AMD Ryzen 5 FCLK Tunning mit DDR-2400

AMD-Flo

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
22
Hallo Leute,

inspiriert durch dieses Video (ab 4:05)
habe ich testweise FCLK variiert und dabei festgestellt, dass ich alleine dadurch etwas mehr Frames bekomme, ohne etwas am RAM Setting zu ändern. Vielleicht bringt das sogar mehr als eine Taktstufe.

Kann das bitte jemand gegentesten?

z.B.:

DDR 2400 mit 1200 MHz FCLK (1:1)
DDR 2400 mit 1800 MHz FCLK (2:3)
DDR 2666 mit 1333 MHz FCLK (1:1)
DDR 3200 mit 1600 MHz FCLK (1:1)

Mit meinem RAM komme ich leider nicht über DDR4

Grüße
Florian
 

T96

Ensign
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
221
Asynchron hat in vielen Bereichen einen erheblichen Nachteil. Gegentesten braucht man das auch nicht, verschwendete Mühen. Einschlägige Benchmarks gibt es schließlich. Synchron ist der beste Weg, den man versuchen sollte zu erreichen. Der Sweetspot ist 3600 Ram mit 1800 IF - 3800 Ram mit 1900 IF bringt auch noch etwas Leistung, aber nicht mehr soviel und ist damit gleichzeitig das maximum für 1:1:1
Das Thema ist nicht neu und das gegenzutesten hat keinen Sinn.

Nimm den Ryzen DRAM Calculator und schaue, wie hoch du deinen Speicher bekommst. Entsprechend stellst du den IF (FCLK) ein = Synchron und gut ist. Hier auf CB gibt es wunderschöne Anleitungen und Hilfen im entsprechendem Bereich, speziell dieses einen Themas.

https://www.computerbase.de/forum/threads/amd-ryzen-systemoptimierung-durch-ram-oc-und-weitere-massnahmen.1836527/
https://www.computerbase.de/forum/threads/amd-ryzen-ram-oc-community.1829356/
 
Zuletzt bearbeitet:

Baal Netbeck

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.078
Das Thema ist nicht neu und das gegenzutesten hat keinen Sinn.
Das sehe ich anders...so wirklich umfangreich habe ich das noch nicht getestet gesehen.

Vor allem nicht wenn man von 2400er RAM kommt.

Ihn synchron zum RAM zu halten ist natürlich optimal für den ramzugriff....aber wenn der fclk deutlich schneller betrieben werden kann, sehe ich da durchaus die Chance auf eine bessere Spiele-Leistung.

Die Kommunikation von CCX zu CCX geht ja auch darüber und wenn sich das Spiel über viele Threads verteilt sehe ich da das Potential für ein besseres Ergebnis.
 

T96

Ensign
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
221
Der Windows Scheduler sorgt dafür, dass möglichst alles in einem CCX verbleibt. Ansychroner Betrieb ist nicht zu empfehlen, zumal einige Boards ein Betrieb im Asynchronen-Modus verweigern und auf den nächst möglichen Synchronen-Wert zurück fallen. Auch das System kann u.U. instabil werden.

In Szenarien wo es einen leichten Nutzen hat, ist dort, wenn der Cache des Ryzen ausreicht. Läuft er aber über, kracht die Performance ordentlich ein, wenn Asynchron getaktet wird.

Ich bin daher mit den Rosa Brillen Benchmarks diesbezüglich absolut nicht einverstanden, da sie ein völlig verzerrtes, falsches Bild abliefern und nur die halbe Wahrheit darstellen.

Selbst der günstigste 2400 Speicher, lässt sich auf Zen2 mindestens mit 3200 betreiben 3600 mit laschen Timings ebenfalls. Die dadurch erhöhten Latenzen fallen aber nicht so sehr ins Gewicht, da der Cache das sehr gut abfedert und durch den Synchronen Betrieb, kracht die Performance dafür nicht so eklatant ein, wie beim Asynchronen Betrieb mit 2400 Speicher. Man sollte sich daher damit beschäftigen, seinen 2400er Speicher Beine zu machen und sich den Themen hier im Forum (wie verlinkt) zuwenden, die darin investierte Zeit hat unterm Strich die besten Ergebnisse.
 
Zuletzt bearbeitet:

AMD-Flo

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
22
@T96:
Ich verstehe nicht, warum du nicht offener bist und es gleich wegdiskutierst.
Ich habe sonst keine entsprechenden Benchmarks mit FCLK 1,5x über RAM Clock gesehen.
Hast du einen Link? Vielleicht kannst du mir das Verhalten im Video erklären?
Wieso "Rosa Brillen Benchmarks"?
Benchmarks sind zum Testen. Wenn es schneller und stabil läuft ist es schneller und stabiler.
So asynchron ist 2:3 auch wieder nicht.
Wenn es Nachteile hat, dann zeige doch bitte ein konkretes Beispiel mit 2400 MHz Speichertakt.
Die investierte Zeit zum Anpassen von FCLK hält sich ja noch in Grenzen.
Vielleicht gibt es hier sogar einen Unterscheid zwischen SR und DR.
 

T96

Ensign
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
221
Weil ich das schon durch habe mit meinem Ryzen seit Release, und viele andere. Siehe Ryzen 3000 Review-Threads @Communitys auf Overclockers.... Verschwendete Mühen. Kannst gern Zeit darin investieren, anstelle dort, wo es angebracht und Sinnvoll ist. Schau aufs Datum deines Videos, zu der Zeit war es für ca 1 Woche Thema, dann abgehakt, weil unnütz. Lieber die Zeit in RAM-OC investieren mit dem Calculator.
Die Zeit zum "gegentesten" richtet sich dahingehend, DEINEN USP der CPU zu finden und Gegenüberzustellen, dir damit dann zu beweisen, dass es murks ist. Mach die Erfahrung dann bitte selbst, aber ich mach mir doch nicht die Arbeit für dich, womit du "testen" willst :D

Rosa Brille Benchmarks, die nur Einseitige-Argumente aufführen. Teste es bitte selbst, dann wirst du feststellen was ich meine.

Unterschied zwischen SR und DR hängt nicht vom Synchronen/Asynchronen Betrieb ab und muss nicht getestet werden. Der ist generell vorhanden (Performance) und der ist beim DR besser als mit einem SR.
 
Zuletzt bearbeitet:

AMD-Flo

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
22

AMD-Flo

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
22
Hier mein Rosa Brillen Benchmark mit +3% FPS:

Forza Horizon 4 integrierter Benchmark mit DDR4-2400 CL16
Werte von CPU-Simulation

FCLK 1200 MHz (1:1)
FPS AVG MIN MAX
RUN1 222,4 186,8 262,8
RUN2 221,7 185,4 263,0
RUN3 221,8 185,6 262,1
--------------------------
222,0 185,9 262,6

FCLK 1800 MHz (3:2)
FPS AVG MIN MAX
RUN1 230,2 193,6 272,8
RUN2 228,3 190,4 270,6
RUN3 227,0 191,0 269,8
--------------------------
228,5 191,7 271,1
+2,9% +3,1% +3,2%
 
Top