4K Passthrough AV Receiver

aemonblackfyre

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
3.014
Hallo,
bisher hängt am fernseher ein normaler Stereo Verstärker mit 2 Standboxen. War damit eigentlich soweit zufrieden aber langsam merkt man einige Nachteile. Der neue Fernseher hat nur 3 HDMI Eingänge was für mich leider zu wenig ist. Der Verstärker liefert logischerweise keinen Surround-Sound.
Bisher konnte ich damit noch leben aber da jetzt der Verstärker und oder die Boxen den Geist aufgeben (bei der Diagnose hat mich ein Hexenschuss gepackt und ich werd erst im neuen Jahr überprüfen, ob das Kabel, die Box oder der Kanal einen Schlag hat).
Langer Rede kurzer Sinn: ich möchte Upgraden auf einen AV Receiver der mehr HDMI anschlüsse bietet und Surround fähig ist. Ich kenn mich bei dem Thema leider GARNICHT aus.
Was mir wichtig ist:
-Steuerbar über Harmony Remote (das sollte kein Problem sein, selbst der Uralt Verstärker läuft problemlos)
-4+ HDMI (Traum wären 8.)die möglichst alle 4K Passthrough können sollten. 4k+4FHD wären z.B. auch in Ordnung
Nice to Have:
-Airplay wäre willkommen genauso wie Bluetooth ist aber absolut kein muss.
-Wenns das Gerät in Schwarz gibt ist ein Pluspunkt, möglichst schlichte Optik ist erwünscht.
-Falls das Teil Smartplayer fähigkeiten hat wäre mir ein Plexclient recht wichtig denn der Eingebaute vom Fernseher ist eher Mau.

Außer HDMI brauch ich eigentlich keine Inputs außer vielleicht einen RCA für Random MP3 Player/Handy (mehr sind natürlich kein Problem).

Mein Dad hat noch ein altes 5.1 Set ohne Sub rumliegen. Das würde ich vermutlich erstmal nutzen bevor ich dann überlege ob noch größere Boxen dran kommen. Macht es Sinn die beiden Standboxen (falls noch funktionstüchtig) als Front L/R aufzustellen?

Aktuell steht die Anlage in einem ca 30qm großen Raum. Die Boxen würden an die Wand oder Decke Montiert werden.

An dem Receiver sollen Konsolen und PCs hängen. Wie sieht das mit dem Input Lag bei solchen geräten aus? Ist einer Vorhanden? Wenn ja würde ich möglichst einen mit möglichst niedrigem bevorzugen damit Gaming noch möglich ist.

Preislich weiß ich leider nicht was sowas kosten sollte. Geizhals spuckt mir jetzt als günstigstes Gerät welches viele HDMI Ports liefert den Onkyo TX-NR676E aus. Wenn da nichts gegen einzuwenden ist würde ich auch gerne in dieser Preisregion bleiben aber ich nehme mal an, das günstigste Gerät ist meist nicht unbedingt das, welches man sich kaufen sollte :D

hoffentlich könnt ihr mich da ein bisschen erhellen
 

Prollpower

Captain
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
3.620
Meine Erfahrungen mit Onkyo naja... nicht so doll... Bildstörungen, Ausfall von HDMI Ports, bei verschiedenen Modellen, andere behaupten sicher anderes. Ebenso Denon ist für mich eher ein Schreckensgespinst. Schlechter Support und so.
Persönlich habe ich bessere Erfahrungen mit Yamaha gemacht.

Erfahrungen beziehen sich teils auf die "Highend"geräte.
 

aemonblackfyre

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
3.014
klingt schonmal ganz gut. Wie sieht es aus, kann man da noch an irgendwelchen Ecken sparen oder sollte man irgendwo vielleicht mehr ausgeben?

Ich hätte noch keinen Subwoofer außer dem KRK 10s den ich zusammen mit meinen 2 Rokit RP5 am PC benutze. Die dinger kriege ich aber nicht mit so einem receiver zum laufen oder? sind ja alles aktiv geräte
 

XN04113

Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.738
mehr auszugeben macht nur Sinn wenn Du z.B. zwei oder mehr HDMI Ausgänge, PRE-OUTs oder 5.1.4 nutzen willst
 

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
4.367
ich kann selbst auch den denon empfehlen. hab seit rund 5 jahren einen 2113 AVR hier stehen und der ist echt klasse. der kann sogar 4k passthrough aber leider nur 30 fps.
darauf musst halt achten. ansonsten kannst dir einen AVR deiner wahl und deines budget nehmen.
als gimmick nimmst einen mit LAN port damit du ihn über dein tablet oder smartphone steuern kannst. dann muss man nicht immer das OSD nehmen bzw das fuzzelige display am AVR
 

Sternengucker80

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.895
Gegen den Onkyo NR-TX 676e, kann ich nix negatives sagen. Bin voll zufrieden.
Ja, das mit den Onkyo NR-TX 515, usw. war nervig. Aber zumindest hatte Onkyo eine erweiterte Garantie von 10 Jahren gegeben
Gehört Denon nicht zu Onkyo?
 

