News Activision Blizzard: Overwatch ist das nächste Milliarden-Geschäft

Ampersand

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
108
Wenn ich mir wünschen könnte, dass eine Firma auf der Welt pleite ginge -> Activision-Blizzard. Seelenloser Verein.

WoW verhunzt
SC2 scheisse
D3 größte Spiele-Enttäuschung überhaupt
HS = cashgrab, hirnloses RNG-Spiel hat nix mit Skill zu tun
Overwatch = Wenn man auf Kiddy-Shooter steht, bitte. Für jeden halbwegs erwachsenen Menschen gilt CS:GO>
Die eine Firma die nie Pleitegehen darf weil sie mir schon so viele tausende Stunden Lebenszeit geklaut hat und ich dabei spaß hatte.

Bei WoW stimme ich dir zu, das ist seit Jahren nur verschlimmbessert worden.
SC2 = hat sich für den Ottonormalspieler im letztem Jahr stark verbessert dank Casual Modes
D3 = war zum launch ein absolutes Desaster. Hast du es mal wieder gestartet? Ich hab es vor nem Monat mal wieder installiert und es macht wirklich krass viel Spaß. Womöglich hat es in meinem Freundeskreis ähnlich viele Spielstunden wie CS:GO
HS = hat damals digitale Kartenspiele so richtig in den Mainstream gebracht, allein dafür bin ich Blizz dankbar. MMn. könnten sie noch ein bisschen mehr innovation hineinbringen.
Overwatch = Ist von daher nochmal ganz anders als CS:GO weil man dort eben nicht jedes Engagement durch pure-l33t-skill gewinnen kann wenn die Strategie nicht stimmt. TF2 hat da einen würdigen Nachfolger gefunden.
 

ThmKc

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
268
Angesichts dieser Zahlen kann ich (wieder mal) keinster Weise nachvollziehen, warum Blizzard bei Diablo 3 so sehr auf Sparflamme fährt. Abgesehen von neuen Seasons, ein paar neuen Features/Items, ewiger Bastelei an Stats/Werten und nun einer neuen Klasse ist das Spiel seit dem RoS Launch völlig tot. Für dieses Verhalten hasse ich Blizzard einfach total, für Spiele wie Overwatch bin ich Blizzard hingegen sehr dankbar.

Kurz: Zwischen mir und Blizzard besteht eine klassische Hassliebe.
 

Shadow127

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
586
Nein. Die Texturen sind völlig in Ordnung. Der Fokus liegt auf Gameplay und Taktik.
Ein Gameplay Fokus hindert aber das Design Team nicht daran Highres Texturen zu machen.
Sowas ist 2016/17 nicht was ich erwarte: http://i.imgur.com/RYnAgD5.png

Die meisten Wand/Boden/... Texturen sind matschig/verpixelt, selbes gilt für viele Charakter. Da man gezwungen wird Stundenlang auf Wände zu starren bis endlich auch mal die Runde anfängt fällt einem sowas schnell auf und warum sollte man nicht gute Texturen einbinden, braucht ja wirklich 0 Leistung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Simple Man

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.398
Bin auch etwas von Bli$$ard enttäuscht wie sie ihre Kunden behandeln. Alles seelenlos und auf Gewinnmaximierung. Kurzfristig mag das gut gehen, aber wenn der ehemalige gute Ruf weg ist, bin ich gespannt ob man dann noch immer solche Gewinnmargen haben wird.
 

Odysseus277

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1.453
Ich spiel selbst SC2 und D3... beides aber nur noch sehr wenig; hab keine Zeit mehr dafür.
Overwatch würde mich irgendwie ja schon interessieren, aber ich blicke da nicht durch: Kauft man das jetzt einmalig und "fertif", oder fallen da laufende Kosten an? o_O
 

KTelwood

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
6.434
Der Micro-Transaktion Kram schlägt halt voll ein. Ohne wäre Counterstrike-Go immernoch ein Rohrkrepierer.
Die Jamba-Methode um Leuten das Milchgeld aus den Taschen zu ziehen ist nun Industriestandard.
Hätte auch keiner Gedacht, dass man bei Spielen bald "pro Megabyte" bezahlen muss....
Ergänzung ()

@Odysseus Overwatch kommt zum Vollpreis, weitere Inhalte kommen kleckerweise für kleinbeträge. Bisher beschränkt sich das wohl nur auf Kosmetik.
 

