News 5G-Frequenzversteigerung: Startschuss für das schnelle Mobil-Internet

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.100

icetom

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
1.077
"Je mehr die Netzbetreiber für Frequenzen zahlen müssen, desto weniger bleibt für den Ausbau über. "

kann man nicht so pauschalisieren, denn es ist nur ein Posten in der Bilanz der auch abgeschrieben werden kann. Und jetzt bei den Peanuts die diesmal aufgerufen werden...aber natürlich wird das öffentlich so als Grund vorgeschoben. Die schauen wohl eher auf die Rentabilität der einzelnen Zellen.
 

capitalguy

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
805
ich bin gespannt wann es mit 5g broadcast in deutschland losgeht und ob es das ende von dvb-t2 und dab+ sein wird.
 

Aphelon

Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2.621
Das Konzerne sich einfach zusammen tun um die Auflagen gemeinsam zu erfüllen, kommt natürlich für keinen in Frage...
 

Satan666

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
662
Gibt es denn schon verlässliche Daten über mögliche gesundheitliche Beeinträchtigungen durch 5G?
Ja, es verursacht KrebsAidsMalaria, aber immer in anderer Reihenfolge.
Nicht mal Alu soll jetzt mehr helfen, nur noch Adamatium, aber Mithril geht auch, ist aber verdammt schwer abzubauen, sagen die Zwerge.
What a mess, right?

Alles in allem, wars das wohl mit uns. Klimawandel ist dagegen Ponyhof.

Mögen Gott und Buddha mit uns sein, Shiva wäre auch noch ganz hilfreich.
 

Toms

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
5.745
Falls wer interessiert ist, es gibt einen Telegram-Channel mit einem Bot der bei jeder neu fertiggestellten Runde den Link zu den Frequenzverteilungen postet :)

https://t.me/BNetzABot
 

Piak

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.116
Vielleicht sollte C.ITS noch erwähnt werden, wo man sich erstmal gegen 5G entschieden hat...um mal die Gerüchte zu ersticken, welche Behaupten dass man 5G fürs Auto braucht

Wo steckt die google news ?
 

ElDaR

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2013
Beiträge
37
Das 5G-Netz ermöglicht eine extrem schnelle Datenübertragung, verursacht aber mehr Strahlung als bisher. In Berlin testet die Telekom den Aufbau eines solchen Netzes. Forscher warnen vor Gesundheitsrisiken
 

W0lfenstein

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.560
Das 5G-Netz ermöglicht eine extrem schnelle Datenübertragung, verursacht aber mehr Strahlung als bisher. In Berlin testet die Telekom den Aufbau eines solchen Netzes. Forscher warnen vor Gesundheitsrisiken
Ja, es verursacht KrebsAidsMalaria, aber immer in anderer Reihenfolge.
Ich glaube manchen isses egal was für Folgen es haben könnte.

Ich mach mir nun auch nicht ins Hemd, aber wer weiss was es auf lange sicht anrichten könnte.
 

Tada100

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.519
(allgemein nicht pro fequenzband bzw. Block zu verstehen)
Runde 1.
Während die etablierten cool blieben, ging 1und1 zum Angriff über 21 nochwas Mio.€ während die anderen Parteien nichtmal halb so viel boten.
Runde 2.
Vodafone legt nach und konter mit 27,5 mio.€ , TEF DE bleibtweiterhin cool, Telekom wird warm mit 23.8 Mio.€.
Runde 3.
1und 1, Telekom, und Vodafone lassen nicht locker Tef De chillt weiterhin.

Usw...

Im Grund ist (je nach Frequenzband und Block) ist 1und1 gierig in den markt einzutreten, während man bei den anderen die erfahrung merkt von früheren versteigerungen bzw. deren vorsicht und oder zurückhaltung.

Wobei auch die Telekom und Vodafone wissen wie man, hoch bietet oder aber sich langsam rantastet...
je nach gemüdslage ebend :D
 

darkcrawler

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.165
Kann ja alles nur in die Hose gehen und die Auflagen schaffen die nicht Mal wenn sie es wollten, wenn man sich mit Ämtern, Bürgern, Politikern, rechtsverdrehern, deutschen Gesetzen, ökoterroristen........... gleichzeitig anlegen muss
 

god-necromant

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2010
Beiträge
366
Wenn man dem Link folgt, dann sieht man das die Gebote für die einzelnen Blöcke höchst unterschiedlich ausfallen. Was ist der Grund? Gibt es bessere und „schlechtere“ Blöcke?
 

