News 3.840 × 2.160: AOC und ViewSonic stellen neue 4K-Monitore vor

Rossie

Captain
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
3.886
@Kandalfus Gibt es doch schon. Wird aber vor allem von Gamern nachgefragt und diese Monitore richten sich vorwiegend an eine andere Klientel.
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.320
@Rossie
Kein Monitor richtet sich an an nur ein bestimmtes "Klientel".
Viele "Gaming-Monitore" wurden mit 60 Hz präsentiert, was überhaupt keinen Sinn macht. Die "Klientel" wären zwar "Gamer", würde man meinen, aber echte Gamer würden keine 60 Hz mehr kaufen.

Das ist wie mit Schuhen. Man kann zwar sagen die wären für XY, aber trotzdem kann man die auch für andere Dinge (teilweise besser) nutzen.
So können 32:9 sehr gut für "Gamer" gedacht sein. Selbst sehr alte Spiele EVE Online profitieren von jedem Pixel den man erhält. Natürlich nicht immer, wenn man die Pixel auf kleine Monitore wie 4k@27 Zoll quetscht und gezwungen ist auf 150% oder 200% zu zoomen und daraus quasi wieder einen 1080p Monitor macht. Nur teurer..

Mit "echte" Gamer meine ich damit sehr gute Spieler die wissen was die tun und worauf die zu achten haben.
Nicht den 0815-Spieler oder Süchtigen, der einfach nur viele Stunden mit Spielen verbringt.
 

paulinus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
270
Ich find's gut dass endlich mehr und mehr UHD/60-Monitore zu vernünftigen Preisen auf den Markt kommen. Vor noch nicht allzu langer Zeit (so kommt es mir zumindest vor), konnte man für ähnliche Beträge kaum was brauchbares in QHD erwerben. So könnte sich UHD doch langsam mal mehr als Standard auf dem Schreibtisch etablieren.

Genauso begrüßenswert, dass auch eine ordentliche Farbraumabdeckung ( >= 100% sRGB) in diesen Preisregionen immer mehr zur Selbstverständlichkeit wird.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.654
Viele "Gaming-Monitore" wurden mit 60 Hz präsentiert, was überhaupt keinen Sinn macht. Die "Klientel" wären zwar "Gamer", würde man meinen, aber echte Gamer würden keine 60 Hz mehr kaufen.
Ehrlich gesagt merke ich den Vorteil von mehr als 60Hz im Office-Betrieb stärker als beim Gaming.

Office mit 60Hz ist auch nicht so das gelbe vom Ei.
90Hz oder 100Hz wären schon toll, müssen ja nicht gleich 144Hz sein.
 

Banned

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
5.657
Den AOC finde ich interessant.

Schön, dass es mehr erschwingliche 4K-Monitore gibt.

Mit Adaptive Sync fände ich den AOC echt optimal.

PS: Frage mich echt, was für GPUs die Leute so haben, die hier 90 und 144Hz wollen.
 

deo

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.780
Natürlich kann man sich den billigsten Monitor kaufen, damit man sich auch eine GTX2080ti leisten kann. Aber sinnvoll ist das nicht.
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.320
Ehrlich gesagt merke ich den Vorteil von mehr als 60Hz im Office-Betrieb stärker als beim Gaming.

Office mit 60Hz ist auch nicht so das gelbe vom Ei.
90Hz oder 100Hz wären schon toll, müssen ja nicht gleich 144Hz sein.
Da kann ich dir vollkommen zustimmen.
Es gibt keinen Nachteil von einer höheren Rate bzw. Frequenz, wenn die Rahmenbedingungen passen.

Ich wünschte die Käufer würden es alle verstehen und entsprechend nur noch Monitore (oder Notebooks, Tablets, Smartphones, etc.) mit mehr Hertz kaufen, sodass die Hersteller sich darauf konzentrieren.
Selbst wenn es den Pixel-Wahn-Effekt haben sollte, dass man ein Wettrennen daraus macht und man ziemlich schnell bei mehr Hertz angelagt, als man wahrnehmen kann.

Das Interessante dabei ist aber, wo diese Grenze liegt.
Den Unterschied zwischen 60 und 120/144 Hz kann ich bei einem "Blindtest" innerhalb ein paar Sekunden sofort sehen. Den Unterschied zwischen 144 Hz und 240 Hz kann ich ebenfalls noch erkennen, aber ob man/ich den Unterschied zwischen 240 Hz und 480 Hz erkennen kann, ist die nächste Frage, die ich mir gerne beantworten können würde. Ich vermute bei ~500 Hz ist es in 99% aller Fälle das Ende.
 

