News 3.840 × 2.160: AOC und ViewSonic stellen neue 4K-Monitore vor

revan.

Banned
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
536
Ich wünschte die Käufer würden es alle verstehen und entsprechend nur noch Monitore (oder Notebooks, Tablets, Smartphones, etc.) mit mehr Hertz kaufen, sodass die Hersteller sich darauf konzentrieren.
Selbst wenn es den Pixel-Wahn-Effekt haben sollte, dass man ein Wettrennen daraus macht und man ziemlich schnell bei mehr Hertz angelagt, als man wahrnehmen kann.
Bist ein Traumtänzer.

Nur der Vollständigkeit halber ich nutze selber 144 Hz und sehe den Unterschied.

Fakt ist aber, selbst unter Gamern sind die Leute denen das wichtig ist / entsprechende Games zocken alles andere als in der Mehrheit.

In der Gesamtbevölkerung sind 60 Hz einfach mehr als ausreichend und wenn ich ehrlich bin auf Arbeit stört mich das weder am Notebook, noch an anderen Geräten wie am Smartphone und das obwohl ich es schneller gewohnt bin.

Will da jetzt auch nicht gemein sein, aber die Mehrheit der Leute in der "normalen" Bevölkerung bedient einen Computer so lahm wie eine Oma da sind 60 Hz einfach schon im Vergleich ultra schnell. Das merken wirklich nur trainierte Leute die am PC abgehen wie Schmitz Katze (so wie ich z.B. habe gut und gerne 250 APM in Games)

Ich will dir nix unterstellen, aber Leute steigern sich gern in einen Wahn rein, schon wenn ich das Geblubber höre mit ja 144 zu 240 merke ich auch noch und blabla... glaub ich je nach Game nicht wirklich aber gut!

Das Einzige wo mir die Wiederholrate extrem negativ aufgefallen ist nachdem ich auf 144 Hz umgestiegen bin war ungelogen im Kino. Für mich war das ein Segen als damals wenigstens der Hobbit mit ein paar mehr FPS lief... Filme die eh langsame Szenen haben sind ja nicht so schlimm und man interagiert ja nicht, bei schnellen Szenen sind die niedrigen Bildwiederholraten aber einfach ein Graus.

Nur auch hier muss man sagen, 99% der Leute kennen es schlicht nicht anders!
 

Skidrow1988

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
293
Im Kino ist es wirklich schlimm. Ich habe da mittlerweile, trotz das ich nur 60 Herz gewöhnt bin, keine Lust mehr drauf. Für mich sehen gerade schnelle Szenen eher wie eine Ruckelorgie aus.
 

EvilMoe

Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.765
Eine Frage in die Runde:
Wer arbeitet mit 27" und UHD? Ich finde 27" mit 2560x eigentlich sehr in Ordnung. Wird das Bild dann nicht schon sehr klein?
 

WhiteBeard

Ensign
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
160
Wie wäre es mal mit WUQHD, IPS und 100Hz (Muss ja nicht gleich 144Hz und 4k sein) ?
Da sehe ich auch nur Acer und Asus und sowas stell ich mir nicht auf den Tisch... Den schlicht aussehenden Asus ProArt evtl., wobei ich andere Hersteller dennoch bevorzugen würde.
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.496
Will da jetzt auch nicht gemein sein, aber die Mehrheit der Leute in der "normalen" Bevölkerung bedient einen Computer so lahm wie eine Oma da sind 60 Hz einfach schon im Vergleich ultra schnell. Das merken wirklich nur trainierte Leute die am PC abgehen wie Schmitz Katze (so wie ich z.B. habe gut und gerne 250 APM in Games)

Ich will dir nix unterstellen, aber Leute steigern sich gern in einen Wahn rein, schon wenn ich das Geblubber höre mit ja 144 zu 240 merke ich auch noch und blabla... glaub ich je nach Game nicht wirklich aber gut!
Schöner Vergleich.
Zu den Anfangszeiten bin ich in Foren wie ein Träumer angesehen worden. Den Unterschied sehen aber selbst meine in Rente befindlichen Verwandten, da ich quasi jedem gezeigt habe und sehen wollte, ob es wirklich Menschen gibt, die den Unterschied nicht sehen können.

