News 3D-NAND: SK Hynix arbeitet an 96- und 128-Layer-Speicher

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.532
Stimmt, da war die News dazu und da steht auch:
Wenn es also nicht technische Probleme waren die für diese Verzögerung von über einem halben Jahr verantwortlich waren, dann scheint es wohl wirklich so zu sein das man die Umstellung bestehender Anlagen vermieden hat, da die Fertigung ja nun wohl in einem neuen Werk beginnt, also nicht zulasten bestehender Fertigungskapazitäten geht.
 

AncapDude

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
536
@v_ossi Den Eindruck habe ich auch. Früher hat sich Upgraden gelohnt. Alle paar Monate was Neues. Jetzt hab ich nen 4,5 Jahre alten Rechner und wenn ich 2k ausgebe erreiche ich +20% CPU auf userbenchmark.com und sage mir: NÖ DANN NICHT ;)

Trotzdem natürlich gut wenn es weitergeht. Vielleicht sind die 12 nichtmagnetischen TB im NAS dann mal bezahlbar. Darf auch langsam und kalt sein ;)
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.388
Bevor die Preise von 10 GBit nich runter gehen jucken SSD Preise fürs NAS eh nicht.
 

dflt

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.397
Für die meisten Ottonormalverbraucher sollte doch selbst so eine stark reduzierte Beschreibbarkeit wie bei QLC kaum ein Problem darstellen, oder?
 

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.532

Diablokiller999

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.764
VNAND ist eigentlich die momentan einzige Möglichkeit, mehr GBit/Chip unterbringen zu können weil man so die planare Fertigungsgröße nicht verkleinern muss um das zu schaffen - was bekannte Nachteile in der Langlebigkeit nach sich zieht. Durch die TSV-Technik lassen sich zusätzlich noch ein paar Watt einsparen, das ist der Hauptgrund für VNAND :freaky:

Aber schön das auch Hynix noch mithalten kann, wäre schön wenn der Markt nicht nur von 2 Anbietern beherrscht wird, nachdem Toshiba ja schon das Tafelsilber vergolden muss.

Für die meisten Ottonormalverbraucher sollte doch selbst so eine stark reduzierte Beschreibbarkeit wie bei QLC kaum ein Problem darstellen, oder?
Laut C't reichen TLCs für Otto Normalo vollkommen aus, die halten in deren Dauerbelastungstests wacker durch. Denke mal 10 Jahre sollten die Zellen beim Durchschnittskonsumenten schon mit machen und wer hat heute eine 10 Jahre alte HDD noch produktiv am laufen (außer als Datengrab im Schrank)?
 
Zuletzt bearbeitet:

LamaMitHut

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
841
Die für 2017 angekündigte 60TB SSD von Seagate wird wohl auch 64 layer Flash haben, oder?
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.388
Solange die nicht auf dem Markt ist bleibt es eine Ankündigung sprich Papiertiger und man muss darüber erst gar nicht Spekulieren.
 

LamaMitHut

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
841
Und womit wurde der prototyp bestückt? Ist dies bekannt?


Edit: ok, es scheint keinen zu geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.388
Doch es gab "einen". Das war aber nur ein leeres Gehäuse.
 

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.532
Die für 2017 angekündigte 60TB SSD von Seagate wird wohl auch 64 layer Flash haben, oder?
Da Seagate selbst keine NANDs fertigt, wird dies davon abhängen welche NANDs sie bekommen können und vor allem wann. Toshiba hatte ja QLC NANDs auf Basis von seinen 3D NANDs angekündigt, davon hört man auch erstmal nicht. Mir scheint es generell so zu sein, dass die NAND Knappheit zwar das Rennen um die Umstellung der Fabs auf 3D NAND Fertigung bei den Herstellern die diese bisher nicht in der Massenfertigung haben beschleunigt, sonst aber eher zu Stillstand geführt hat.
 

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.532
Nein, wenn Du meine früheren Beiträge in diesem Thread gelesen hättest, so steht es dort auch schon. Die haben aber offenbar die Umsetzung in die Produktion nicht so konsequent und zeitnah vorangetrieben. Angesichts der NAND Knappheit und der damit verbunden hohen Preise kann man ja auch mit den älteren Modellen gutes Geld verdienen und vermeidet obendrein Vorwürfe die Krise verschärft zu haben, denn jede Umstellung auf eine neue Fertigung bedeutet zuerst einmal den Stillstand der Anlagen und damit Produktionsausfälle.
 

LamaMitHut

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
841
Eben, den Herstellern kann man schlecht einen vorwurf machen. Der Stillstand wurde nicht böswillig herbei geführt, die neuen Fabriken konnte man schlecht aus dem Boden stampfen, obwohl man noch intensiv am forschen war. Wenn ein Hersteller seine produktion zurückgeschraubt hätte, dann wären die Preise erst recht explodiert.
 

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.532

LamaMitHut

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
841
In diesem artikel werden quasi alle 3D TLC SSD mit der intel 600P über einen kamm geschert... als ob Samsung das hochpreis segment einfach so fallen lassen würde. 😂
 

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.532
Ja auf die 3D NANDs von Samsung wird nicht wirklich eingegangen, diese liegen als TLC bzgl. der Haltbarkeit auf den Niveau von planaren MLC NANDs und sind auch von der Schreibperformance her nicht so schlecht, zumindest nach dem was man an den Endprodukten damit sehen kann. Wie dies beides bei den kommenden 3D NANDs von SK Hynix und Toshiba/WD ausehen wird, wissen wir ja derzeit noch nicht.

Das Samsung die Enthusiasten hängen lassen und keine Consumer SSDs mehr mit MLC anbieten wird, können wir nur hoffen, aber ich bin da optimistisch solange es von denen auch noch Enterprise SSDs mit MLC NAND gibt. Allerdings könnte es natürlich sein, dass diese Z-NAND an dem Samsung als Konkurrenz zu 3D XPoint oder später das MRAM an dem Samsung ja auch forscht, dann MLC NAND verdrängen werden.
 

LamaMitHut

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
841
mlc, xpoint und co schön und gut... die hauptsorge sollte imo aber sein, wie der wachsende bedarf an speicherplatz überhaupt einigermaßen günstig gedeckt werden soll. HDD sind in den letzten zügen, da kommt nicht mehr viel. Die nachfrage aus dem consumer bereich bricht weg, investitionen in forschung lohnen kaum noch, wenn es zu wenig abnehmer gibt. Bei flash hingegen ist die nachfrage so extrem, dass die preise (auf die nächsten jahre gesehen) hoch bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.388
Meiner Meinung nach kommt das Optane Caching viel zu spät. Das wäre gut gewesen als es noch SSHDs gab.

Heute kauft man eher eine NVMe SSD die auch in älteren System mit m.2 funktioniert und nicht Optane Caching welches nur mit Intel und auch erst ab gewissen CPUs (glaube Kaby Lake?) funktioniert.
 
Top