aemonblackfyre

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
3.014
4k60Hz sind für mich schon absolut notwendig aber das sollte ja aber hdmi 2.0 immer standard sein.
ich nehme mal an geräte mit hdmi 2.1 wären deutlich teurer. Das wäre nämlich für die Zukunft definitiv etwas was ich mir wünschen würde. auch mal mit mehr als 60Hz 4k Zocken zu können (sobald die grafikkarten da mitspielen)
 

fplgoe

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
872
Ich kann auch nur von Onkyo abraten, nutze gegenwärtig Yamaha, Denon ist aber auch durchaus empfehlenswert. Onkyo und Pioneer (weil inzwischen weitestgehend baugleich) kämen -mir zumindest- nicht mehr ins Haus.
 

alturismo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
362
ich habe aktuell noch den sony str dn 860, werde den demnächst austauschen (upgrade), kann die jedoch nur empfehlen.

hatte vorher einen pioneer, davor einen onkyo, immer mehr Ärger wie Spaß ... der Sony ist tatsächlich gut im Bereich Multi ... 4k/60, cast, bluetooth, ... geht einfach ... und auch einen ordentlich Sound ;)

nutze den mit einem 5.1 System und ich habe auch meine 2 Standboxen für vorne R/L laufen,
waren für mich besser anstelle der Satelliten da mehr Volumen ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Sternengucker80

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.895
Ach ja, Pioneer war es.
Naja, bei dem ganzen Mischmasch auch nicht mehr soll leicht durch zu blicken. 😁
Der Onkyo ist Preislich schon in Ordnung, vor allem mit der Ausstattung, wenn man wie ich 2 HDMI Out braucht.
Bild Fehler oder ähnliches, könnte ich auch keine feststellen.
I-Net Radio, Amazon Musik, funktioniert auch ohne zicken.
Für 330€ kann man sich da nicht beklagen.
Davor hatte ich den TX-NR 515. Ich kenne die Probleme mit dem HDMI Board. Wollte eigentlich keinen Onkyo deswegen. Aber zu dem Zeitpunkt, als ich den 676e gekauft habe, hätte ich sonst 500€ mehr ausgeben müssen, damit ich bei anderen Herstellern 2 HDMI Out bekomme.
Wenn du ihn günstig bekommst, würde ich ihn nehmen.
Ansonsten, ein Auge auf die anderen Herstellern werfen.
 

Narbennarr

Captain
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
3.668
Nem den Denon. Der X1500 oder X2500 wenn du mehr Ports brauchst. Ab 3500 gibt ein (noch) bessere Einmesssystem, aber mit sanftigem Aufpreis
 

Nuklon

Ensign
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
175
Ich habe den denon 1500h seit drei Wochen. Solltest du gern laut hören, pass auf die Wattzahl auf deiner Boxen auf. Meiner ist nicht stark genug für die Boxen. Er schaltet sich dann ab. Bei Wandboxen sollte das Problem nicht auftreten.
Der Denon hat Airplay und Bluetooth.
Er hat 4k ob 60fps habe ich nicht ausprobiert. Oft steht nur hdmi 2. Ob 2a (30 fps) oder 2b bei 60 fps steht selten da.
Bitte auch an das richtige hdmi kabel denken. Auch das muss 2b unterstützen.
Kollege hat sich den 676e gekauft und ist zufrieden damit.
Der Denon unterstützt amazon echo, onkyo google home.
 

XN04113

Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.738
Also wenn ein AVR abschaltet hat das eher wenig mit zu geringer Leistung zu tun, eher Verkabelungsfehler oder Defekte.
 

aemonblackfyre

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
3.014
X1500 bzw X2500 klingen beide sehr gut. sehe ich das richtig, dass ich beim kleinen etwas leistung pro kanal (95 statt 80W) und 2 HDMI eingänge Weniger sowie ein Ausgang weniger habe.

bei einem gerät mit 2 ausgängen ist es möglich 2 sachen auf 2 monitoren laufen zu lassen? könnte ich also auf dem fernseher xbox one spielen während über den anderen ausgang eine PS3 ausgegeben wird? oder ist der einzige zweck davon, dass man wählen kann wenn man 2 fernseher hat auf welchem man etwas gucken will?
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.951
Die beiden Ausgänge geben das gleiche wieder.
Und gleichzeitig auch nur in der gleichen Auflösung.
Ist wohl wirklich für die Leute gedacht die einen Fernseher und einen Beamer betreiben und keinen Bock auf umstecken haben.
Ich hab am 2. Ausgang z.b. den Videograbber für das Ambilight.

Ich hab den Vorgänger, den 2400h hier. Auch von mir eine Empfehlung.
 
Zuletzt bearbeitet:

aemonblackfyre

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
3.014
da ich auch schon länger mit ambilight liebäugle und man nie genug inputs haben kann (und ich HisN blind vertraue :D) wirds wohl der 2500 außer jemand schreit noch ein lautes nein dazwischen

mein vater hat noch ein altes 5.1 system ohne sub rumstehen und die beiden standlautsprecher welche ich dann als front einsetzen würde. wie sieht das mit nem sub aus? sind die receiver intelligent genug den bass an die front zu schicken wenn erstmal kein sub angeschlossen ist?

habt ihr empfehlungen für subs? ich will nichts weltbewegendes (die nachbarn sollen ja nicht sofort auf der matte stehen) günstig und nicht allzu groß wäre mir ganz lieb solange der sound nicht allzu schlimm ist. voll aufdrehen werde ich sowieso fast nie.
 
Anzeige
Top