Rossie

Captain
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
3.886
@Rossie
Kein Monitor richtet sich an an nur ein bestimmtes "Klientel".
Das sehe ich anders. Natürlich kann man Monitore, die z.B. für die professionelle Videobearbeitung gedacht sind, auch für andere Dinge verwenden. Trotzdem zielt das Marketing auf eine bestimmte Gruppe, für deren Bedürfnisse er nun mal gedacht ist. Preis und Features sind entsprechend. Hast Du schon mal von einem "echten Gamer" gehört, der einen fürs professionelle Mastering gedachten Monitor nutzt und fünfstellig kostet?


Viele "Gaming-Monitore" wurden mit 60 Hz präsentiert, was überhaupt keinen Sinn macht. Die "Klientel" wären zwar "Gamer", würde man meinen, aber echte Gamer würden keine 60 Hz mehr kaufen.
Es gibt eben auch Monitore, die nicht den "echten" Gamer im Blick haben. Wie die hier vorgestellten z.B. Sollte eigentlich nicht verwundern, dass dann keine Features vorhanden sind, die für den "echten" Gamer unerlässlich sind.


Das ist wie mit Schuhen. Man kann zwar sagen die wären für XY, aber trotzdem kann man die auch für andere Dinge (teilweise besser) nutzen.
So können 32:9 sehr gut für "Gamer" gedacht sein.
Sie können von Gamern sehr gut genutzt werden. Freut dann nicht zuletzt den Hersteller, wenn der Absatz gut ist. Aber trotzdem kann dieser einen anderen Verwendungszweck im Auge haben und diesen bewerben. Gibt ja auch Modelle, die sich in erster Linie an Gamer richten. Zunehmend mit 144 Hz, weil das wohl mittlerweile ein nachgefragtes Feature ist. Schadet sicher auch nicht beim Büroeinsatz. Ist dort aber noch kein entscheidendes Kriterium.


Mit "echte" Gamer meine ich damit sehr gute Spieler die wissen was die tun und worauf die zu achten haben.
Nicht den 0815-Spieler oder Süchtigen, der einfach nur viele Stunden mit Spielen verbringt.
Die Bedürfnisse und das Budget unterscheiden sich. Deswegen gibt es eine große Bandbreite, aus der man wählen kann. Die vorgestellten Monitore richten sich nicht an die von Dir genannten "echten" Gamer. Aber ich wiederhole mich ;)
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.320
Trotzdem zielt das Marketing auf eine bestimmte Gruppe
Genau das ist der Punkt. Was denkst du wie oft der selbe Monitor mit einem anderen Gehäuse/Design für eine andere "Zielgruppe" verkauft wird?
Ein vielleicht bekanntes Beispiel ist der Markt mit Trinkwasser. Das selbe Billig-Wasser gibt es auch für den x-fachen Preis mit einer anderen Marke auf der Flasche. Das Eine für die, die einfach nur Wasser kaufen wollen und das Andere für die, die meinen "teuerer = besser".
Das zieht sich über sehr viele Bereiche in der Wirtschaft wie ein roter Faden.
Ob es Lebensmittel, Elektronik, Kleidung oder Dienstleistungen sind. Das gibt es überall.

Schadet sicher auch nicht beim Büroeinsatz. Ist dort aber noch kein entscheidendes Kriterium.
Der typische Deutsche braucht dafür irgend einen "Fachmann" oder "Doktor" oder "Experten" im Titel einer Sendung und Presse wie die BILD. Dieser "Titel Name" muss sagen, dass es ergonomischer und gesünder für die Augen ist oder was auch immer. Dann erst glauben es die Leute.
 

KarlKarolinger

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
535
Natürlich nicht immer, wenn man die Pixel auf kleine Monitore wie 4k@27 Zoll quetscht und gezwungen ist auf 150% oder 200% zu zoomen und daraus quasi wieder einen 1080p Monitor macht. Nur teurer..
Selbst wenn es den Pixel-Wahn-Effekt haben sollte, dass man ein Wettrennen daraus macht und man ziemlich schnell bei mehr Hertz angelagt, als man wahrnehmen kann.
Die erste Aussage ist komplett falsch und die zweite auch. Nur weil Du den Vorteil eines schärferen Bildes nicht erkennen kannst, heißt das nicht, dass ich den auch nicht zu schätzen weiß. Solche Pauschal-Aussagen, die anscheinend für alle gelten sollen, bringen hier nichts.

