Test 2D-Adventure Moebius: Empire Rising im Test

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
300.000 Dollar wollten die Entwickler haben – über 400.000 Dollar erhielten sie: Die Kickstarter-Finanzierung von „Moebius: Empire Rising“ zeigt, dass das 2D-Adventure-Genre noch lebt. Dabei versprachen die zuständigen Pinkerton Road Studios für den Titel eine spannende Story und ein cleveres Gameplay. Wir klären, ob sie Wort gehalten haben.

Zum Artikel: 2D-Adventure Moebius: Empire Rising im Test
 

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
Wenn ich mir die Optik des Spiels so ansehe, frage ich mich, warum der Hersteller einen Rechner mit 4GB RAM und eine GPU mit 1GB VRAM empfiehlt.
 

Postman

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.626
435.000 Dollar Spenden und die bekommen nicht mal die 5-6 wichtigsten Sprachübersetzungen zusammen.
Einfach nur armselig, man hätte z.B. in Steam den Workshop einbinden und somit Fanübersetzungen zulassen können.

Wir gehen dann was man von 1995 - 2005 an guten Übersetzungsleistungen langsam gewonnen hat, mit der Amerikanisierung innerhalb von 2-3 Jahren wieder rückwärts. Ich bin gespannt wann es Filme nur noch auf englisch gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
13.433
"„Moebius: Empire Rising“ ist ein weiteres Beispiel dafür, dass eine Kickstarter-Finanzierung nicht per se mit hoher Qualität einhergeht."

So eine Garantie kann es natürlich auch nicht geben.

Die Kickstart-Finanzierer haben bekommen, was versprochen wurde, ein klassisches Point&Click-Adventure. Sowas hat ja heutzutage Seltenheitswert. Was dann die Qualität angeht, ist das genauso offen, wie bei klassisch finanzierten Spielen.

Dummerweise ist Moebius wohl kein besonders gutes Adventure geworden.

Ich persönlich konnte diesem alten Genre insgesamt nie besonders viel abgewinnen.
(Mit wenigen Ausnahmen wie z.B. dem "Day of the Tentacle", das typische Adventure-Mängel wie mühseliges, profane Gegenstände vom Allerwertesten der Welt zusammensuchen, mit der absurden Story und dem genialen Humor wieder wett gemacht hat. Außerdem waren Grafik und Sound/Sprachausgabe für die damalige Zeit extrem gut. Allein dadurch hat es schon Spaß gemacht.)
 

Kasmopaya

Banned
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
12.285
Netter Test, würde gerne mehr solcher Kickstarter Tests hier sehen zb. die hier:

Spintires: Offroad-Truck-Simulator: http://www.amazon.de/Rondomedia-Spintires-Offroad-Truck-Simulator/dp/B00IF7Q98M/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1397738315&sr=8-1&keywords=Spin+Tires

The Banner Saga(bald auf deutsch): http://store.steampowered.com/app/237990/

Da stimme ich mit Herdware überein, das Kickstarter nicht nur 90% Perlen ausspucken wird war klar und ist auch normal, aber ab und zu sind doch ein paar Perlen dabei. Und dafür das es diese Games gar nicht gegeben hätte, kann man nur froh sein das es Kickstarter gibt, von potenziellen Meilensteinen wie Star Citizen brauchen wir noch gar nicht anfangen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sid6581

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
516
Dann bin ich doch froh, mich als Backer für das Gabriel Knight 1 Remake entschieden zu haben. Schade eigentlich, Gray Matter hatte mir noch ziemlich gut gefallen, seltsamerweise auch technisch. Die paar Kickstarter-Euro sind wohl einfach zu wenig...
 

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.328
Wenn ich mir die Optik des Spiels so ansehe, frage ich mich, warum der Hersteller einen Rechner mit 4GB RAM und eine GPU mit 1GB VRAM empfiehlt.
Weil nicht an jedem Projekt Spitzenentwickler sitzen, die auch das letzte aus der Hardware quetschen.