Phanos

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.039
ich bin gespannt wann es mit 5g broadcast in deutschland losgeht und ob es das ende von dvb-t2 und dab+ sein wird.
Was hat das eine mit dem Anderen zu tun?
Klar DVB-T2 und DAB+ sind nicht für die Ermittlung des Nutzerverhaltens geeignet.
Muss den wirklich alles an Google, Facebook und Amazon weitergeleitet werden?
Nur das in nächster Zeit etwas "losgeht" wie Du schreibst, das kannst Du vergessen.
Das wurde auch heute so in den Nachrichten so gebracht, es gibt schon eine Verpflichtung der Provider die
eine Lizenz bekommen haben den Ausbau voran zu bringen, aber das alles ist sehr dehnbar.
Bis die Privaten User was davon haben, werden Jahre vergehen.
Wir haben doch noch nicht mal ein Gut ausgebautes 4G Netz in Deutschland.
 

W0lfenstein

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.560

andr_gin

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.882
Das 5G-Netz ermöglicht eine extrem schnelle Datenübertragung, verursacht aber mehr Strahlung als bisher. In Berlin testet die Telekom den Aufbau eines solchen Netzes. Forscher warnen vor Gesundheitsrisiken
Forscher warnen vor gar nichts. Die die davor warnen sind irgendwelche Esotheriker, die irgendwelche seltsamen Verschwörungstheorien erfinden, von der Technik aber offensichtlich keine Ahnung haben. Die die das dann auf Facebook teilen ist dann die klassische Fake News Zielgruppe, die mit den neuen Medien etwas überfordert sind. Es wird auch gerne mal die niedrigfrequente Mikrowellenstrahlung mit der hochfrequenten Gammastrahlung verwechselt, die beim radioaktiven Zerfall frei wird.

Was die meisten auch noch nicht realisiert haben: Die Handys fahren bei schlechtem Netz mit der Leistung rauf. Ein besseres Netz führt also zu weniger Strahlenbelastung und nicht zu mehr.
 

NighteeeeeY

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.906
Gibt es denn schon verlässliche Daten über mögliche gesundheitliche Beeinträchtigungen durch 5G?
Ja, es verursacht KrebsAidsMalaria, aber immer in anderer Reihenfolge.
Nicht mal Alu soll jetzt mehr helfen, nur noch Adamatium, aber Mithril geht auch, ist aber verdammt schwer abzubauen, sagen die Zwerge.
What a mess, right?

Alles in allem, wars das wohl mit uns. Klimawandel ist dagegen Ponyhof.

Mögen Gott und Buddha mit uns sein, Shiva wäre auch noch ganz hilfreich.
Ich glaube manchen isses egal was für Folgen es haben könnte.

Ich mach mir nun auch nicht ins Hemd, aber wer weiss was es auf lange sicht anrichten könnte.

Mobilfunk sind Mikrowellen. Nichtionisierende Strahlung. Handystrahlung und damit auch 5G ist also in der Lage Wassermoleküle in Bewegung zu bringen, ähnlich wie eine Mikrowelle. Allerdings nur mit 1/10000 der Energie/Leistung. Deshalb wird dein Ohr beim Telefonieren auch warm, nicht durch den Druck des Handys am Ohr, sondern die Mikrowellen die die Wassermoleküle in deinem Ohr erhitzen. Mehr passiert da aber auch nicht. Selbst bis heute gibt es keine Studien die nahelegen, dass Mikrowellen/Handystrahlen/Mobilfunk mehr als warme Ohren verursacht. Und da wird seit Anfang der 90er schon in Langzeitstudien dran geforscht.

Ganz im Gegenteil, gibt es Studien die nach heutigem Stand zumindest rudimentär belegen, dass Handystrahlung das Risiko von Alzheimer senkt.

Also mal den Aluhut nicht zu eng aufsetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bergbube

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
30
Wenn man dem Link folgt, dann sieht man das die Gebote für die einzelnen Blöcke höchst unterschiedlich ausfallen. Was ist der Grund? Gibt es bessere und „schlechtere“ Blöcke?
Ja. Das hat was mit der Reichweite der einzelnen Frequenzen (Wellenlänge) zu tun. Bei lte 800 MHz hat man mehr als 10 km Reichweite. Mit lte1800/2600 hat man 6 km.
Je nachdem wie die eigene netzabdeckung der eigenen Stationen ist, wird auf die verschiedenen Frequenzen geboten.
Telekom und Vodafone werden versuchen ein Paket niedrige und ein oder zwei Pakete hohe Frequenzen zu ersteigern. In der stadt lohnt sich eine niedrige Frequenz nicht, da zu viele Geräte auf eine Station kommen würden und man durch Abstrahlung lieber kleine Zellen bauen wird. Daher wird niedrig für das Land genutzt. Die Durchdringung ist besser und durch die Wellenlänge kommt man pro Station weiter.
Höhe Frequenzen ab 3 GHz dann für die stadt. Wobei man mit 3 GHz und mehr bisher keine Erfahrung hat da es bisher maximal bis 2600 ging und dies selten verwendet wird.
Hab fast 10 Jahre im Mobilfunk gearbeitet und Standorte geplant.
 

W0lfenstein

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.560
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top