AMD NEuling hat Fragen

Hein Bloed

Banned
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
130
Hallo,

ich habe nunmehr einen neuen Tbird C 1.4 GHz, der auf einem Epox 8K7A+ läuft. AMD/Via spezifische Porleme hatte ich nicht. LEdiglich meine Intellimouse Explorer (USB) wollte Win 98 SE einfach nicht rrichtig unterstützen. Als PS/2 Mouse läuft sie allerdings problemlos. Wer braucht schon USB... Irgendeine IDee ?

HAuptthema.

Welche Kühler sind empfehelenswert ? Ich selbst nutze den WBK 38 von GlobalWin (bis 1.6 Ghz), dessen Auflagefläche ich abgeschliffen und auf Hochglanz poliert habe + Arctic Silver.
Trotzdem wird der Kühler deuztlich wäremer als seinerzeit der FOP38 auf einem P3-1000@1165. AMDs sind wohl generell etwas wärmer, oder ?

Zum Thema Multiplikatorsperre: Wie funktioniert das ? Gibt es eine gute Internet-Seite, auf der ich mal etwas dazu nachlesen könnte ?

Wie warm wird ein AMD meiner LEistungsklasse in der Regel, wie warm darf er werden. Wie wirkt sich die Erhöhung der Kernspannung aus in Bezug auf den Wärmehaushalt ?

Fragen über Fragen. Für gute Info Quellen rund um den AMD Prozzi wäre ich dankbar.

Danke.

PS: Scheiß auf Gf3, ein gutes AMD System und die GF2 Ultra legt nochmal richtig zu.
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.711
1. Das USB-Problem liegt bestimmt an Win98SE oder an den Treibern. Ich selbst konnte meine MS IntelliMouse Explorer nach einer zweiten Win98-Installation auf einem Intel-Rechner richtig nutzen. Keine Ahnung wieso ich Win98 neu installieren musste, das war zum Haare raufen.
2. AMD-CPU´s werden tatsächlich heisser als ihre Intel-Pendanten, aber die machen die hohen Temperaturen gut mit und lassen sich sogar noch höher takten. ;) Ach ja, ein gut getakteter Thunderbirtd ersetzt die Heizung und Herdplatte in der Küche. :D
3. Einen grafischen Guide für den Multiplikator einstellen gibt es auf http://www.ocinside.de/, schau dich mal dort etwas um, ich glaube unter Workshop kann man es finden. Der geht dann ganz easy.
4. Deine Frage kann man schlecht beantworten, die Temperatur hängtimmer vom verwendeten Kühler ab. Einige Hersteller z.B. Smartcooler spezifizieren ihre LowNoise-Kühler bis auf 1.5GHz, die sind zwar schön leise aber dafür heizt die CPU um die 60°C herum, ist doch glatter Wahnsinn! :confused_alt:
Die Erhöhung des V-Cores wirkt immer schlecht auf die Temperatur aus.
Bei Fragen um den Athlon bist du bei Forumbase schon gut genug aufgehoben. :D
 

semmel

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
607
so sieht ungefähr dein Athlon aus


Jetzt einfach die L1 Brücken mit einen sehr spitzen Bleistift miteinander verbinden, so wie hier:
 
W

Willicher

Gast
Also meiner war auf dem alten board bis zu 56°C heiß. Das neue zeigt bis zu 70°C an. Ich weiß nicht, ob das stimmt, aber er läuft ohne Probleme. Stellt euch nicht so an mit den Kühlern. Ich konnte leider nicht übertakten... aber meiner hat soweit ich weiß nur einen Kühler, der bis 1,3 GHz zugelassen ist und keine Probleme.

Thunderbird 1400MHz, Elsa Gladiac 920 Geforce 3, 512 MB RAM :p
 

Hein Bloed

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
130
Vielen Dank für Eure netten Posts. ICh werde mir auch mal die angegebenen Links ansehen.

