Amd fx 9590 freezes

Patricksaponaro

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
27
Hallo
Ich hab ein Problem mit meinem Rechner.
Und zwar hab andauernd freezes egal ob idle oder unter last.
Manchmal fährt er hoch und bleibt gleich hängen andermal kann ich Benchmarks machen und er läuft ohne Probleme
Manche Programme verschwinden und müssen neu installiert werden zb. Crystal disk info.

Ich bin am Ende mit meinem Latein

Zu meinem System
CPU: AMD FX 9590 (nichts verändert)
MB: asrock extreme 9
CPU Kühler: bequiet Dark rock tf (220tdp)
RAM: G.Skill F3-2400C11D-16GAB Arbeitsspeicher-Kit, DDR3 16GB PC19200 CL11
Ssd: San disk plus
Hdd: Samsung 1tb, Western Digital 1 tb
Gpu: gigabyte GeForce gtx windforce 6gb
PSU: Corsair hx850i
Belüftung: von vorne unten nach oben hinten
 

Dome87

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.712
Das kann viele Ursachen haben. RAM nicht übertaktet? Temperaturen okay? Nichts verändert bevor der Fehler auftrat? Das Programme einfach so verschwinden klingt schon merkwürdig.
 

MorkVomOrk76

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
240
Moin,
hatte vor meinem 8086k ebenfalls einen Fx-9590 auf einem AM3+ Board, Asus Sabertooth 990FX R2.0, mit den gleichen Symptomen.
Bin irgendwann über einen Forenpost bei

*Edit: es war Overclockers.com statt HardOCP...

gestolpert, worin beschrieben war, dass der Speichercontroller recht knapp mit Spannung versorgt wird. Etwas moderate Spannungszugabe auf dem Controller, nicht den DDR3-1866-RAMs selbst hat mein Problem gelöst...
Ich schau mal nach, ob ich den Post wiederfinde.

*Edit, da isser:
https://www.overclockers.com/forums/showthread.php/757115-project-stabilize-sabertooth-fx990-with-amd-fx9590

Zusammenfassung: CPU-NB Offset Voltage um 0.15V auf 1.275V anzuheben sollte helfen, auch wenn hier nur ein Sabertooth Board genannt ist.

*Edit: TurboCore, CnQ, HT link lief alles auf Default unverändert...

Besten Gruß,
Mork
 
Zuletzt bearbeitet: (Wie immer Rechtschreibung und Ergänzungen)

Maxon

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.792
Hallo.
1. HWmonitor mitlaufen lassen damit du sehen kannst wenn er "freezt" wie die Temperaturen aussehen.
2. Memtest unter Last (z.b Prime95 blend) durchführen. ggf. hat der RAM einen weg.
3. Bioseinstellungen insbesondere vom RAM kontrollieren, ggf. Spannungen von Hand eine Stufe hochstellen.
 

Patricksaponaro

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
27
Der RAM läuft auf 1866 MHz im BIOS und unter Windows

Temperatur wird mir von jedem Programm anders angezeigt.... Siehe Bild
Ergänzung ()

Moin,
hatte vor meinem 8086k ebenfalls einen Fx-9590 auf einem AM3+ Board, Asus Sabertooth 990FX R2.0, mit den gleichen Symptomen.
Bin irgendwann über einen Forenpost bei HardOCP gestolpert, worin besachrieben war, dass der Speichercontroller recht knapp mit Spannung versorgt wird. Etwas moderate Spannungszugabe auf dem Controller, nicht den RAMs selbst hat mein Problem gelöst...
Ich schau mal nach, ob ich den Post wiederfinde.

Besten Gruß,
Mork
Das wäre super 😁
 

Anhänge

Ltcrusher

Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
8.271
Einfrieren kann diverse Ursachen haben. Kann natürlich die SSD sein, denn Defekte an ihnen kündigen sich oftmals in Form von Fehlern an, die man aus Windows 98 / Windows Me Zeiten eher kennt, sprich blaue Bildschirme oder eben, daß das System einfriert.

Habe ein solches Verhalten aber auch schon mal gesehen, als ein S-ATA Kabel defekt war.

"Verschwundene" Programme sind mir so noch nicht unter gekommen.
 

