1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Jul 2010
    Ort
    zwischen Weser und Elbe
    Beiträge
    2.197

    Post Nvidia DGX Station: Vier wassergekühlte Tesla V100 als Mini-Supercomputer

    Nvidias riesige Volta-GPU steckt in der Tesla V100. Wie schon beim Vorgänger wird Nvidia „Superkomplettrechner“ auf deren Basis anbieten. Zum einen wird der DGX-1 neu aufgelegt: Statt acht Tesla P100 stecken acht Tesla V100 in dem Rack-Einschub. Neuerdings bietet Nvidia aber auch ein kleines Komplettsystem: die DGX Station.

    Zur News: Nvidia DGX Station: Vier wassergekühlte Tesla V100 als Mini-Supercomputer
    MfG
    Micha

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Dez 2008
    Beiträge
    33

    AW: Nvidia DGX Station: Vier wassergekühlte Tesla V100 als Mini-Supercomputer

    Die Idee dahinter ist, kleineren Unternehmen ohne Server-Infrastruktur ein Komplettsystem mit hoher Rechenleistung anbieten zu können.
    ...
    Der Preis liegt bei 69.000 US-Dollar.
    Da ist mir fast die Milch aus der Nase gekommen. "Kleine Unternehmen ohne Server-Infrastruktur" vs "69000 $"
    Ich muss dazu sagen ich weiß nicht was Volta bzw. Tesla sonst kosten, habe aber nicht mit so einem Preis gerechnet wenn von kleinen Firmen ohne Server geredet wird.

  4. #3
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Okt 2006
    Beiträge
    35

    AW: Nvidia DGX Station: Vier wassergekühlte Tesla V100 als Mini-Supercomputer

    die 70k$ sind gar nicht mal so weltfremd. Bau dir mal einen Server mit vergleichbarer Rechenleistung mit großen Xeons auf.
    Gut ich habe eine "Server-infrastruktur" aber die Kiste wäre für einige Insellösungen mit Spezialaufgaben richtig gut.
    z.b. in einem Labor neben Messgeräten wo wenig platz ist und genau diese Rechenleistungzur auswertung gebraucht wird.

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2014
    Beiträge
    1.682

    AW: Nvidia DGX Station: Vier wassergekühlte Tesla V100 als Mini-Supercomputer

    Zitat Zitat von MichaG Beitrag anzeigen
    "Tensor TFLOPS"
    Gesundheit!

  6. #5
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2015
    Beiträge
    1.145

    AW: Nvidia DGX Station: Vier wassergekühlte Tesla V100 als Mini-Supercomputer

    Ich finde "leise" hätten die sich schenken können. Leiser als ein Netzwerkschrank mit 3 Papst Lüfter... glaube ich. Leise im herkömmlichen Sinne, glaube ich nicht.

    Ich muss auch sagen, 70k sind jetzt auch nicht so übertrieben. Mit Abschreibung/Steuer ist der Aufwand für Unternehmen mit >1M € Jahresumsatz zu stemmen. Plus das Servicepakte ist es schon okay. Als Privatmann schüttelt man natürlich bei einem Blick auf den Gehaltsscheck nur den Kopf.
    1. System: Intel I7 5820K | 4x8GB Crucial DDR4-2333 | Gigabyte X99-UD3-CF | Sapphire Fury Tri-X

    2. System: Intel i3 2030 | 2x8GB G.Skill F3-1333C9D | Palit GeForce GTX 950 StormX Dual

    3.System (Server): Amd A4 4000 underclocked | 2x2GB Samsung DDr3 1333 | Biostar A88M | Realpower RPS19-G3380

  7. #6
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2006
    Ort
    Schwizerländle
    Beiträge
    838

    AW: Nvidia DGX Station: Vier wassergekühlte Tesla V100 als Mini-Supercomputer

    Zitat Zitat von Dr.Helium Beitrag anzeigen
    "Kleine Unternehmen ohne Server-Infrastruktur" vs "69000 $"
    Wo ist das Problem? Eine Fräsmaschine kostet locker mal 500k €, eine Geometrische Messmaschine 100k €, ein Messgerät für elektrische Isoloationsprüfung 50 k €. Das sind alles Produkte, die tausende von Kleinunternehmen besitzen.

    Interessant sind nebst den Anschaffungskosten die Betriebs- und Unterhaltskosten. Die sollten sich aber in Grenzen halten bei einem solchen Produkt.
    Mit EDV-Problemen ist es wie mit einer guten Flasche Bordeaux:
    Wenn man sie liegen lässt, hat man viel mehr davon.