Was das Übertakten angebalngt, so sehe ich momentan noch keine Notwendigkeit. Ein Umstaand, der mich sehr überrascht hat, da ich doch bisher jeden Prozzi, den ich in die Finger bekommen habe, übertaktet habe; zuletzt ein P3-1000 auf satte 1165 MHz.
Aber so ein TBird in Verbindung mit dem neuen DDR Epox Board läßt momentan geschwindigkeitsmäßg keine Wünsche offen, und das zu einem Preis, der bei Intel undenkbar wäre.
425 DM für den 1.4 C Tbird, wenn ich daran denke, was so ein P3 noch an Geld verschlingt, vom P4 ganz zu schweigen, wird Intel langsam mal eine guter Erklärung für die aktuelle Preis- und Produktpolitik abgeben müssen. Das nur nebenbei bemerkt.

Auf das Niveau, dies oder jenes sucks oder rulz, werde ich mich aber nicht begeben.

Ciao
 

TeddyBiker

LaBuenaAlma
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.067
moin moin Cybershow,

also, wenn das Deine CPU ist, die oben abgebildet ist, und sie noch funzt, dann hast Du ja nochmal *Schwein gehabt*. Die bläulichen Verfärbungen am linken Rand der Die zeugen von einer übermässigen Verwendung von Wärmeleitpaste. Wenn diese Verfärbungen bis zu den Kontakten verlaufen, kommt es zum Kurzschluss und der Proz bleibt offline ( die Paste wird erhitzt und *brennt sich ein). :( Man kann diese Verfärbungen ganz vorsichtig mit einem scharfen Gegenstand wieder entfernen und anschl. die Oberfläche mit einem Q-Tip und Reinigungsbenzin polieren.

Happy Weekend @ all :daumen:
 

Hamlet

Nur mal kurz Reingucker
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
991
Sorry Teddy, aber da liegste falsch, die blauen Verfärbungen rühren nicht von der Wärmeleitpaste her, die im übrigen nicht metallisch aussieht und deshalb wahrscheinlich eh ungefährlich ist, vielmehr handelt es sich um eine Substanz mit der einige Generationen des Athlon behandelt wurden, da man annahm dadurch den DIE besser schützen zu können.
 

TeddyBiker

LaBuenaAlma
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.067
Original erstellt von Hamlet
Sorry Teddy, aber da liegste falsch, die blauen Verfärbungen rühren nicht von der Wärmeleitpaste her, die im übrigen nicht metallisch aussieht und deshalb wahrscheinlich eh ungefährlich ist, vielmehr handelt es sich um eine Substanz mit der einige Generationen des Athlon behandelt wurden, da man annahm dadurch den DIE besser schützen zu können.
moin moin Hamlet,
als ick meine CPU gekauft habe, da war die Oberfläche völlig *rein* und überall einfarbig. Nachdem ich die Lüfter öffters gewechselt habe, hatte ich plötzlich diese Verfärbungen. Dann mein Prob mit dem Asus Schutzmechanismus, ick war mit meiner Kiste dann beim Händler, und der sagte mir zu den Verfärbungen das, was ich oben geschrieben habe. Die überflüssige Paste wird so heiss, das sie *verharzt* und verläuft. Eigentlich auch logisch und einleuchtend, denn ick habe die Verfärbungen wieder entfernen können.
Wat nun, ick will auf keinen Fall unsere Boardy's verunsichern!
 

SonicAndSmoke

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
432
@ Hein Bloed: da du schon einen 1.4er hast, brauchst du erst gar nicht mit 'nem bleistift rummalen, die 1.4er sind schon ungelockt. ich glaub, das ging mit den 1.2er los, seitdem sind bei allen t-bird's die brücken schn verbunden :)
 

semmel

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
607
@Teddy, Die Bilder hab ich irgendwo im Inet gefunden :) ausserdem sollen die grünen Striche nur nochmal verstärken was man "anmalen" soll.
 