Strikerking

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.417
Turbo Core deaktivieren im BIOS, hat zumindest bei mir dieses Problem gelöst damals mit den Freezes.
 

cr4zym4th

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.300
Die CPU wird schon im BIOS recht warm. Ich würde wie oben beschrieben mal den Turbo deaktivieren und den Takt auf ca. 4GHz fixieren wie bei einem FX8350. Dann schauen, ob es besser wird. Was mich erstaunt, sind die 6.2GHz beim ersten Bild. Da machen natürlich nach heutigem Stand (Ausser Intels 10GHz Pentium4) die meisten CPUs die Grätsche, obwohl es kalt ist.

Schau mal, ob irgendwo auto-OC aktiviert ist.
 

Patricksaponaro

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
27
Ich hab jetzt die default Einstellungen geladen vom BIOS

Also wie verfahre ich jetzt damit die Kiste endlich wieder läuft 😣
Ergänzung ()

Andere Frage passt das setup eigentlich zusammen?
 

Tammy

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.166
Die CPU wird im BIOS immer wärmer, weil dort noch keine Stromsparmechanismen greifen....
 

cr4zym4th

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.300
Ja, aber trotzdem sollte die CPU sich bei 45-50 Grad einpendeln. Und ich meinte, dass AMD um die 60 - 63 Grad angegeben hat. Auf der Webseite sind es sogar nur 57 Grad
 

navi.

Banned
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
103
Entweder die CPU verabschiedet sich oder der RAM.
Ich würde bei beiden mal moderatere Settings im BIOS einstellen.
Natürlich verlierst du dadurch Leistung, aber die CPU war und ist ein Enthusiast Geschichte oder besser gesagt eine Machbarkeitsstudie.
 

Ltcrusher

Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
8.271
Ergänzung ()

Andere Frage passt das setup eigentlich zusammen?
Darüber sollte man sich eigentlich vor dem Kauf Gedanken machen oder, wenn man sich nicht sicher ist bzw. sich nicht so auskennt, in einem Forum wie diesem hier fragen.

Ein FX-9590 war schon bei Release nicht wirklich optimal.

Aber wenn du schon beim frickeln bist und Bios Einstellungen wechselst, tausch doch auch mal das S-ATA Kabel von der SSD mit dem von der normalen HDD oder einem potentiell vorhandenen DVD Brenner.
 

atari2k

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.513
Interessant ist ja auch, dass AsRock trotz der 12+2 Phasen zu nem TopBlower oder ner Wakü mit Zusatzlüfter rät.
Ist es evtl. denkbar, dass es wieder an den VRMs liegt? Sollte nicht sein bei einem 12+2 Board, aber warum fühlt sich AsRock dann genötigt das zu ergänzen?

atari2k
 

navi.

Banned
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
103
@atari2k
Dein Kommentar sagt eigentlich alles und lässt tief blicken.
Ein Freund von mir hatte damals schon mit dem regulären Vishera Probleme auf Asrock Boards.
Die haben hinterher sogar den Support teilweise zurückgefahren und auch solche Sachen dazu geschrieben.
Es wird hier wohl eine Kombi aus Board + CPU + RAM sein. Mit moderaterem Setting oder befolgen der Hinweise dürfte man das gerade biegen können.
 

yxman

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.014
Und zwar hab andauernd freezes egal ob idle oder unter last.
Manchmal fährt er hoch und bleibt gleich hängen andermal kann ich Benchmarks machen und er läuft ohne Probleme
Manche Programme verschwinden und müssen neu installiert werden zb. Crystal disk info.
....
Hdd: Samsung 1tb, Western Digital 1 tb
Ich tippe auf Datenträger, check mal start - eventvwr.msc - windows protokolle - system - quelle sortieren und auf "disk" achten
 

Patricksaponaro

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
27
Darüber sollte man sich eigentlich vor dem Kauf Gedanken machen oder, wenn man sich nicht sicher ist bzw. sich nicht so auskennt, in einem Forum wie diesem hier fragen.

Ein FX-9590 war schon bei Release nicht wirklich optimal.

Aber wenn du schon beim frickeln bist und Bios Einstellungen wechselst, tausch doch auch mal das S-ATA Kabel von der SSD mit dem von der normalen HDD oder einem potentiell vorhandenen DVD Brenner.
habe das zeug so geschenkt bekommen
Ergänzung ()

Ich tippe auf Datenträger, check mal start - eventvwr.msc - windows protokolle - system - quelle sortieren und auf "disk" achten
Ergänzung ()

habe das zeug so geschenkt bekommen
Ergänzung ()
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Maxon

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.792
Kann es sein das deine SSD komplett voll ist? schau mal unter "Dieser PC"
 
Top