s8g

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
113
Wenn ich aber die vergangene Entwicklung der Spiele betrachte, bin ich als Kunde ein bisschen enttäuscht. Insbesondere Hearthstone verwandelt sich immer mehr zu Gelddruckmaschine für Activision Blizzard meiner Meinung nach. Keine PvE Addons mehr. Nur noch Karten, Karten und Karten - weil die bringen ja am meisten Geld. Wenn ich höre, wie viel Geld einige meiner Kumpels in das Spiel investiert haben, wird mir schlecht.
Als halbwegs aktiver Hearthstone-Spieler sehe ich das anders: Die Abenteuer haben das Metagame zu wenig verändert. Klar, Blizzard verdient an Packs sicher mehr Geld, aber wer ein abwechslungsreiches Spiel will, kommt nicht drumherum, dass es ständig neue Karten gibt.
 

cor1

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.522
Die Jamba-Methode um Leuten das Milchgeld aus den Taschen zu ziehen ist nun Industriestandard.
Hätte auch keiner Gedacht, dass man bei Spielen bald "pro Megabyte" bezahlen muss...
So ist es. Unglaublich, wie gut das funktioniert. Und weisst du, was die nächste Stufe in ein paar Jahren sein wird? "Pro Megabyte PRO ZEITEINHEIT". Jepp... ich bin davon überzeugt, dass in Zukunft Funktionalität einfach nur noch gemietet werden kann. Mal einen Skin über's WE mieten oder mal eine Waffe z.B.

Die Leute wollen es ja offensichtlich so.
 

Shoryuken94

Commodore
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.990
@Odysseus277:

Overwatch kauft man sich und ab da muss man keinen cent mehr investieren und bekommt jeden Content wie neue Helden und maps gratis! Das einzige was man sich kaufen kann sind Lootboxen. Mit jedem level Up schaltet man aber sowieso eine frei. Darin sind Skins, Emotes und son zeug, also nichts was man braucht. Gleichzeitig verdient man sich eine Ingamewährung, welche man auch direkt gegen einen Wunchskin etc. eintauschen kann. Das ist so ziemlich das fairste System in einem Shooter!

Ich Gönne Blizzard den Erfolg, denn sie sind einer der wenigen Entwickler, der noch wirklich Qualitative Spiele abliefern. Overwatch ist so ziemlich der beste teamshooter da draußen und trotz Comic Optik ziemlich taktisch und durch die verschiedenen helden deutlich komplexer als beispielsweise CS:GO. Diablo 3 hat sich nach der Anfangsschlappe ziemlich gemausert und ist mittlerweile echt klasse. StarCraft 2 ist auch wunderbar und mittlerweile sehr zugänglich und weiterhin komplex.

Die Spiele sind bei release sehr gepolished und weisen wenige bis keine Bugs auf, zudem laufen sie auf so ziemlich jedem rechner und schließen keine Spieler aus. Ich würde ir nun nur noch sehr wünschen, dass sie eine alte marke wieder etwas beleben. Ein Warcraft 4 wäre mir am liebsten.
 

Tabantel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
282
SC2 = hat sich für den Ottonormalspieler im letztem Jahr stark verbessert dank Casual Modes
D3 = war zum launch ein absolutes Desaster. Hast du es mal wieder gestartet? Ich hab es vor nem Monat mal wieder installiert und es macht wirklich krass viel Spaß. Womöglich hat es in meinem Freundeskreis ähnlich viele Spielstunden wie CS:GO
Siehste? Redest selber von casual. Guck dir mal alte BW Games mit Flash etc an...SC2 ist dagegen einfach nur stupide und langweilig.

Und D3..bring mich nicht zum lachen. PoE war schon immer viel besser und verbessert sich immer noch. :lol: Mein persönliches Spiel des Jahrzehnts.
 

Miuwa

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.379
Wenn spiele wie Candy crush das Gro der Umsätze generieren wundert es mich, dass die Firmen überhaupt noch AAA Titel produzieren.
 

BoeserBrot

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
383
Den Erfolg von Overwatch kann ich absolut nachvollziehen. Das Spiel wird von den Entwicklern beispiellos gut gepflegt. Als Vollpreistitel gibt es keine DLCs oder sonstigen Kram, den man nachträglich kaufen muss.
Das System mit den Lootboxen hat der Poster über mir ja schon erklärt. Ein faires System, wie ich finde.
Maps und andere Inhalte werden kontinuierlich nachgereicht für jeden, der das Spiel erworben hat.
Und es macht natürlich jede Menge Spaß.
 

hans_meiser

Ensign
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
228
Siehste? Redest selber von casual. Guck dir mal alte BW Games mit Flash etc an...SC2 ist dagegen einfach nur stupide und langweilig.

