AMD VEGA 64&56 Erfahrungsthread

Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
693

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.419
Moin!

Mittlerweile habe ich mit meiner Sapphire Vega 56 auch etwas "gespielt" und bin nun bei folgenden Werten, die ich mir ein bisschen beim Hwluxx-UV-Test abgeguckt habe:
P6: 1.613 MHz @ 1.070 mV
P7: 1.630 MHz @ 1.070 mV
HBM2 950 Mhz @ stock
Powertarget @ 150%

Gesamtsystem unter Last (bspw. Fire Strike) knapp 330-340W, im Idle 80W
Beim Zocken erreiche ich zurzeit eher kaum 300W, da oftmals die CPU limitiert. Soweit bin ich mit der Leistungs ganz zufrieden und mit dem Verbrauch auch. Der Referenzkühler bleibt eigentlich relativ leise und mein Temp-Target ist bei 80°C und wird auch nicht erreicht, mehr als 70° hab ich noch nicht mal gemessen.

Was mich nervt, ist, dass ich das benutzerdefinierte Profil nach jedem Neustart neuladen muss. Seit gestern habe ich den Crimson 18.3.2 installiert. Am liebsten wäre mir, direkt über ein Desktop-Widget oder die Infoleiste ein Profil laden zu können bzw. zwischen Silent, Balanced, Turbo oder Benutzerdefiniert wechseln zu müssen. Gibt's da was?
 
Zuletzt bearbeitet:

PanzerHase

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.521
Eigentlich sollte er sich das merken, tut er bei mir aber auch nicht. Bin jetzt wieder beim Afterburner. Da verbraucht die Karte aber auch mehr. Ich warte auch noch auf die Lösung.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
35.236
Ich hab auch noch nicht so genau herausgefunden wann er das Profil vergisst... das passiert definitiv nicht jeden Reboot, aber trotzdem manchmal. ist schon nervig...

Muss mal schauen ob da irgendwie mit dem Schnellstart zusammenhängt.
 

smon2k

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
86
Die Vega 56 & 64 sind halt leider (zumindest meiner Meinung nach) early access / beta Karten. Da funktioniert einfach nix richtig. Ich hatte ja selbst eine für 3 Monate zum testen und bin mittlerweile sowas von froh auf eine gtx 1080 gewechselt zu haben für den gleichen Preis.
Vielleicht klappt es ja mit der nächsten Vega Generation.
Ich hatte mir auch extra ein 4k Freesync monitor gekauft und kann nun leider kein Freesync benutzen.

Naja, ich schau nur ab und zu rein um zu gucken wie es sich entwickelt mit der Zeit. Aber es gibt scheinbar noch genau die gleichen Probleme wie vor 4-5 Monaten... Ich bin iwie enttäuscht von AMD.
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
882
Die Vega 56 & 64 sind halt leider (zumindest meiner Meinung nach) early access / beta Karten. Da funktioniert einfach nix richtig. Ich hatte ja selbst eine für 3 Monate zum testen und bin mittlerweile sowas von froh auf eine gtx 1080 gewechselt zu haben für den gleichen Preis.
Also am Anfang das war noch mit dem Crimson Relive Treiber gab es wirklich viele Probleme. Aber seit dem Adrenalin Treiber läuft alles soweit sehr gut, vor allem Chill finde ich jetzt wirklich gut. Der Verbrauch senkt sich enorm mit Chill in vielen Spielen und ohne das man wirklich auf FPS verzichten muss.
 

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.419
Aber es gibt scheinbar noch genau die gleichen Probleme wie vor 4-5 Monaten... Ich bin iwie enttäuscht von AMD.
Die da wären? Welche großen Probleme denn? Dass eine Einstellung im Treiber nicht gespeichert wird? Ansonste lässt sich natürlich vortrefflich darüber diskutieren, ob Leistung/Verbrauch zeitgemäß sind im Vergleich zur Konkurrenz aber das wird man durch Updates auch nicht großartig verbessern können. Aber wirkliche Probleme hat Vega imho nicht.
 

kiffmet

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
606
Was mich nervt, ist, dass ich das benutzerdefinierte Profil nach jedem Neustart neuladen muss. Seit gestern habe ich den Crimson 18.3.2 installiert. Am liebsten wäre mir, direkt über ein Desktop-Widget oder die Infoleiste ein Profil laden zu können bzw. zwischen Silent, Balanced, Turbo oder Benutzerdefiniert wechseln zu müssen. Gibt's da was?
Windows Energieoptionen -> "Auswählen, was beim Drücken von Netzschaltern passieren soll" (Seitenleiste links) -> Auf "Einige Einstellungen sind momentan nicht verfügbar." klicken -> Das Häkchen bei "Schnellstart aktivieren (empfohlen)" entfernen -> Änderungen Speichern

Der Treiber wird nun deine Einstellungen behalten. Sollte dein PC aber durch irgendeinen Grund mal crashen (fehlgeschlagener CPU-OC Versuch, etc), wird auch der Wattman wieder zurückgesetzt.
 

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.419
DannyA4's Antwort verstehe ich zwar nicht, aber was so schwer daran sein soll, "AMD chill" zu googeln, verstehe ich auch nicht.

Kurz gesagt: Chill ist quasi ein adaptiver Framelimiter, der in relativ unbewegten Szenen oder je nach Tastatur-/Mauseingaben etc. die Framerate begrenzen soll - also immer dann, wenn man dies als Spieler idealerweise nicht merken sollte, was in einer geringeren Auslastung, damit in einer geringeren Leistungsaufnahme und damit in einer leiseren Kühlung resultiert. In der Praxis muss das nicht unbedingt immer 100% funktionieren.