  8. #7
    Ensign
    Dabei seit
    Jul 2010
    Beiträge
    158

    AW: Nvidia DGX Station: Vier wassergekühlte Tesla V100 als Mini-Supercomputer

    Gemeint ist auch eher damit, dass es kleine Unternehmen nutzen können die sich mit Deep Learning auseinandersetzen wollen und keine großen Mainframes haben/brauchen/wollen.

  9. #8
    Commander
    Dabei seit
    Jun 2008
    Ort
    Bocholt - Köln
    Beiträge
    2.545

    AW: Nvidia DGX Station: Vier wassergekühlte Tesla V100 als Mini-Supercomputer

    DGX-1 hat gegenüber der DGX-Station eine 8x höhere Rechenleistung. Müsste es nicht 2x heißen? Weil 8 Voltas gegen 4 Voltas.
    Smartphone: Vernee Thor + 128 GB microSD
    Laptop: HP Spectre x360 - i5 6200U - 8 GB RAM - 256 GB PCIe SSD
    PC: i7 860 @ 3,9 GHz - Palit GTX 1070 Super JetStream - 16 GB RAM - Samsung 850 Evo 250 GB - SanDisk Ultra II 1 TB


  10. #9
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Aug 2010
    Beiträge
    108

    AW: Nvidia DGX Station: Vier wassergekühlte Tesla V100 als Mini-Supercomputer

    In dem fast an gewöhnliche Desktop-PCs erinnernden Gehäuse stecken vier Tesla V100
    In dem Server-Einschub sind acht Tesla V100 untergebracht, wodurch auch die theoretische Rechenleistung achtmal höher als bei der DGX Station ausfällt.
    Also für mich hat der neue DGX-1 (mit 8 V100) die doppelte Rechenleistung einer DGX Station (mit 4 V100).


    Edit: da war wohl wer schneller mit Kopfrechnen
    Geändert von ZeusTheGod (11.05.2017 um 08:37 Uhr) Grund: zu spät

  11. #10
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Apr 2017
    Beiträge
    66

    AW: Nvidia DGX Station: Vier wassergekühlte Tesla V100 als Mini-Supercomputer

    läuft laut Datasheet mit nem Intel Xeon E5-2698 v4 2.2 GHz (20-Core)

  12. #11
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Okt 2006
    Beiträge
    35

    AW: Nvidia DGX Station: Vier wassergekühlte Tesla V100 als Mini-Supercomputer

    Zitat Zitat von Hito360 Beitrag anzeigen
    läuft laut Datasheet mit nem Intel Xeon E5-2698 v4 2.2 GHz (20-Core)
    ok wenn ich das system auf dem Datenblatt für 75k€ bekomme ist das sogar ein echt guter Preis.

  13. #12
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Mai 2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    90

    AW: Nvidia DGX Station: Vier wassergekühlte Tesla V100 als Mini-Supercomputer

    Die DGX STATION ließt sich echt rund.

    Die 256GB LRDIMM DDR4 RAM, das SSD Raid und Dual 10GB-Lan sollten auch nicht unerwähnt bleiben.

  14. #13
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2016
    Beiträge
    563

    AW: Nvidia DGX Station: Vier wassergekühlte Tesla V100 als Mini-Supercomputer

    Vorallem werden Maschinen nicht gekauft sondern geleast. Dann passts schon.

  15. #14
    Ensign
    Dabei seit
    Mai 2015
    Beiträge
    154

    AW: Nvidia DGX Station: Vier wassergekühlte Tesla V100 als Mini-Supercomputer

    Schieße ich mir dann mal in 20 Jahren gebraucht bei Ebay.

  16. #15
    Commodore
    Dabei seit
    Mär 2015
    Beiträge
    4.741

    AW: Nvidia DGX Station: Vier wassergekühlte Tesla V100 als Mini-Supercomputer

    Genau was ich beim generellen Artikel bereits sagte.

    Man hat mit diesen V100 Karten einen kleinen Supercomputer neben dem Tischt zum Bruchteil der Größe & der Kosten eines echten Supercomputers.