Bei dem Einen oder Anderen hat es zwar gedauert und anfangs wussten die nicht warum das Bild "besser aussah", aber als ich es denen erklärt habe, konnten die es ebenfalls direkt erkennen.
Mein Szenario waren nicht mal Spiele, sondern das simple Scrollen von Internetseiten, Verschieben von Fenstern und relativ neu das Zeigen von 1080p@120FPS Videos. (Autofahrt mit einer Dashcam auf der Autobahn)

Den Unterschied sieht man auf jeden Fall, auch wenn man es als Laie nicht erklären oder verstehen kann. Mit dem Wissen über diese Eigenschaft erzeugt man auch das Verlangen danach, wenn der Preis passt.
Und genau das ist der Punkt, woran es bis heute scheitert. Die Mehrheit der Nutzer weiß es nicht besser bzw. kennt es nicht.
Deshalb auch meine Aussage, dass es für genau diese Leute die entsprechenden Medien sein müssen. BILD, RTL, ProSieben, Galileo (keine Ahnung welcher Sender) und eben all diese Mainstream Kanäle, über die man die meisten Laien erreicht.
 

KarlKarolinger

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
589
Du hast es wohl falsch verstanden. "nicht immer" bedeutet "in gewissen Szenarien" oder "je nach dem".
Es ist also nichts komplett falsch an der Aussage.
Doch, das Negativbeispiel, das darauf folgt, das ist komplett falsch (und auf das bezieht sich das "nicht immer" gar nicht). Ich habe einen 27" 4K Monitor und der wird bei 150 oder 200% eben nicht zu einem 1080p Monitor, weil er deutlich schärfer ist und keinen Pixelbrei zeigt. Du beziehst dich allein auf die verfügbare "Arbeitsfläche", das ist aber nicht die einzige Metrik. Ganz nebenbei schreibe ich den Text hier gerade mit 100% Skalierung, da man die Skalierung auch zwischendurch ändern kann, um z.B. mehr Arbeitsfläche zu haben. Meine Augen können jedenfalls sowohl die höhere Schärfe als auch den Text bei 100% erkennen. Das gilt auch für Spiele, wo man mehr Textur- sowie andere Details auf größere Entfernung erkennt, vor allem bei Strategie- und Aufbauspielen, bei denen der Vorteil von 140fps auch eher zweifelhaft bzw. unerreichbar ist (ja, mehr Hertz bringt auch bei niedrigen fps was, aber braucht man das bei den Spielen wirklich? Mit FreeSync ist das Bild auch Tearing-Frei, ob ich da 144Hz mit Tearing wählen würde, weiß ich nicht).

Und wenn du dich beleidigt fühlst, dann nicht weil ich es wollte, sondern weil du es vielleicht erneut falsch verstanden hast.
Ein Profi Gamer muss auch nicht automatisch "wissen was er tut". Manche Dinge machen Menschen im Leben richtig, auch wenn sie es nicht vollständig verstehen. Und im Falle von Profi Gamern kann es auch einfach an den Sponsoren liegen. Das würde den Faktor "Zufall" ins Spiel bringen.

Ich wiederhole deshalb erneut:
Es ist nicht meine Absicht jemanden zu beleidigen. Um jeden Fall von falschem Verständnis verschiedener Formulierungen auszuschließen, müsste ich wahrscheinlich mehr als 5000 Wörter schreiben. Und selbst dann wäre es nicht zu 100% sicher.
Jetzt beleidigst Du einfach nur noch Teile der Profi-Gamer. Du teilst die Welt in Gamer ein, die wissen, was sie tun und einen Monitor mit mehr als 60 Hz haben und die, die einen mit 60Hz haben, und für die bleiben nur Kategorien wie "wissen nicht, was sie tun", "0815" oder "Süchtiger" übrig. Mit meinem 60Hz-Monitor muss ich mir da keine Beleidigung ausdenken, aus der Kombination deines Arguments mit der Hertz-Zahl meines Monitors entsteht sie automatisch...
Und nein, es badarf keiner 5000 Wörter um hier eine Beleidigung auszuschließen, man müsste nur zulassen, dass eventuell auch jemand eine gut überlegte Entscheidung für einen 60 Hertz-Monitor treffen kann, aber das Szenario gibt es bei dir anscheinend überhaupt nicht. Bestenfalls ist bei dir jemand der gerne Strategie- und Aufbauspiele mit 40fps spielt, eben kein "echter Gamer" (also "0815"/"Süchtiger"?). Diese Art der Definition ist aber ohne vernünftige Begründung Quark.
Dass jemand eventuell für die bevorzugten Spiele den Vorteil von mehr Hertz vs mehr Pixeldichte/Schärfe abgewägt hat und mit guter Begründung zum Schluss gekommen ist, dass er von mehr Pixeldichte mehr profitiert, als von mehr Hertz, das scheint es bei dir nicht zu geben, da Du anscheinend mit höherer Pixeldichte/Schärfe/Detailgrad nichts anfangen kannst. Das ist nicht schlimm, solange Du das nicht als absolute Wahrheit verkaufst und so tust, als wäre das bei allen so.
Ich habe neben meinem 27" 4K auch noch meinen alten 24" 1200p Monitor als zweiten hier stehen und ich kann dir sagen, die höhere Pixeldichte ist nicht unwichtig oder unsinnig, wenn man sie denn erkennen kann.
Warum ein CS:GO-Spieler jetzt ein "echterer Gamer" als ein Anno 1800-Spieler sein soll, das hast Du nirgendwo begründet. Meiner Meinung nach profitiert aber ersterer mehr von mehr Hz und der zweite mehr von höherer Pixeldichte. Natürlich kann man Anno auch mit 4K 240 Hz spielen, gibt es aber noch nicht und 120/144Hz bei 4K ist ziemlich teuer und wohl mit anderen Nachteilen behaftet (AUO-Panellotterie, Lüfter, etc.).
Wenn es da mal was zu vernünftigen Konditionen gibt, will ich auch auf 4K mit 120/144Hz umsteigen, aber ich werde keine Pixeldichte gegen Hertz tauschen und 1000€+ ausgeben um dann 5 Mal zurückzuschicken trifft auch nicht meine Vorstellung von spaßigem Hobby.
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.496
@KarlKarolinger
Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht wie ich dir noch antworten soll.
Du behauptest ich teile die Menschen in ... auf, allerdings bist du hier derjenige der das Schwarz-Weiß-Denken beschreibt.

