alarm bei asusboard mit via kt 133 a chipsatz

Schnarchmaus

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
120
hey ihr lieben. ein kumpel hat nen etwas grösseres problem mit nem älteren pc auf via kt 133a basis (weitere komponenten 256 mb sd-ram, athlon thunderbird 1333, geforce 4 ti 4600)
heut morgen liess sich der pc auf einmal nicht mehr starten. da mein kumpel den rechner offen laufen lässt (zwecks wärmestau-vermeidung), war das innenleben relativ staubig. wir haben netzteil, cpu samt kühler, graka etc ausgebaut...gereinigt und nen neuen kühler drauf gesetzt. nachdem alles wieder angeschlossen war....zeigten sich weiterhin folgende probleme: bei einigen bootvorgängen gaben die 2 40er ibm festplattende recht seltsame geräusche von sich und das betriebssystem konnte auch nicht initialisiert werden. da das etwas ältere 250 watt netzteil schon des öfteren leichte zicken gemacht hatte (wankelkontakt am netzstecker etc), haben wir alle anderen komponenten ausser der bootplatte abgehängt, woraufhin der rechner dann ins windows bootete. leider ist jedoch kein stabiler betrieb möglich, da alle paar minuten die warnsirene vom board ertönt (lang-kurz lang-kurz). checkt man in diesem moment jedoch die temperatur der cpu per sisoft-sandra, liegt sie teilweise weit unter 60 grad, sodass man eine akute überhitzung ja eigentlich ausschliessen kann, oder?
meine vermutung jetzt: kann es sein, dass das netzteil doch nen grösseren schlag weg hat und vielleicht das board samt komponenten nicht ausreichend mit strom versorgt wird? könnte der warnton auch darauf beruhen? die spannungen, die laut bios oder auch sandra ausgelesen werden, liegen teilweise deutlich über den norm-werten! (vcore für den prozzi normal: 1,75v, angezeigt wird 1.85V; auf 3.3v sind es knapp 3.6V und die 12 V liegt bei 11,90V)
hinzu kommt halt noch, dass die lüfter und die festplatten des systems unregelmässig laufen (hört sich echt nach spannungsschwankungen an).
mein vorschlag an ihn wäre halt auf jeden fall nen neues netzteil gewesen, wobei ich jedoch auch nicht sicher bin, ob nicht ggf auch das board nen schlag weghaben könnte und deshalb die spannungen nicht ganz passen....
wär cool, wenn jemand ideen dazu hat!
schonmal big thx im voraus.....
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.592
Warum baust Du aus einem anderen Rechner (z.b. von Deinem) nicht einfach das NT aus und testest es mal durch. Wenn ein Netzteil Wackelkontakte hat, sollte man es schleunigst austauschen, da sonst auch andere Teile im Rechner einen Schaden nehmen können.
 

-)sangai(-xeno

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
723
jo werkam hat recht. mir hats mal durch ein defektes netzteil nen rechner bis auf die laufwerke komplett zerlegt.
 
Top