Mit "echte" Gamer meine ich damit sehr gute Spieler die wissen was die tun und worauf die zu achten haben.
Nicht den 0815-Spieler oder Süchtigen, der einfach nur viele Stunden mit Spielen verbringt.
Diese Aussage sollte wohl die vorhergegangene "Beleidigung" abschwächen, macht sie aber nur schlimmer...
Ich kann beim Wunsch nach mehr Hertz noch mitgehen, das macht aber weder Pixeldichte unsinnig noch deine Definition von "wahren Gamern" irgendwie sinnvoll. Wenn Du jetzt Profi-Gamer gesagt und den Teil zu "wissen, was sie tun", "0815" und "Süchtigen" weggelassen hättest.....aber so ist der Post leider einfach nur beleidigender/abgrenzender Unsinn.
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.320
@KarlKarolinger
Du hast es wohl falsch verstanden. "nicht immer" bedeutet "in gewissen Szenarien" oder "je nach dem".
Es ist also nichts komplett falsch an der Aussage.

Und wenn du dich beleidigt fühlst, dann nicht weil ich es wollte, sondern weil du es vielleicht erneut falsch verstanden hast.
Ein Profi Gamer muss auch nicht automatisch "wissen was er tut". Manche Dinge machen Menschen im Leben richtig, auch wenn sie es nicht vollständig verstehen. Und im Falle von Profi Gamern kann es auch einfach an den Sponsoren liegen. Das würde den Faktor "Zufall" ins Spiel bringen.

Ich wiederhole deshalb erneut:
Es ist nicht meine Absicht jemanden zu beleidigen. Um jeden Fall von falschem Verständnis verschiedener Formulierungen auszuschließen, müsste ich wahrscheinlich mehr als 5000 Wörter schreiben. Und selbst dann wäre es nicht zu 100% sicher.
 

Alexander2

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
33
leider ist es ja so, dass die ganze tft-panel technik mit kompromissen in vieler hinsicht verbunden ist. nicht umsonst gibt es so viele verschieden "optimierte" modelle. einige mit mehr hz, dafür meist mit dem nachteil von schlieren/farbungenauigkeiten - dann für leute mit bedarf an möglichst genaue bildwiedergabe dann in der regel monitore mit hohen farbbereicht, hoher möglicher bitrate, und eben in der regel "nur" 60hz. was ich eigendlich möchte ist eine monitortechnologie, die eine perfekte farbwiedergabe schaffen kann - und eine hohe bildwiederholrate schlieren und verzögerungsfrei wiedergeben kann. gerne je nach geldbeutel in verschiedenen auflösungen/ bildgrößen. nur eben gibt es derzeit so etwas nicht wirklich.
Ergänzung ()

dabei dann auch noch das thema mit der helligkeit, die erreicht werden kann und ausleuchtungsungenauigkeiten :-)
 

Edelgamer

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
672
Wann gibts endlich vernünftige WQHD Monitore mit Full Array Local Dimming mit 10Bit Panel und vernünftigen HDR in 27/32 Zoll und bezahlbaren Preisregionen??
 

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
7.766

Stuffz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
307
Wann gibts endlich vernünftige WQHD Monitore mit Full Array Local Dimming mit 10Bit Panel und vernünftigen HDR in 27/32 Zoll und bezahlbaren Preisregionen??
Was ist denn vernünftig? Bzw. wie klein sollen die FALD-Zonen sein?

Nach dem ich Linus' Video über das 3000€-Ding gesehen habe, können die sich das FALD in den Hals stecken. D.h. ich habe nie verstanden, was die Leute an FALD so geil finden. Das muss doch jeder einleuchten, die zwei Sekunden nachdenkt, dass man damit miesen Kontrast nicht ordentlich korrigieren kann. Das muss zwangsläufig zu Halos oder zur gefühlten Abschattung in der Umgebung von kontrastreichen Kanten führen. Außer, man macht die FALD-Zonen etwa so groß wie die Pixel selbst... oh, warte...
 
Top