TeddyBiker

LaBuenaAlma
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.067
Original erstellt von Cybershow
@Teddy, Die Bilder hab ich irgendwo im Inet gefunden :) ausserdem sollen die grünen Striche nur nochmal verstärken was man "anmalen" soll.
moin moin Cybershow, wir reden ja nicht von den grünen Strichen an den Brücken, sondern von den Verfärbungen neben der Die.
 
U

Unregistered

Gast
Hi

Die L1 Brücken sind bei den neuen Proz schon verbunden. Man kann den Proz nur noch zurücktakten aber nicht hoch. Jetzt muss man die verbindungen zwischen den L1 Brücken wieder trennen damit der Proz zu übertakten geht. Das hat AMD extra so gemacht damit man bei dem Proz über nicht den Multiplikator ändern kann. Außerdem ist bei 14 Multiplikator sowieso schluss aber du hasst ja einen C der hat nur 10,5 da ist noch viel drin


Athlon 1300B @ 1729 133 MHz FSB, Asus V8200 Deluxe, 256 MB 133 MHz
 

semmel

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
607
@Teddy

Wollt auch nur sagen das das nicht mein Athlon ist und das ich nicht weiss wieso das verfärbt ist. Bei meinen durchgebrannten Athlon (Zu heiss geworden) waren die verfärbungen auch da.
 

Diablo GT

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
47
Die L1 Brücken sind bei den neuen Proz schon verbunden. Man kann den Proz nur noch zurücktakten aber nicht hoch. Jetzt muss man die verbindungen zwischen den L1 Brücken wieder trennen damit der Proz zu übertakten geht. Das hat AMD extra so gemacht damit man bei dem Proz nicht den Multiplikator ändern kann. Außerdem ist bei 14 Multiplikator sowieso schluss aber du hasst ja einen C der hat nur 10,5 da ist noch viel drin.

Intel ist gut aber AMD ist besser

Athlon 1300B @ 1729 133 MHz FSB, Asus V8200 Deluxe, 256 MB 133 MHz, NMC 8TTX
 

Ralph

Opara
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
3.159
@Teddybiker

Also meine drei AMD´s 1xDuron, 2xAthlon
hatten bereits brandneu diese Verfärbungen.

Kann natürlich sein, das der Händler die Dinger schon mal getestet hatte, glaube ich aber nicht !
Ich habe noch nicht probiert, diese Verfärbung zu entfernen.
Insofern kann Dein Händler auch recht haben, das es von der WLP kommt.
Wollen wir sagen, es gibt beides ?
 

Hein Bloed

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
130
Hallo,

Danke für die zahlreichen Posts.

Also; die Verfärbungen rühren nicht von irgendwelcher eingebrannter Wärmeleitpaste her, sie waren bei meinem nagelneuen Prozzi schon vorhanden, außerdem verwende ich Arctic Silver Paste, auf dem obigen Bild ist aber herkömmliche Paste auf Siliconbasis verwandt worden. Bei der blauen Substanz handelt es sich um ein Trägermaterial (Harz), daß den Die überzieht und ihn schützt. Wenn Ihr mal eine alte Digitaluhr auseinandernehmt, dann seht Ihr auf er Platine einen schwarzen Hügel, das ist ein HArz, unter dem sich er Prozzi befindet. Bei einen CPU ist aber die obere Fläche abgeschliefen und poliert, damit ein Kühlkörper aufgebracht werden kann. Da herumzukratzen ist wesentlich gefählicher, als das Übertakten selbst...

2. In der Tat ist der TBird 1.4 C ungelockt. Tatsächlich lassen sich aber alle (jedenfalls boradseitig verfügbaren) Teiler einstellen, nicht jedoch maximal nur der, der für die CPU vorgesehen ist.
Momentan bei mir 11x133 (anstatt werkseitig 10,5 x 133). Die Kernspannung werde ich aber erst erhöhen, wenn Probleme auftreten.

Ciao.
 
Top