News Acer-Projektor: Ohne Kabel auf die Leinwand

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
Mit dem PD527W präsentiert Acer dieser Tage einen primär für den Geschäftsbereich gedachten Projektor, der sich aufgrund der Wireless-Funktionalität aber durchaus auch für kabelscheue Heimanwender anbietet.

Zur News: Acer-Projektor: Ohne Kabel auf die Leinwand
 

Straputsky

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.399
Also ich finde die Idee des WLAN nicht schlecht, da ich zu den kabelscheuen Verbrauchern gehöre. Nur die Antenne müsste man besser verstauen, die könnte unter Umständen stören. Alles in allem wünsche ich mir genau sowas für FullHD.
 

Blex Tw11

Ensign
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
249
Hört sich Interessant an, nur wie muss man das Verstehen:

"Über den Wireless LAN-Standard 802.11b/g können Videosignale kabellos von einem PC empfangen und direkt auf die Leinwand projiziert werden."

Was ist daran jetzt so besonders? Oder hat man sich hier schlecht ausgedrückt?
 

-oSi-

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
12.970
Also ich habe seit ca. 2 Monaten einen WLAN-Beamer (BenQ) in der Firma.
Macht sich gut das Teil. Ist schön klein und leicht.

Der hier wird sich bestimmt gut verkaufen.
Der Kaufpreis ist annehmbar. Aber Achtung beim Lampenwechsel. Das kann teuer werden.
Die Auflösung könnte noch etwas besser sein. ;)
 

loop'ei

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
984
kabellos ist gut was ist mit dem strom?:stacheln:
 

Sepheta

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
412
finde ich sehr gut. Dann hört dieses kabelsalat auf. Ich hätte nicht gedacht das über Wlan die Bandbreite für Videosignale reichen würde.
 

oxymental

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
93
@loop'ei
das is ja nee doofe frage *g* der hat doch akkus ;)
 

DeeWay

Ensign
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
194
Sehr geile erfindung ..

sowas wünsche ich mir in meinem nächsten Beamer .. dann aber bitte ein Heimkinobeamer und kein Buisnessbeamer ...

Vorteil :

- man braucht keine teuren Kabel mehr um Hammer Quali zu errreichen ..
- man kann den PC im anderen Zimmer haben ..


Nachteil :

- der doch noch hohe Preis von ca 1500 Euro .. dafür bekommt man heute schon gute Heimkinoprojectoren mit HD Auflösung ..

Daumen hoch .. hoffen wir das das bei vielen anderen Beamern jetzt auch kommt ..
 
Zuletzt bearbeitet:

sOilent/Gr33n

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
107
wir ham son ding inna schule, is für presentationen ganz cool wegen der fehlenden kabel, dadurch brauch man den laptop nicht unmittelbar neben dem beamer platzieren, doof ist nur das die w-lan karte von meinem laptop zu lam für videos ist, das heißt das funtz halt nur mit ca. 20fps, nich besonders anschaulich, naja ansonsten ganz schick
 

Tsoonamy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
80
1024er Auflösung und HDTV kompatibel?! Dachte dafür wären doch wohl mindestens 1280 Pixel in der Breite erforderlich... 720(p/i) wäre ja nicht so wirklich HD, oder?
 

Realsmasher

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.007
hmm, sehe ich das falsch oder liege ich doch richtig :

25fps bei 1024*768 und 32 bit macht : 32*1024*768*25 Bit pro sekunde = 630Mbit/s was über wlan nicht geht.(nichtmal ein Zehntel)

d.h. da muss doch intern irgenteine (starke) kompression verwendet werden oder wie ?
 

-oSi-

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
12.970
@loop'ei:
Der Strom wird auch wireless übertragen. ;)
Ne, du steckst den Stecker in die Steckdose.

@oxymental:
Wenn das Ding Akkus hat, dann will ich die auch in meinem Laptop haben. :D
Bei dem Strom, den schon allein die Lampe "verbrät", würden die keine Minute durchhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pille

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
966
Wlan in Beamern ist eigentlich nichts Neues. Gibts schon seit min 2 Jahren. ;)
 

Master_okiwan

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
617
lol nit schlecht
aber wie sieht es mit der sicherheit für die funkverbindung aus

^^
 

katanaseiko

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.485
Praktisch ist, dass man mit Vista jetzt Daten ohne Zusatzprogramme an einen "Projektor im Netzwerk" senden kann. Das einzige ist - wie gut kann die Qualität werden, bei der lausigen Bandbreite? Realsmasher hat die Rechnung schon richtig gemacht, diese Leistung geht nur über ein Gigabit-Netzwerk - oder eben mit PAL-Auflösung...

Was ist eigentlich SO schlimm an ein paar Kabeln? Irgendwo lang muss man das Stromkabel ja auch legen... Nun, wenn ich der Gerät schon mal an der Decke befestige, kann ich doch auch einen dieser schicken ultra-schmalen Kabelkanäle sauber verlegen, beide Kabel drin haben - und fertig ist ein (fast) perfektes Kinovergnügen...
 
Zuletzt bearbeitet:

polluxXT

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
327

evox9

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
628
@polluxXT

Und wie bekomme ich dann einen 1080er Film auf der Leinwand naturgetreu dargestellt? Und warum gibt es sogenannte Full HD Beamer überhaupt?
 

ARUS

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
942
was ist eigentlich mit diesem Vista-Feature "Network Projectors", ist das dafür auch geeigent?
Hab ich mal was von gelesen, allerdings weiß ich nicht so genau, wie das funzen soll?!.

Interessantes Feature, aber für DVD-Filme dürfte das doch garnicht reichen, oder?
 

pool

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
598
@19) Ganz einfach. Dieser Projektor erscheint als ein W-LAN gerät auf der "drahtlose Netzwerke" Liste. Wenn man diesen Projektor in das Netzwerk eingebunden hat, kann man Windows Vista anweisen Im LAN danach zu suchen. Dann verbindet es sich mit dem Projektor und behandelt ihn wie einen zweiten Monitor... nur halt übers Netzwerk.
 
Top