Und D3..bring mich nicht zum lachen. PoE war schon immer viel besser und verbessert sich immer noch. :lol: Mein persönliches Spiel des Jahrzehnts.
Halt jedem das seine. Dass Du so hardcore bist, ist ja toll fuer Dich. BW ist ja auch nochmal aufgeputscht worden, ist also eben NICHT so, als das Blizzard Seelenlos sei. Ich kann SC2 nicht so meistern, dass ich es langweilig nennen koennte.

PoE hat mir noch nie gefallen, es gibt schon gute Argumente fuer beide, und mir ist D3 viel lieber.
 

Compo

Captain
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
3.162
Und D3..bring mich nicht zum lachen. PoE war schon immer viel besser und verbessert sich immer noch. :lol: Mein persönliches Spiel des Jahrzehnts.
Ich als D2 Veteran mit (ehemals) 23 Mule-Accounts (und unzähligen Stunden, in denen ich alles vernachlässigt habt) kann Path of Exile nicht so richtig was abgewinnen. Die PERFEKTE Alternative wäre ein D2 mit aktueller Technik. Als Ersatz eben D3. PoE möchte gerne ein Stück vom Kuchen abhaben, aber schafft es nicht ganz.
DAS perfekte Spiel wird eh jeder für sich ausmachen müssen, aber man muss auch ehrlich zugeben Blizzard versteht sein Handwerk.
 

StefVR

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
4.015
Und dann geht man so lieblos mit Diablo um. Sehe das auch wie bastay.. der Trend geht in die falsche Richtung. Ich spiele noch aktiv Diablo und Overwatch, aber was bei Blizzard los ist, ist nicht mehr feierlich.

In WoW schwinden drastisch die Spieler, man ist teilweise gezwungen den Server für Geld zu wechseln und was macht Blizzard? Erhöht genau dafür vor einiger Zeit die Preise.. Die stehen mittlerweile mit EA auf einer Stufe. Kaufbare Lootboxen ftw.. :evillol:
Ja andere Publisher supporten Ihre Spiele natuerlich alle 100 Jahre 100% mit neuesten Kontent...
 

Tabantel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
282
PoE möchte gerne ein Stück vom Kuchen abhaben, aber schafft es nicht ganz.
Jedem das seine. PoE ist aber sehr erfolgreich und hat auf Twitch mehr Zuschauer als D3 meist. Bekannte Streamer wie Alkaizer oder Kripp spielen oder haben PoE gerne gespielt. PoE hat Developers die aktiv auf Reddit posten und das Reddit Sub ist das beste was gibt imo.

Und in D2 gab es nix zu tun ausser Baal-Runs am Ende. Ist bei PoE anders. Für mich ist es definitv besser als D2 und als D3 sowieso.

Die haben also sehr wohl ein Stück vom Kuchen. PoE hat >50 Mitarbeiter, denen gehts ziemlich gut :)

Jetzt gerade:

Path of Exile
3.912 Zuschauer

Diablo III: Reaper of Souls
1.920 Zuschauer

Tja.
 
Zuletzt bearbeitet:

trane87

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.453
Für mich ist Overwatch eines der besten Spiele der letzten Jahre. Seit Mai spiele ich es immer noch regelmäßig. Nach knapp 1 Jahr im meinem Besitzt und guten 600 Stunden ist kein Ende in Sicht.
 
1

123peter

Gast
Gefällt mir nicht wirklich, dass Overwatch-Lootboxen/In-Game-Inhalte/Candy-Crush-Kram so gut läuft. Bedeutet sie werden das noch weiter ausbauen.
HotS wurde ja jetzt auf Overwatch-System umgestellt
Starcraft 2 gibts auch massig Kram zum dazukaufen (z.b. Commander)
WoW die Mounts um 20€+ lol
Sehe ich absolut genauso.
Auch wenn der Krempel nichts bringt und ich mir niemals einen skin kaufen werde, nervt mich alleine schon deren Anwesenheit :d

Cs go ist auch sowas von aufgebläht mit nutzlosen zeug. Das macht für mich alles nur unüberschaubar und kompliziert wenn ich einmal in der Woche oder noch weniger zeit habe zum daddeln.
Ich wusste lange nicht was zb lootboxen sind :)
Früher wäre es unvorstellbar gewesen für einen skin geld zu verlangen und nun wird das große Geschäft damit gemacht.
 

AncientAlien

Lieutenant
Dabei seit
März 2015
Beiträge
694
Kiddie-Shooter ist auch für mich die beste Bezeichnung für Overwatch. Verstehe den Hype überhaupt nicht. Ich habe Blizzard seit Jahren nicht mehr gebraucht, da kommt kaum noch was vernünftiges zu Stande.
 
Top