News 2,5-Zoll-Laufwerke: Seagate BarraCuda mit 5 TB und FireCuda-SSHD mit 2 TB

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.226
#1

deo

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.888
#2
Da würde ich mir lieber für das Geld eine 500GB große SSD in den Laptop einbauen.
Aber vielleicht haben sie OEMs an der Hand, die die Teile direkt in Laptops verbauen.
 
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
3.933
#3
Alleine durch die Namensgebung die Seagate jetzt bei ihren Platten anwendet lockt es einen irgendwie.

Marketing ist alles.
 

opoderoso

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
354
#4
was bringt mir eine 2,5" HDD wenn sie dank 15mm höhe in die meisten Geräte nicht verbaut werden kann, die 2,5" verlangen?

SINNLOS
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.173
#6
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
2.939
#7

ika2k

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
586
#10
Geht in die richtige Richtung

Bei 9,5 mm ist immer noch bei 2TB Schluss oder?
oder gibt es schon (evtl. In externen Laufwerken) mehr Speicher bei 9,5 mm?

grüße
ika
 

R O G E R

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.732
#11
SSHD sind der größte Quatsch den es gibt.
Entweder ganz oder gar nicht.
Und das für 130€ dafür gibt es eine Vernünftige 500GB SSD
 

nitech

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.237
#12
@roger wieso? habe mir vor 2 Jahren einen Pc mit 256 Gbyte SSD und als Datengrab und für nicht oft benötigte Spiele eine 2TB SSHD gekauft. Ist immer noch schneller als eine normale HDD bei geringem Aufpreis. Und in einem Notebook braucht es manchmal mehr als die 500Gbyte, habe auch Kunden bei dehnen die 1Tb kaum ausreichen.
mfg
 

R O G E R

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.732
#13
Als Datengrab würde ich trotzdem eine 2TB HDD nehmen.
Die gibt es schon für 95€.
Ist also 35€ günstiger als eine SSHD
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.818
#14
SSHD sind der größte Quatsch den es gibt.
Entweder ganz oder gar nicht.
Und das für 130€ dafür gibt es eine Vernünftige 500GB SSD
Das ist totaler Schwachsinn. Je nach Nutzungsverhalten ist der Unterschied zwischen einer SSD und einer SSHD nach der Anlernphase ziemlich gering. Wenn es nicht auf das letzte fünkchen performance ankommt, ist eine SSHD ein super Kompromiss. Und 500GB reichen halt nicht jedem. Dann müsste man wieder auf zwei laufwerke ausweichen, wofür in vielen Notebooks kein Platz ist oder man müsste eine große SSD kaufen, die recht teuer ist. Ne 2TB SSD gibts halz nicht für 100€ beim mediamarkt um die Ecke. Zudem handelt es sich um die UVP und nicht den Straßenpreis ^^
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.752
#15
Allerdings muss die SSHD über die Firmware erst einmal „lernen“, welche Daten häufig verwendet und in den vergleichsweise kleinen Flash-Speicher geladen werden sollen.
In der Praxis landen dort die zuletzt mit kurzen Zugriffen gelesenen Daten drin, denn es fehlt schlicht an den Resourcen um aufwendige Algorithmen zu implementieren und von Dateien oder Verzeichnissen weiß ein Controller einer Platte sowieso nichts, der kennt nur Lese- und Schreibzugriffe und eine bestimmte Anzahl von aufeinander folgenden LBAs.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
35.349
#16
In der Praxis landen dort die zuletzt mit kurzen Zugriffen gelesenen Daten drin
Was vor allem die Verwaltungstruktur des Dateisystems sein dürfte und das erhöht schon die Reaktionsfreudigkeit des Systems. Für Notebooks, sehr kleine PCs (z.B. NUCs) oder eben auch eine PS4 sind die Teile schon ganz interessant (gerade bei der PS4 haben Tests ja gezeigt dass der Sprung von HDD auf SSHD größer ist als dann weiter auf eine SSD)
 

Edelgamer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
303
#17
Die 2Tb SSHD wäre eine Überlegung wert. Aber hier merkt man mal wieder das die Technik bzw Marketingabteilung wieder am Kunden vorbeientwickelt. Man hat schon damals gesagt das 8Gb Flash Speicher zu wenig sind(vor allem im 50GB Große Games Zeitalter).

Dann hat Seagate immerhin nachgebessert und eine SSHD mit 32Gb Flash rausgebracht. Jetzt wiederrum setzen man erneut auf lächerliche 8GB.

Sollen sich mal entscheiden.
 
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
6.070
#18
Zuletzt bearbeitet:
A

Anmeldeblödsinn

Gast
#19

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.752
#20
Auf die Angaben der technischen Daten bei Geizhals sollte man sich nie verlassen, die sind voller Fehler und außerdem gibt Seagate oft noicht explizit an, wenn eine HDD SMR hat. 1TB/Platter bei 2.5" ohne SMR halte ich für noicht sehr wahrscheinlich, bei 3.5" sind derzeit maximal 1,43TB/Platter ohne SMR realisiert.

Im Product Manual steht "Recording method: Perpendicular", aber das triftt auch bei SMR zu, die SMR Technologie nutzt auch PMR.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top