Ich könnte den Satz mit "5000 Wörter" wiederholen, aber anscheinend ignorierst du es einfach und wirst es erneut.
Damit bin ich raus aus diesem Thema. Kannst mir gerne Schwarz-Weiß Kommentare privat schicken, wenn du unbedingt willst, dass ich noch etwas lese.
 

JohnVienna

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.374
Ich muss ehrlich sagen habe meinen 144Hz Monitor wieder zurück gebracht (AOC 27 Zoll) und mir stattdessen wieder einen mit 60 HZ angeschafft, dafür größer (32 Zoll) und mit 4K sowie HDR 600.

Vermisse die 144 Hz überhaupt nicht, auch mit 60 Hz läuft alles geschmeidig und ohne Probleme, auch Spiele.
 

KarlKarolinger

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
589
@KarlKarolinger
Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht wie ich dir noch antworten soll.
Du behauptest ich teile die Menschen in ... auf, allerdings bist du hier derjenige der das Schwarz-Weiß-Denken beschreibt.
Mit "echte" Gamer meine ich damit sehr gute Spieler die wissen was die tun und worauf die zu achten haben.
Nicht den 0815-Spieler oder Süchtigen, der einfach nur viele Stunden mit Spielen verbringt.
Für mich ist das eine Aufteilung in zwei Gruppen, die "echten Gamer" und die ""0815"/"Süchtigen". Mir jetzt einfach die Aufteilung zu unterstellen hilft da nicht.

Ich könnte den Satz mit "5000 Wörter" wiederholen, aber anscheinend ignorierst du es einfach und wirst es erneut.
Damit bin ich raus aus diesem Thema. Kannst mir gerne Schwarz-Weiß Kommentare privat schicken, wenn du unbedingt willst, dass ich noch etwas lese.
Zitat von mein vorheriger Post:
Und nein, es badarf keiner 5000 Wörter um hier eine Beleidigung auszuschließen, man müsste nur zulassen, dass eventuell auch jemand eine gut überlegte Entscheidung für einen 60 Hertz-Monitor treffen kann, aber das Szenario gibt es bei dir anscheinend überhaupt nicht. Bestenfalls ist bei dir jemand der gerne Strategie- und Aufbauspiele mit 40fps spielt, eben kein "echter Gamer" (also "0815"/"Süchtiger"?). Diese Art der Definition ist aber ohne vernünftige Begründung Quark.
Wenn das Ignorieren ist, bin ich wohl schuldig.

Ja, ich hab gelesen, dass er hier nicht mehr antworten will, aber falls es noch jemanden interessiert, ist es jetzt vielleicht klarer. :)
 

revan.

