die es nicht erlaubte, die Kontextmenüs von PowerRename und ImageResizer Windows 11 Tier 1 in Insider-Entwicklungsversionen anzuzeigen.
  • Die alten Kontextmenüs werden nun auch unter Windows 11 angezeigt, um Konfigurationen zu berücksichtigen, bei denen andere Software von Drittanbietern die Windows 11-Kontextmenüs überschreibt.
  • Korrektur eines Fehlers, der dazu führte, dass das Find My Mouse-Overlay hängen blieb, wenn es in der oberen linken Ecke des Bildschirms aktiviert wurde.
  • Der FancyZones-Editor sollte nicht mehr bei Konfigurationen abstürzen, bei denen Monitore nicht als mit Anzeigegeräten verbunden erkannt werden.

PowerToys 0.60.1 kann wie gewohnt direkt unterhalb dieser Meldung aus dem Download-Bereich von ComputerBase heruntergeladen werden.

Downloads

  • PowerToys Download

    4,8 Sterne

    Mit den PowerToys hat Microsoft die aus Windows 95 bekannte Sammlung von Sytemtools wiederbelebt.

    • Version 0.78.0 Deutsch