Alt-PC Restauration

SamSemiliaa

Ensign
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
168
Ich habe noch einen alten PC rumstehen, der ursprünglich mal 2001/2002 gekauft wurde (HP Pavilion Komplett System) und 2004 nochmal ein kleines Update erhalten hat, weil ein paar Sachen kaputt waren (Neues Gehäuse, neues MB, CPU neu, Grafik neu, RAM neu). Der PC soll nur für Office/Internet herhalten und eine akzeptable Lautstärke haben. Momentan hat das Betriebsgeräusch jedoch eher was von einem startenden Düsenjet (evtl. auch durch Verschmutzung verstärkt). Ich wäre sicher bereit ein wenig Geld zu investieren, ob jetzt 50€, 100€ oder 120€, kommt drauf an was man sinnvolles machen kann.

Wie die HP original Komponenten waren kann ich leider nicht mehr sagen, aber beim Umbau wurde folgendes verbaut:

PC Gehäuse: Miditower Black Frame
MB: ECS Elitegroup K7VTA3 V5 Raid
CPU: AMD Athlon XP 3000+
RAM: 256MB DDR-RAM PC333 Infineon
Grafik: VGA-Karte Sapphire Radeon 9200LT 128MB RAM

Ich habe mal einen kurzen Blick in den PC geworfen. Mir ist aber gleich aufgefallen das auf dem MB P4B533-X steht, das ist aber ein ASUS Board!? Da stimmt doch was nicht oder? Ausserdem ist ein Intel CPU-Kühler verbaut, vorher war ein Intel CPU drin, wurde der Kühler einfach dringelassen?

Ansonsten immer her mit Vorschlägen wie ich den PC leise und flotter kriege ;)
 

Wattebaellchen

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
Intelkühler passen nicht auf AMD Sockel, da stimmt also schonmal was nicht. Ich hab wenig lust nach den Boards zu suchen, aber im Prinzip kann man das Ding aufen Sperrmüll werfen.

2004 ist nun echt ein wenig alt um da noch was zu investieren.

Für grob geschätzt 160 Euro kann man sich einen ordentlichen Rechner mit aktueler Technik zusammensetzen der auch was taugt
 

Hoschi87

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
903
Das Board ist ein Sockel 478 Board, also eins für Pentium IV CPUs.
Ist noch ein OS drauf? Lad dir denn mal CPU-Z runter und schau nach welcher prozesor genau verbait ist.
 

CaTFaN!

Pixelschubser
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
14.723
und 2004 nochmal ein kleines Update erhalten hat, weil ein paar Sachen kaputt waren (Neues Gehäuse, neues MB, CPU neu, Grafik neu, RAM neu).
Das ist aber kein kleines Upgrade mehr ;)

Du könntest den Rechner mal vom Staub befreien, einen vernünftigen CPU Kühler kaufen, falls dein aktueller boxed ist und eventuell ein leiseres Netzteil (NoName Netzteile sind in der Regel ziemlich laut).

Weiterhin käme für dich eine passiv gekühlte Grafikkarte in Frage.

Ansonsten mal ein wenig Geld in ein neues System investieren, es lohnt sich!


Schau dir mal die günstigen Configs an.


Der ideale Office PC: https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-office-pc.332392/

Der ideale Multimedia PC https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-multimedia-pc.336072/

Der ideale Gaming PC https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-gaming-pc-spiele-pc-selbst-zusammenstellen.215394/
 
Zuletzt bearbeitet:

delix

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
971
K7VTA3 V5 Raid <- AMD BOARD!

Zitat: Ich hab wenig lust nach den Boards zu suchen, aber im Prinzip kann man das Ding aufen Sperrmüll werfen. <-- Dann lass es :)
 

ataris

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
412
hm... woher weißt du denn was aktuell drinnen ist?
falls dus noch nicht gemacht hast dann führ doch mal cpu-z aus, dann sagt er dir was du bisher hast....
ansich wäre es gut noch mehr arbeitsspeicher rein zu tun (hatte auch mal nen AMD Athlon 3000+, der war ziemlich flott mit 1 gig speicher unterwegs) aber der speicher ist rel. teuer. frag doch mal im bekanntenkreis ob die ddr1 speicher rumliegen haben.
als nächstes solltest du die Lüfter checken, wo denn die lärmquelle ist. oftmals der besagte Prozessorkühler oder das Netzteil.
lg, ataris

P.S.: mit dem 3000+ und ner geforce 7600GS konnte ich Crysis auf niedriger auflösung und mid details zocken... soo schlecht ist der nicht, für internet und word reichts aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

KaeTuuN

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
5.178
Nach deinen Angaben, is da nen Pentium 4 Board drinne... bitte mal CPU-Z auf die Kiste packen und gucken, was wirklich verbaut ist.
Ansonsten: Der ideale Office-PC
Die Empfehlungen starten zwar erst bei 275€, aber Fesplatte, Gehäuse, Laufwerke, Netzteil bräuchtest du nicht kaufen, wodurch du wieder günstiger werden würdest.

Mfg Kae
 

Wattebaellchen

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
K7VTA3 V5 Raid <- AMD BOARD!

Zitat: Ich hab wenig lust nach den Boards zu suchen, aber im Prinzip kann man das Ding aufen Sperrmüll werfen. <-- Dann lass es :)
Und wenn du nicht lesen kannst oder dazu keine Lust hast, dann lass es erst recht...

Es steht das nicht das Board im Rechner ist was drin sein sollte... also eine Heizplatte ala Intel Pentium 4 statt eines viel schnelleren AMD Athlon.

<-- immernoch für Sperrmüll
 

Tekpoint

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.217
Investieren sollte man hier nicht mal ein Euro mehr, lieber gleich doppelt so viel Sparen und ein 200-300 Euro Rechner neu kaufen.
 

F_GXdx

Captain
Dabei seit
März 2006
Beiträge
4.028
Ich würde da kein Geld mehr investieren. Höchstens 10-20 Euro. Hoffnungslos veraltet. Schau, ob ein Freund noch was herumliegen hat, zB eine Radeon 9700 oder eine GeForce Ti 4200, rüste noch 256 MB Ram rein, damit du wenigstens 512 hast, und dann hast du noch einen Nostalgischen PC für ältere Adventures und Shooter, etc. die auf neuen Rechnern nicht mehr laufen.

Was willst du mit dem Teil sonst machen? Der ist leistungsmäßig auf Netbook/Nettop Niveau (vlt. 30-40% schneller).
 

IceDragon87

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
645
CPU http://www1.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=28899&agid=398

Board http://www1.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=31540&agid=667

Ram http://www1.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=24309&agid=599

Festplatte http://www1.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=30383&agid=689

118,16 €

Ist jetzt nicht alles aber so siehst du das für 120€ da schon ein neuer drin ist.
noch ein kleines leises gebrauchtes enermax von e-bay dann hast du ein leisen büro rechner, onboard grafik reicht locker für alles flash anwendung im internet.

Nur als vergleich zum aufrüsten, neu gleich billiger + garantie
 

Wattebaellchen

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
500 GB Festplatte ist nicht teurer, hat aber mehr Cache und ist meist Schneller da neuer.

Intelgrafik ist gruselig... Ein AMD Athlon II kostet auch nicht mehr, dafür gibt es aber wesentlich bessere Boards um die 45 - 55 Euro (ob nun ein Sockel Am2+ für DDR2 oder ein AM3 für DDR3)

und 2 Gb ram sollten da auch rein.

Gebrauchte Netzteile sind nicht zum empfelen!
 

IceDragon87

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
645
So oder so da spalten sich immer die meinungen amd intel bla bla bla.

Wir meinen letztendlich: setze dein limit auf 160€ und wir bomberdieren dich mit zusammen stellung ganz nach deinen wünschen. Und zwar mit neu und leise hardware
 

SamSemiliaa

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
168
Habe jetzt mal CPU-Z ausgeführt und ich glaube es ist mir damals zum Verhängnis geworden das ich mich noch nicht so gut mit PC's auskannte, ich bin da ganz schön beschissen worden:

Intel Pentium 4 3.0 Ghz - Core Speed 2.000 Mhz / Multiplier x15 (???)
Es ist tatsächlich das P4B533-X verbaut, Chip i845e
Karte scheint zu stimmen: Radeon 9200 Series

Wofür hab ich damals eigentlich Geld bezahlt? Ich hab hier noch die Rechnung liegen, Preis war knapp 380€(!!) Also wenn ihr meint Geld weiter reinstecken lohnt nicht, wieviel sollte man für einen einigermaßen flotten Office PC investieren? Budget wäre schon vorhanden, was könnte man mit 300€ machen?
 

Peter_Shaw

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
6.593
Falls es erstmal kein komplett neues System sein soll:

Wichtig wäre dann zu wissen, wo die Lärmquellen liegen. Vermutlich NT, CPU-Kühler, Festplatte und Gehäuselüfter (die kleine Radeon sollte doch wohl passiv sein?), die dürften sich alle nicht viel nehmen.

Beim Aufrüsten eines dermaßen veralteten Systems ist zu beachten, dass man nichts kaufen sollte, was man nicht fürs Nachfolgesystem weiterverwenden kann. Sinnvoll wäre daher nur:
- ein neues leises NT aus der 300/350W-Klasse (30-50€)
- ein neues Gehäuse mit 120er-Gehäuselüfter vorne und hinten (ab 30€)

Den Lüfter des CPU-Kühlers kann man evtl. mit nem 7V-Adapter leiser bekommen, oder man behilft sich mit einem größeren Lüfter, den man entweder mit nem Adapter oder durch Bastelei auf den Kühlkörper frickelt.

Ein Problem ist die HDD: Eine Dämmbox ist zu teuer, daher bliebe nur eine günstigere Entkopplung, das sollte das Problem schon mal entschärfen (Vorschlag: Sharkoon Bibe Fixer für ca. 10€).

Das System wäre dann halbwegs leise und du hast mit den neuen Teilen bereits eine brauchbare Grundlage für eine Neuanschaffung.
Allerdings ist und bleibt das Ding ne lahme Krücke, damit kannst du nichtmal anständig Internet-Videos gucken (CPU+Graka zu lahm). Mit zus. 256MB RAM (hätte ich z.B. noch hier rumliegen) wärs fürs normale Surfen + Office aber noch ganz erträglich.

Alternative: ca. 250€ in die Hand nehmen und was Neues kaufen.

Grüße,
Peter_Shaw
 

Wattebaellchen

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
Mit 300 Euro geht einiges... Schick, leise usw... ;)
 

Peter_Shaw

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
6.593
Hier mal eine Konfiguration (geizhals-Link):

Mainboard
MSI 880GMA-E45, 880G (dual PC3-10667U DDR3) (7623-020R)

CPU
AMD Athlon II X2 250 (C3), 2x 3.00GHz, boxed

RAM
ADATA Value DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL9 (DDR3-1333)

Festplatte
Seagate Barracuda 7200.12 500GB, SATA II + Sharkoon HDD Vibe-Fixer

Brenner
LG Electronics GH22NS40, SATA, schwarz, bulk

Gehäuse
Cooler Master Elite 334 (RC-334-KKN1)

Netzteil
be quiet Pure Power 300W ATX 2.3 (L7-300W/BN103)


Das Mainboard bietet USB3.0 und SATAIII sowie eine brauchbare Lüftersteuerung, womit du den Lüfter des Boxed-Kühlers recht leise bekommst (kann man im Idle auch anhalten). Die integrierte Grafik reicht für alles außer (neue) 3D-Games.

Das Gehäuse ist Geschmackssache, da gibts reichlich Alternativen, Preise sind nach oben offen.

Beim NT gäbe es leisere Alternativen, das BQ ist aber schon recht ordentlich.
 

Tekpoint

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.217
Wofür hab ich damals eigentlich Geld bezahlt? Ich hab hier noch die Rechnung liegen, Preis war knapp 380€(!!) Also wenn ihr meint Geld weiter reinstecken lohnt nicht, wieviel sollte man für einen einigermaßen flotten Office PC investieren? Budget wäre schon vorhanden, was könnte man mit 300€ machen?
Schau mal hier, [FAQ] Der ideale Office PC

und schau auch mal hier

one-office-pc nur hier musste ein be quiet Netzteil bitte wählen.
 
Top