Aber schön, dass du dich trotz (oder wegen?) deiner 1080 Ti in einen Vega-OC-Erfahrunsthread verirrt hast ;)
 
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
250
Danke für die Erklärung aber die Themen werden oft nur einmal kurz angesprochen in Reviews und nie geupdatet, obwohl die Treiber Updates erhalten haben, so kann das Feature ja besser oder schlechter funktionieren als zum Test Zeitpunkt oder auch wieder gestrichen worden sein oder nicht mehr gepflegt.
Daher finde ich meine Frage hier schon berechtigt. Nur weil ich eine 1080 TI besitze, bedeutet es noch lange nicht das ich den Blick über den Tellerrand sparen sollte.
Eine Vega FE finde ich zum Beispiel seeeeehr interessant.
Dennoch danke für deinen Beitrag der nicht nur sinnlosen Kommentar enthält, sondern auch auf meine Frage gezielt beantwortet.
 

testt25

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
69
Man kann noch immer nicht Forza Horizon 3 in Adrenalin als Game hinzufügen. Leider sind dann die extra verschiedenen Profile für die Games umsonst.
 

smon2k

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
86
Die da wären? Welche großen Probleme denn? Dass eine Einstellung im Treiber nicht gespeichert wird?
Also das größte Problem was meine Vega 56 hatte ist Inkonsistenz. Man muss ständig dran optimieren / finetunen und kann nicht einfach mal eine brauchbare setting dauerhaft nutzen. Sei es durch Neustart oder treiber crash oder oder. Ich hatte mit der Vega öfter einfach so ein schwarzen Bildschirm und musste dann teilweise 2-3 mal mein Monitor an und aus machen damit es wieder geht.

Ich hatte vor der Vega 56 eine r9 390 und danach halt die 1080. Und ich hatte mit keiner der beiden Karten solche Probleme ^^

Mich würde auch intressieren @TheManneken, was du so für Ergebnisse in zb FireStrike, TimeSpy, SuperPosition oder auch in aktuellen anspruchsvollen Spielen erzielst. Am besten mit einem average-shot von GPU-Z.

Weil ich hab die Erfahrung gemacht, viel von dem was in den Überwachungstools angezeigt stimmt einfach nicht. Und die tatsächliche Leistung in Spielen schwankt teilweise enorm.

Abgesehen davon ist im direkten Vergleich mit anderen Grafikkarten das Verhältnis von Lautstärke / Verbrauch / Temperatur / Leistung / Preis einfach bescheiden ^^
Ich meine, nicht eines dieser Sachen is sonderlich gut bzw. ein vorzeige Merkmal. Was allerdings super ist, ist der große HBM Speicher und HBCC. Wenn es denn mal funktioniert hatte, waren die Zugewinne gerade in Spielen wie "Shadow of War" doch enorm.
 

Spankmaster

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
12
Ich kann genau das Gegenteil behaupten, so verschieden sind halt dann die Erfahrungen.
Finde die Vega sogar recht flexibel, von Bios Mod bis low und max Settings konnte ich mich über die letzten Monate ziemlich austoben, aber eigentlich nur, weil ich das so wollte und nicht weil es unbedingt nötig war.
Man konnte quasi von Anfang an schon brauchbares und vor allem stabiles UV mit OC betreiben, was nicht nur für die Referenzkühler, sondern auch für meine wassergekühlte Karte von großem Vorteil war.
Abstürze and Blackscreens sind i.d.R. Zeichen für falsches OC, das trifft aber auf alle GPUs zu.

EDIT: Meine 24/7 Performance Einstellung seit letztem Jahr im Anhang
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
6
Ich kann dich nur bestärken, eine gute Eigenschaft "über den Tellerrand zu blicken".

Und ja es würde auch NV gut tun dies zu kopieren weil das einfach eine geniale Idee ist.

Du kannst heute individuell einstellen wie tief du gehen willst und wie hoch zu zulassen willst.

Also Beispiel ich spiele jetzt "Pray" und wenn ich E-Mails im Spiel lese brauch ich einfach keine 60+ fps!!? da habe ich 33fps und die Maschine bleibt leise und relativ kühl. Als plus spare ich sogar Strom!

Irsinnigerweise merkt man keine Verzögerung (heutiger Stand) wenn man dann wieder anfängt sich zu bewegen und dann lasse ich ca. 50fps zu.
Super superduper Feature!
Daumen hoch
 

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.419
@smon2k
Ich teste zurzeit noch, habe heute einen R5 1600X-Build zusammengebaut. Muss noch ein bisschen tweaken und optimieren. Bin im ersten Durchlauf mit dem neuen Build auf einen Score von 5940 Punkte gekommen. Noch ausbaufähig. Aber mein RAM läuft noch nicht auf CL14 und die Vega 56 war im Balanced-Modus. Offenbar muss ich mit meinen UV/OC-Settings noch ein bisschen feilen, da der Benchmark nicht durchläuft und die Radeon Settings zurückgesetzt werden...

@Spankmaster
Du hast eine OCed Vega 64, korrekt? An deinen Graphics Score komme ich nicht annähernd. An meinem CPU-Score muss ich noch feilen (siehe oberer Absatz).

Ergänung:
So, 1600X auf 3,8 Ghz, RAM auf CL14@3200Mhz und Vega56 mit meinem aktuellen OC-Setup auf 1.08V:

timespy 1600x3800 vega 1612.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Top