Und Empfehlung heißt ja nicht Mindestanforderung, Sie selber werden es wohl auch in der Konfiguration getestet haben und können es so guten gewissens den Spieler empfehlen.
 

Miuwa

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.322
Ich weiß jetzt nicht, wieviel die Produktion gekostet habe aber es stört mich, wenn spendenfinanzierte Spiele nur auf Steam und damit nur mit Kopierschutz erscheinen. Ich habe wohl gemerkt kein Problem damit, wenn sie AUCH auf Steam erscheinen, aber es sollte zumindest eine Version ohne Kopierschutz geben (man könnte es z.B. auch über gog verkaufen).

EDIT: Das Spiel wird wohl doch auf GOG verkauft. Siehe dazu den Post von pcblizzard weiter unten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
Weil nicht an jedem Projekt Spitzenentwickler sitzen, die auch das letzte aus der Hardware quetschen.
Sorry, aber das hat damit nichts zutun. So wie das Game aussieht, müsste es selbst auf nem XP Rechner mit 1GB Speicher und ner 512MB GPU locker laufen.

@Miuwa: Sehe ich auch so. Wenn man schon für die Entwicklung spendet, dann sollte man das Spiel auch wirklich erhalten und nicht nur eine poblige Nutzungslizenz, die unwiederruflich an Steam geknebelt ist.
 

sMooVi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
100
435.000 Dollar Spenden und die bekommen nicht mal die 5-6 wichtigsten Sprachübersetzungen zusammen.
Einfach nur armselig, man hätte z.B. in Steam den Workshop einbinden und somit Fanübersetzungen zulassen können.

Wir gehen dann was man von 1995 - 2005 an guten Übersetzungsleistungen langsam gewonnen hat, mit der Amerikanisierung innerhalb von 2-3 Jahren wieder rückwärts. Ich bin gespannt wann es Filme nur noch auf englisch gibt.
Ich bin ehrlich gesagt ziemlich froh, dass es so ist. Wie oft kam es schon vor, dass ich trotz englischem Client und englischen Language Settings trotzdem das nervige, minderwertig klingende Deutsche Synchro-Zeug in Spielen anhören musste? Originalton ist IMMER besser als die Übersetzung. Wenn das Original auf Englisch ist, lass es auf Englisch. Ist es auf Deutsch, lass es auf Deutsch.
 

pcblizzard

Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.543
Zitat von Computerbase:
Kopier- & Jugendschutz
„Moebius: Empire Rising“ funktioniert über Steam, sodass der Key über die Valve-Plattform aktiviert werden muss. Dazu ist einmalig eine Internetverbindung nötig; ein Wiederverkauf wird durch die Bindung an das Steam-Konto aber quasi unmöglich gemacht.
Warum wird denn nicht erwähnt, dass es auch eine DRM-freie Version auf gog.com gibt, welche sogar günstiger als die Steam Version ist (http://www.gog.com/game/moebius - da gibt es sogar den Soundtrack gratis dazu - bei der Steam Version muss man ihn, für 10 Euro, extra dazukaufen)!?
 
Zuletzt bearbeitet:

Creeed

Captain
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
3.355
Ich bin ehrlich gesagt ziemlich froh, dass es so ist. Wie oft kam es schon vor, dass ich trotz englischem Client und englischen Language Settings trotzdem das nervige, minderwertig klingende Deutsche Synchro-Zeug in Spielen anhören musste? Originalton ist IMMER besser als die Übersetzung. Wenn das Original auf Englisch ist, lass es auf Englisch. Ist es auf Deutsch, lass es auf Deutsch.
Nicht jeder ist in Englisch so gut dass er einem Spiel oder einem Film folgen kann. Unbestätigten Gerüchten soll es sogar PC Anwender geben die gar kein englisch können. Ich hatte auch nie englisch in der Schule- Französisch, Latein und Altgriechisch ja, englisch nie und das trotz einigen Jahrem am Gymnasium. Ich musst englisch so lernen, ich kann zwar verstehend lesen, aber für eine Konversation reicht es bei weitem nicht. Schließe nicht immer von dir auf andere.
 