Banned
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
536
Den Unterschied sieht man auf jeden Fall, auch wenn man es als Laie nicht erklären oder verstehen kann. Mit dem Wissen über diese Eigenschaft erzeugt man auch das Verlangen danach, wenn der Preis passt.
Und genau das ist der Punkt, woran es bis heute scheitert. Die Mehrheit der Nutzer weiß es nicht besser bzw. kennt es nicht.
Hmm finde das nach wie vor übertrieben obwohl ich genau verstehe was du meinst da ich den Unterschied selber kenne.
Der Punkt ist halt kaum einer konsumiert permanent irgendwelche schnellen Dashcam Videos... schon daran scheitert dein Wunsch.
Und jemals die Frage gestellt ob man im Alltag das alles so wirklich braucht?
Wenn die alte Technik nicht gut genug wäre würden viele umsteigen.
Im Kino hast noch weniger FPS und den Leuten fällt es selbst da kaum auf...
Ich wiederhole mich, aber wenn man es nicht absichtlich konstruiert merkt man es im normalen Alltag kaum bis gar nicht.
Auch die Sache mit dem Scrollen halte ich für weit her geholt, wenn da jemand echt noch den Unterschied gesehe hat dann Hut ab, ich würde es nur daran nicht sehen.
Ich merke nur das flüssigere Bild bei der Nutzung und eben in den Szenarien wo es wirklich schnell zugeht.
 

Galatian

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
877
Sehe ich sehr ähnlich...Diskussion was „besser“ ist kann man immer darunter zusammenfassen, dass einige User bekanntgeben, was „für sie besser ist“. Ich persönlich habe keinen großen Unterschied von 60 auf 144Hz festgestellt, auch wenn ich damals ganz erfolgreich Titanfall gezockt habe. Vieles ist da auch bliblablub...erstmal die Skills antrainieren, dann kann man beim Equipment schauen, ob noch ein zwei Prozent Pünktchen zu holen sind. Viel gravierender sehe ich den Unterschied in Farbwiedergabe und Auflösung. Letztlich muss jeder auch wissen, was ihm dabei wichtig ist. Ich denke Conputerspiele sind ja primär ein visuelles Medium entsprechend will ich schon, dass es gut ausschaut. Daher nun auch ein 55“ OLED bei mir. Lass mich doch nicht von den Preisen der Monitorhersteller verarschen. Die 2019 Reihe von LG unterstützt übrigens auch AFR...die Panels werden dann auch von Dell 55“ OLED Bildschirm genutzt.

Großer Schreibtisch natürlich vorausgesetzt.
 

bad_sign

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
408
Da kann ich dir vollkommen zustimmen.
Es gibt keinen Nachteil von einer höheren Rate bzw. Frequenz, wenn die Rahmenbedingungen passen.

Ich wünschte die Käufer würden es alle verstehen und entsprechend nur noch Monitore (oder Notebooks, Tablets, Smartphones, etc.) mit mehr Hertz kaufen, sodass die Hersteller sich darauf konzentrieren.
Selbst wenn es den Pixel-Wahn-Effekt haben sollte, dass man ein Wettrennen daraus macht und man ziemlich schnell bei mehr Hertz angelagt, als man wahrnehmen kann.
Bin ich sofort dabei, ich seh nur nicht ein den Aufpreis zu zahlen^^
Mir sind 60Hz+ keinen cent wert.
Ich würde 6K Monitore dafür sehr begrüßen. 8K ist noch zu overkill.


Eine Frage in die Runde:
Wer arbeitet mit 27" und UHD? Ich finde 27" mit 2560x eigentlich sehr in Ordnung. Wird das Bild dann nicht schon sehr klein?
Das Bild ist zumeist OK. Bei kleinen Schriftarten wirds teils eng. Im Browser nutze ich aber auch 150% Skalierung, einfach, weil die Seiten den Platz nicht nutzen wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rossie

Captain
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.001
Bin ich sofort dabei, ich seh nur nicht ein den Aufpreis zu zahlen
Mir sind 60Hz+ keinen cent wert.
So geht es sehr vielen. Was bringt ein Feature, was kostet es.

Ich würde 6K Monitore dafür sehr begrüßen. 8K ist noch zu overkill.
Gibt es ja beides schon. Allerdings nur in 32". Da sich 4K@24" nicht durchgesetzt hat, würde ich als Alternative gerne mal 8K@40" testen.
 

bad_sign

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
408

fox40phil

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
2.789
So ganz passt es nicht, gibt 5K oder 8K
https://geizhals.de/iiyama-prolite-xb2779qqs-s1-a1754062.html?hloc=at&hloc=de
noch ein bisschen zu wenig Pixel für ein Upgrade aber dafür in einem preislich akzeptablen Rahmen
Der iiyama soll ne ziemliche Gurke sein! Total schade, dass es bis heute keine neuen 5k Monitore gibt...

Ich wünsche mir bei >= UHD-Monitortests, dass auch Upskaling von niedrigeren Auflösungen getestet wird. Das interessiert mich brennend.
 

bad_sign

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
408
Upskaling kannst du auch von der GPU übernehmen lassen.
 
Top