13 Zoll Notebook für die Uni gesucht

Baconman

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
164
Hi allesamt,

ich habe mir vor kurzem ein EEE 1201Ha zugelegt als Ersatz für mein 1000ha. Leider ist die Leistung mehr als ernüchternd -_-. Egal was ich mache, selbst beim öffnen vom explorerfenster liegt die CPU-Auslastung bei 100%. Firefox verbraucht ganze 50% wenn ich ihn einfach nur geöffnet habe. Für die Uni möchte ich zwar nur ein bisschen Textverarbeitung machen. Aber Wartezeiten beim Dokumenteöffnen oder Browsen machen mich dann doch schon verrückt. Selbst Youtube-Videos hacken :-(.

Nunja ein Kollege würde mir derzeit sein altes Macbook (2,2 GHz Intel Core 2 Duo, 4 GB Ram) für 500€ überlassen. Allerdings bin ich reiner Windows Nutzer (Fest-Pc und Handy). Und Parallels Desktop etc. kotest ja auch wieder Geld.

Im 13 Zoll Segment bin ich nun auf den Vostro v13, den Latitude 13 und den Vostro 3300 gestoßen. Besonders der V13 würde mich reizen, aufgrund des geringen Gewichts und der schmalen Bauform. Der 3300 ist dafür bei der Leistung natürlich wesentlich besser. Das Gerät würde ich eventuell zukünftig auch für Traktor gelegentlich zum auflegen benutzen wollen, weshalb ich das Macbook erst interessant fand.
Allerdings sind die Akkuleistungen der Vostros mehr als dürftig, wie ich das in Testberichten gelesen habe (2h bei Wlan und Surfen!).

Was würdet ihr raten und welche alternative Geräte würdet ihr vorschlagen. Eine lange Akkulaufzeit wäre mir schon sehr wichtig. Bin leider schon durch die Netbooks verwöhnt.

Beste Grüße
Baconman
 
Zuletzt bearbeitet:

Lost_Byte

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.978
Acer Travelmate/Timeline (je nach dem ob mattes oder spiegelndes display)
Asus UL30A

in kürze könnten aber auch einige sehr interessante modelle mit AMDs neuen Neo Prozessoren raus kommen
 

Majin Vegeta

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
121
also meiner meinung nach (ex student)
- wenn du die akku laufzeit einigermaßen beibehalten willst, dann kommste um geräte mit windows so an die 600-800 euro ran
- aber die haben dann alle meist auch nur 2x 1,3 GHz was auch nich so pralle ist im gegensatz zu "2x" 1,6

meine empfehlung an das macbook - ein kollege hats gehabt und der war mehr als zufrieden
deckel zu - standy oder so - deckel auf - taste gedrückt - 2sek später weiterschreiben - aber dafür halt 15min oder so akku gespart - und der war 10 jahre lang windows HARDCORE benutzer und hat gesagt er gibts nicht mehr her gegen ein Windows Teil

wenns geld keine rolle spielt dann die neueste macbook generation - 970 euros
wenns doch noch ne rolle spielt dann sollte auch die ältere generation ausreichen
http://www.notebooksbilliger.de/notebooks/apple_1661/apple+macbook+intel+core+2+duo+226+ghz+3378cm+133
 

AramisCortess

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.949
ich habe mich ebenfalls diesbezüglich informiert und bin auf den inspiron 13z von dell gestoßen, der fuer knapp 630 euro ( am besten bei dell anrufen und mac afee und so abbestellen) hat ueber 11h akku, schoenes display, kann zwischen onboard und dedicated graka wechseln , ist gut verarbeitet und spielt sogar blu ray dateien problemlos ab
 

ManOki

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.305
beim öffnen vom explorerfenster liegt die CPU-Auslastung bei 100%. Firefox verbraucht ganze 50%
ich habe auch ein netbook für die uni und muss sagen, solche probleme hab ich nicht! meistens lasse ich sogar nur auf 800MHz, damit der lüfter nicht drehen muss und der akku länger hält. sicher ist das kein hochleistungsrechner, aber wenn du solche probleme hast, schonmal dran gedacht, windows neu zuinstallieren? klingt für mich nämlich so, als wäre dein pc ein wenig "zugemüllt" und das ist bei netbooks natürlich besonders schlecht.

bei einer neuinstallation darauf achten, das die programme "netbook-kompatibel" sind ... also manchmal hört man schon von programmen, die besonders viel leistung für quasi keine arbeit fressen (bsp: adobe reader), dann einfach eine alternative suchen.

ich habe sogar windows 7 installiert und keinen leistungsunterschied festmachen können.
 

McNix

Newbie
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
4
Lange Zugriffszeiten besonders bei Note(Net-)books liegen häufig an langsamen oder geparkten Festplatten. Wenn du Wert auf schnellen Zugriff legst, kommst du um eine SSD nicht herum.
Diese findest du natürlich bei bei Apple aber auch bei vielen anderen Anbietern. Für deinen Anwendungsbereich spielt die CPU eher eine untergeordnete Rolle, auch eine schnelle CPU schafft es nicht eine HDD schneller rotieren zu lassen. Leider hast du keinen Preisrahmen abgesteckt um dir Präzise Modellvorschläge machen zu können.
Vielleicht kommt der ja noch :)
 

hornile

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.688
Für 500€ so ein Macbook ist ein gutes Angebot. Nehms doch und installier Windows drauf, wenn Dir das OS X nicht zusagen sollte.
 

xDream

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.490
Nimm das Macbook!

Kannst ja MacOS mal ausprobieren, du wirst begeistert sein.

Nutze auch seit ewigen Jahren an allen Systemen Windows und hab mir letztes Jahr ein gebrauchtes Macbook als Spielzeug gekauft. Seither überleg ich ob mein nächster Rechner ein iMac wird.
 

Baconman

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
164
Hi,

danke für die vielen Antworten. Das System hatte ich bereits neu aufgesetzt und alles überflüssige deinstalliert. Derzeit ist nur Office 07 installiert und es läuft trotzdem lahm.
Der Inspiron 13z hat leider ein spiegelndes Display, was ich persönlich nicht mag, da man die Helligkeit hochschalten muss, was auch wieder nur Strom kostet.

Was haltet ihr von dem Asus 30ula. Der klingt im Test sehr vernünftig.
 

escrivel

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.540
Du meinst das UL30A? Das wäre auch mein Favorit wenn ein macbook einem zu teuer ist.
 
Top