AiO oder Topblow <95 mm für 4670k (minimal OC)

Callet

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
25
Hallo!
Mich treibt aktuell die Frage um wie ich meinen Prozessor besser kühlen kann.
Das gute Stück soll für LANs kompakter gestaltet werden.

Geplant ist den 4670k inkl. AsRock Z87 Pro4 in ein Cooltek RM1 zu setzen. Das Gehäuse soll einige Luftlöcher verpasst bekommen (2x 140mm im Deckel, 2x 120 in der Front, 1x120 im Boden und das Netzteil umgedreht also von außen ansaugend)
Für die CPU Kühlung bleiben damit leider nur 95mm Platz, wenig bei dem Hitzkopf.

Hätte also die Wahl einen kleinen Topblower zu nehmen z.B. Raijintek Pallas/AXP 200
oder auf eine AiO Kompaktwasserkühlung zu setzen wie die Magicool MC-A212A.

Budget ist leider begrenzt auf knapp um 50€ minimal mehr ginge aber bei um 60 wäre schon Sense aktuell.

Grüßle
 
Ich frage mich wirklich, ob es die Sache wert ist. Denn wenn du die CPU nur so marginal übertakten möchtest und dir nun schon Sorgen wegen des Platzes machst. Würde ich mich von dem Gedanken lösen solch ein kleines Gehäuse zu nehmen. Denn du lebst ja nicht nur auf LANs, gehe ich mal von aus, heißt für mich du bist vielleicht einmal im Monat mit dem Ding unterwegs für 3 tage heißt im umkehrschluss 27 tage einen PC herumstehen haben, der wesentlich wesentlich mehr könnte und dann dafür einen gut gemachten Desktop PC gegen eine wandernde Baustelle zu tauschen. Würde mich nicht ansprechen. vorallem wie du schon richtig sagst, ist es ein hitzkopf.
 
An sich klar, aber aktuell sitzt das ganze in einem Bitfenix Shinobi Core 3.
Zur letzten LAN habe ich das mitgenommen und bin mit allem drum und dran auf über 20Kg Gepäck (mit dem Zug) gekommen und das geht einfach net, zumal mit 50cm Höhe das Gehäuse übertrieben hoch ist.

Ich denke halt modifiziert wäre es eine ganz gute Lösung. Bin eig auch vereit zu untervolten womit such der Stockkühler reichen würde (den ich entsorgt hatte weil Pushpins kaputt und Muggen 4 vorhanden xD ) will einfach mal schauen das beste aus dem Projekt rauszuholen.

Grüßle
 
Also ich weiß ja nicht in wie weit sich die Gehäuse da was tun, aber dieses hier ist natürlich schon ne ecke kleiner und das Netzteil ist direkt unten.

Cooler Master Silencio 352M schwarz, schallgedämmt
http://geizhals.at/964398
 
Oder du baust dir das Gehäuse gleich selbst aus einem Alukoffer. Überlege mir aktuell auch gerade so etwas für einen Lan-PC zu bauen. Einfach mal googeln gibt ganz gute Bilder dazu und so ein Teil, wäre mit Sicherheit auch einfacher zu transportieren. ;)
 
@taette, kann da leider kein Atx board unterbringen.
Der Vorteil beim RM1 ist halt, dass das Netzteil direkt über der CPU sitzt und so nochmal ~10cm Höhe wegfallen.

Eines selber zu bauen (z.b. aus acryl) war auch ein Gedankenspiel. Müsste schauen ob es da ne Möglichkeit gibt für Atx Board+Netzteil
 
@SavageSkull die kannst du auch gerne hier reinstellen oder bei sysProfile einstellen, würde mich auch interessieren. ;)
 
Ein paar Zahlen in den Raum geschmissen:
I5 4670k @ 4,0GHz @ 1.120V
75° Primestable

@4.2GHz @ 1.2V
85°

@4.4GHz @ 1.2V
92°

Alles über 4GHz braucht die höheren Voltzahlen sonst gibts nen Bluescreen

Meint ihr das schafft so ein Raijibtek Pallas auf 4.0GHz, was der Mugen4 grad so leistet mit 2x 140mm Lüftern?

Grüßle
 
Zurück
Top