    Wettermodelle z.B. werden noch heute oft auf weniger Rechenleistung realisiert.
    Speed ||| ESD? WTF?!
    Intel i7 4790K | AMD R9 390 OC | ASRock Z97 Extreme 4 | 24GB Mushkin | Be Quiet Dark Power Pro 650W
    Intel i5 4300U | Intel HD4400 | Microsoft Surface Pro 3 | 4GB | Used @ hot days
    AMD 240e | AMD HD4200 | Asus M4A785TD-V EVO | 6GB Mixed RAM | Corsair CX400 | Laborratte

  17. #16
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Aug 2016
    Ort
    Königreich Württemberg
    Beiträge
    454

    AW: Nvidia DGX Station: Vier wassergekühlte Tesla V100 als Mini-Supercomputer

    "From 8 days on a Titan X to 8 hours ..."

    Wenn man wenigstens noch erwähnt hätte, was da so lange auf der Titan X braucht? Double Precision? ^^
    Dual XEON E5-4620, Z9PE-D8 WS, 8x 8GB DDR3-1333 Reg. ECC, 2x Corsair H110, 3x Quadro K2000 @ 9 Monitor Mosaic (3x3), Crucial m4 256GB, Corsair HX1000 Modular, Corsair Carbide Air 540

    Dual So8, Dual Slot1, Dual So604, Octa So604, Dual So771, Dual So2011, Dual So3647

  18. #17
    Lieutenant
    Dabei seit
    Sep 2013
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    691

    AW: Nvidia DGX Station: Vier wassergekühlte Tesla V100 als Mini-Supercomputer

    Guckt mal ins Datenblatt, 512MB Ram... bei dem Preis...


    - Nein, das MB ist nicht mein Fehler -

  19. #18
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Sep 2012
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    406

    AW: Nvidia DGX Station: Vier wassergekühlte Tesla V100 als Mini-Supercomputer

    Zitat Zitat von DjangOC Beitrag anzeigen
    Guckt mal ins Datenblatt, 512MB Ram... bei dem Preis...


    - Nein, das MB ist nicht mein Fehler -
    Also bei mir steht 256 GB LRDIMM DDR4

  20. #19
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    bei Tübingen
    Beiträge
    16.109

    AW: Nvidia DGX Station: Vier wassergekühlte Tesla V100 als Mini-Supercomputer

    512 MB
    Workstation: Intel i7-5820K @ 6x4,50Ghz@1,296V|32GB DDR4 2666 @ 12-12-12-30|ASUS X99-S|GTX 980 TI SLI@ 1500/2000|512GB 850 Pro M2+2TB Evo|10GbE| HK3.0|Thermochill PA120.3|TFC 120er|XFPC 240er|Cape Cora Ultra 8x|Aquaero 5|Lian Li A7110B|Seasonic Platinum 1kw|40" 4K Philips
    Server: Supermicro X10SDV-4C-7TP4F|64GB DDR4 ECC|6x4TB R5|2|3x256GB SSD|Win Server 2012 R2|LSI9260 8i|10Gbe


  21. #20
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Feb 2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.636

    AW: Nvidia DGX Station: Vier wassergekühlte Tesla V100 als Mini-Supercomputer

    Ich finde den Preis für die Hardware jetzt nicht sonderlich außergewöhnlich und für kleinere Unternehmen, welche in dem Bereich arbeiten, wo man solche Server einsetzt durchaus bezahlbar. Aber die meisten dieser geräte werden eh geleast, womit der tatsächliche Preis erst mal nebensächlich ist.

    Und die Rechenleistung von der kleinen Kiste ist schon beeindruckend. Sie liefert in etwa die Leistung des schnellsten supercomputers aus dem jahr 2004. Und zum Vergleich, der NEC Earthsimulator (schnellster Rechner der Erde von vor 15 Jahren) hatte nur etwa die halbe rechenleistung, benötigte 3250 Quadratmeter und benötigte 3200kw und kostete fast 500 Millionen Euro. Und heute kann man sich fast die doppelte Leistung bei einem bruchteil des Energieverbrauchs für 70K neben den Schreibtisch stellen.

    Für Firmen die am Thema Deeplearning arbeiten, wird die Kiste sicher interessant sein und auch kostentechnisch nicht so problematisch. Klar, für den zwei Mann betrieb ist das nichts, so eine firma hätte aber auch keine personellen kapazitäten, um auf dem gebiet zu arbeiten
    Xeon x5650 @ 4,1Ghz | Asus P6T | 12GB Samsung DDR3 ECC Tripple Channel | Enermax Liqmax II 120 AiO | Asus Matrix GTX 780Ti @ 1250mhz | Kingston HyperX 120GB SSD | Crucial MX100 256GB | WD Red 3TB | WD Blue 1TB

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite