News Amazon Echo Show 10: Mitdrehendes Smart-Display startet in Deutschland

Moep89

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.237
Technisch ganz lustig, aber sicherheitstechnisch ein Albtraum. Kamera, Mikro und das auch noch drehbar aus der Ferne?
Alexa und Co. sind schon der Datenschutz-Super-GAU gewesen, aber DAS setzt noch einen drauf. Davon dann, wie bei vielen Nutzern, gleich mehrere in der Bude und der Hacker hat alles voll im Blick. Je besser die Möglichkeiten sind, desto reizvoller ist es auch Arbeit in das Knacken zu investieren. Und Sicherheitslücken in Software gibt es immer zuhauf.
 

DeathDealer

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
878
Ich hole mir das Teil auch... aber warte noch bis auf Angebote die 250 sind mir für das haftet zu viel.
 

Creeping.Death

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.543
Ja, mit dem Argument "Hacker" kann man natürlich einen Großteil der Smarthome-Geräte disqualifizieren.
Immerhin kann man hier die Kamera hardwaremäßig ausschalten und auch das Mikro kann deaktiviert werden. Somit kann man als misstrauischer Mensch zumindest bestimmen, wann man sich der potentiellen Gefahr aussetzt.
Ich selbst besitze den Vorgänger (nicht drehbar). Der steht auf der Anrichte zwischen Küche und Esszimmer. Hier wäre es manchmal praktisch, wenn sich das Display drehen würde.
 

9t3ndo

Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.215
@Damien White
Würde ich nicht sagen. Den Show 5 bei mir im Schlafzimmer muss ich teils 2-3 mal mit Alexa ansprechen bis das Teil reagiert.

Das Design vom Show 10 hätte auch von Apple stammen können. Dachte direkt an den alten iMac G4.
 

Creeping.Death

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.543

Phear

Commodore
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.395
@Damien White
Steht doch im selben Abschnitt. Mit dem neuen Prozessor werden die Befehle lokal auf dem Gerät verarbeitet und dementsprechend hört es mit. Gibt es aber bisher nicht in Deutschland.
 

rowein

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
551
Drehbares Display. Hört sich nach genau dem an, was ich für unsere Videotürklingel noch suche. Top :)
 

DeathDealer

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
878

Xood

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
337
Alexa und Co. sind schon der Datenschutz-Super-GAU gewesen, aber DAS setzt noch einen drauf. Davon dann, wie bei vielen Nutzern, gleich mehrere in der Bude und der Hacker hat alles voll im Blick. Je besser die Möglichkeiten sind, desto reizvoller ist es auch Arbeit in das Knacken zu investieren. Und Sicherheitslücken in Software gibt es immer zuhauf.
Da solltest du aber die unzähligen China-WLAN-Kameras nicht vergessen, die auch teilweise nur noch mit der Cloud arbeiten. Wie nennst du das denn bitte wenn du Alexa und Co als Super-GAU bezeichnest?

Ich vertraue da Amazon deutlich mehr. Und soweit ich weiß gab es da keinen Super-GAU, es sei denn du meinst damit die Sprachanalyse.
 

Damien White

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
7.118
@Damien White
Würde ich nicht sagen. Den Show 5 bei mir im Schlafzimmer muss ich teils 2-3 mal mit Alexa ansprechen bis das Teil reagiert.

Der Unterschied zu deinem Show 5 ist:

Beim Show 5 muss man fragen "Alexa! Was ist 1+1?", da er erst ab "Alexa!" aufzeichnet.

Beim Show 10 geht wohl: "1+1=2, oder, Alexa?", da Alexa auch schon vorher mitgehört hat.

@Damien White
Steht doch im selben Abschnitt. Mit dem neuen Prozessor werden die Befehle lokal auf dem Gerät verarbeitet und dementsprechend hört es mit. Gibt es aber bisher nicht in Deutschland.
Für dich ist die Aufzeichnung, Auswertung und Verarbeitung aller geführten Gespräche in deinem Haushalt ok, nur weil sie lokal geschehen soll?
 

Moep89

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.237
Da solltest du aber die unzähligen China-WLAN-Kameras nicht vergessen, die auch teilweise nur noch mit der Cloud arbeiten. Wie nennst du das denn bitte wenn du Alexa und Co als Super-GAU bezeichnest?
Sowas ist weit jenseits der Skala. Das zu kaufen grenzt an vorsätzliche Selbstschädigung.

Dass Amazons Wort nichts wert ist, haben viele Fälle gezeigt. Geleakte Gespräche, die abgehört wurden während niemand Alexa ansprach, Weitergabe der Daten u.a. an Behörden, nicht gelöschte Daten trotz Aufforderung usw. Diese Daten sind ein unermesslicher Schatz. Darauf würde kein Unternehmen der Welt verzichten. Nach außen macht man vllt. einen auf einsichtig, aber nach innen werden nur die Maßnahmen zur Tarnung erhöht. Unternehmen scheren sich nicht um Gesetze, wenn die Verlockung zu groß ist. Siehe z.B. nahezu alle ISPs in Deutschland. Trotz expliziter Urteile zu Speicherfristen werden die Daten in größerem Umfang als nötig und teils um ein Vielfaches länger als erlaubt gespeichert, seit Jahren. Und niemanden kümmert es, obwohl offiziell bekannt.
 

Creeping.Death

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.543
Dass da teilweise Gespräche aufgezeichnet und ausgewertet werden bezweifle ich nicht. Speziell im Fehlerfall, wenn Alexa sagt: "Das weiß ich leider nicht", wird da sicherlich stichprobenhaft untersucht, was das Problem war.
Dass permanent alles aufgezeichnet und dauerhaft bei Amazon gespeichert wird, halte ich für äußerst unwahrscheinlich. Spätestens seit die GDPR in Kraft getreten ist, sind die Strafen nicht mehr so wie früher, wo sich ein Unternehmen über die lächerlichen Strafsummen kaputt gelacht hat.

Mir tun auch die Angestellten (oder die KI) leid, die das Non-Stop-Gebrabbel meiner Kinder auswerten wollen :)

Wie gesagt, niemand wird gezwungen, ein solches Gerät zu kaufen. Wer es dennoch tut, ist sich der möglichen Gefahren bewusst und nimmt sie billigend in kauf. Davon gehe ich zumindest in einer Technik-affinen Community wie hier (ComputerBase) aus.
 

22428216

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.908
249,99 Euro dafür....

Ab 7:25 besonders interessant:

Wenn man das bedenkt, was irgendwie jeder wieder vergessen hat,
UND noch Geld dafür bezahlt, kann man nur den Kopf schütteln.
 

JNS-K

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
447
Ganz ehrlich bei der Diskussion um Datenschutz und Privatspähre wird irgendwie extrem selektiv vorgegangen, Anbieter wie Amazon und/oder Microsoft werden extremst kritisiert, aber die Wanze von Apple oder Google - die ist irgendwie heilig.

Wer, der Euch hinterher spionieren möchte, würde eine Alexa oder Cortana anzapfen wollen, die wenn überhaupt, nur einen kleinen Teil eures Lebens erfassen kann, wenn es viel sinnvoller wäre Euer Smartphone anzuzapfen? Das Gerät, dass die meisten (mich inklusive) permanent mit sich tragen und somit das Potential haben, das gesamte Leben inkl. Audio, Video & Finanzen zu überwachen. Aber das steht außerhalb jeglicher Diskussion und Kritik.

Ich habe bisher nur einen Menschen kennen gelernt, der ein Kritiker war und dieser nutzte ein uraltes Nokia Telephon und als Rechner ein uraltes Notebook ohne Micro, an eine Cam mag man bei dem Teil noch nicht mal anzufangen zu denken, dem konnte ich seine Bedenken wirklich abnehmen. Daher war es für mich bisher relativ einfach, einen Kritiker "kalt zu stellen" in dem ich ihn auf seine persönliche Wanze hinwies und ihm sagte, so lange er ein Smartphone, egal von welchem Hersteller, nutzt, kann ich seine Datenschutzbedenken einfach nicht ernst nehmen.

Da ich weiß auf was ich mich einlasse, habe ich sowohl ein Smartphone wie auch eine Alexa, die in meinem Fall einfach Computer heißt, zur Steuerung meines Smarthomes, sogar ein Notebook mit Kamera und Microphonen habe ich, selbst mein Desktop ist inzwischen damit ausgestattet (Online Uni sei Dank), aber ich brauche nur meiner Alexa aka Computer zu sagen, Secure Mode aktivieren, dann werden alle Geräte die "gefährlich" sein könnten, inkl. Router und "Alexa", vom Stromnetz getrennt. Einzig die Smartphones & Notebooks muss ich manuell ausschalten und 2 Räume weiter tragen.

Daher freue ich mich auf die neue Version von Alexa und werde sie definitv mal ausprobieren, evtl. hat sie ja das Potential meinen Echo Show Gen1 abzulösen, mit dem ich im übrigen sehr zufrieden bin.

Ich persönlich, würde in einer Alexa ohne mein Smarthome nicht wirklich viel Sinn sehen, aber als akustische Steuerung für dieses möchte ich sie einfach nicht mehr missen und nehme die "Boni" wie einen wirklich guten Wecker ("Radiowecker" mit ohne Werbung) oder genaue Wettervorhersage, ich bin Biker, einfach nur mit.
 
Top