Shedao

Ensign
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
226
Kann mich meinem Vorposter nur anschließen. Meine Freundin und ich können englisch zwar sehr gut lesen, aber Hörverstehen ist halt nochmal was anderes. Die Aussage alles sei im Originalton besser ist damit schonmal quatsch. Wird ja vor allem bei Comedy gerne behauptet, aber wenn ich die Hälfte der Witze nicht verstehe bringt mir der Oton genau garnichts.
Im allgemeinen stört mich das bei Serien aber weniger, da ich gut mit Untertiteln auskomme. Meine Freundin liest jedoch deutlich langsamer und damit fallen automatisch eine ganze Menge Spiele wie beispielsweise Final Fantasy XIII aus.
 

tnoay

Banned
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.901
es geht doch nur darum, dass sich die entwickler mit geld vollstopfen, wen interessiert da die qualität
 

Captain_Falafel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
75
Ich bin auch ziemlich enttäuscht. Grafik ist mir relativ unwichtig, Hauptsache ein Adventure hat Tiefgang (oder guten Humor), damit ich immer weiter die Rätsel lösen will. Aber die Bewegungsanimationen sind einfach wirklich unter aller Sau, muss man sagen. Und das fällt v.a. dann doch ins Gewicht, weil besagter Tiefgang nämlich fehlt. Auch das Rätseldesign ist unterirdisch. Ich hätte nie gedacht, dass Jane Jensen sowas rausbringen könnte. Viele GK-Fans der ersten Stunde waren von dem lange ersehnten Gray Matter relativ enttäuscht. Mir hat es dagegen sehr gut gefallen. Moebius ist aber im Vergleich zu Gray Matter ein Totalausfall und ein echter Abstieg. Schade, schade, schade... Der Tiefgang fehlt, die Spielmechanik nervt, der Funke will nicht überspringen, die Atmosphäre und die Figuren bleiben oberflächlich. Dabei hätten die Story und die Protagonisten echt Potential zu mehr gehabt. Dann wären für mich auch die grottigen Bewegungsanimationen verzeihlich gewesen. Und warum bleibt Malachi eigentlich erst immer so belämmert stehen, wenn man ihm einen Befehl erteilt?
 

zombie

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.042
Uhh, die Bewegungsanimationen und Gesichtsbewegungen errinnern mich an die 90er ^^ sowas kann man maximal als kostenloses Fanprojekt hinnehmen.
 

Miuwa

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.322

RenoRaines

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.253
Die Kickstart-Finanzierer haben bekommen, was versprochen wurde, ein klassisches Point&Click-Adventure. Sowas hat ja heutzutage Seltenheitswert.
Are you serious?`Die gibt es wie Sand am Meer und dazu noch in wesentlich besserer Qualität. Deponia 1,2,3 , DSA Satvinas Ketten und DSA Memoria, The Raven - Vermächtnis eines Meisterdiebs, The Night of the Rabbit, The Inner World, Das Testament des Sherlock Holmes, Black Mirror 3 sind nur einige von klasse Adventures der letzten 6 bis 18 Monate die mir gerade einfallen....

Da hat es so ein mittelmäßiger Titel wie Moebius schon schwer....
 
T

TomPrankYou

Gast
Nicht jeder ist in Englisch so gut dass er einem Spiel oder einem Film folgen kann. Unbestätigten Gerüchten soll es sogar PC Anwender geben die gar kein englisch können. Ich hatte auch nie englisch in der Schule- Französisch, Latein und Altgriechisch ja, englisch nie und das trotz einigen Jahrem am Gymnasium. Ich musst englisch so lernen, ich kann zwar verstehend lesen, aber für eine Konversation reicht es bei weitem nicht. Schließe nicht immer von dir auf andere.
Genau so siehts aus! Diese Amerikanisierung ist mir schon lange ein Dorn im Auge.
 
Top