Test AMD Wraith Spire und Max im Test: Boxed-Kühler gegen CPU-Kühler zum Nachrüsten

Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.708
#62
@ Xelee: dachte ichs mir doch, die 54mm konnten ja nicht stimmen.


@Fazit im Test: Es wird ein Kühler für 65W TDP mit einer CPU mit höherer TDP von 95W getestet, und dann dem Kühler bescheinigt, dass er an seine Grenzen kommt? Wieso wurde nicht die cTDP des 1700X auf 65W gesetzt? Sonst aber ein guter Test.
 

Nonnenteufel

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
28
#64
@Nonnenteufel
Kühler die die Haltenasen nutzen sind Problemlos auf dem AM4 Sockel einsetzbar, lediglich bei Kühlern zum Verschrauben mit dem Mainboard hat man wegen dem anderen Lochabstand ein Problem. Hat der Scythe Big Shuriken 2 keine Nasenhalterung mehr?
Leider nein.
Der (normale) Shuriken hatte die Haltenasen. Der Big Shuriken bekam dann aber eine eigene Backplate mit Schrauben, um angeblich sicherer zu sein als die Haltenasen. Und von Scythe gibt es kein Update für die Big Shuriken Reihe. :(
Ergänzung ()

DAAAAAANNNNNKKKKKEEEEEE!

Das wird dann aber sehr knapp :freaky:
 
Zuletzt bearbeitet:

HageBen

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
70
#66
@Raucherdackel
Dachte ich mir auch. Einen 65 Watt Kühler mit einem 95 Watt Prozessor 30 Minuten mit Prime95 belasten. Wie laut ist jetzt der Spire im Alltag und beim spielen?
 

kleinstblauwal

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
459
#67
Die Boxed-Kühler von Intel kann man zwar nicht direkt miteinander vergleichen wegen Sockel. Der Vorschlag mit Sockelunabhängiger Heizplatte ist auch Schmarrn, weil hinlänglich bekannt sein sollte, dass wegen der WLP die CPU bei Intel bei gleicher Leistungsaufnahme wärmer wird.
Liegen bei den non-K-Modellen überhaupt noch Boxed-Kühler bei? Dann könnte man ja einen indirekten Vergleich machen: Der Boxed-Kühler vom i5 tritt auf seiner Plattform gegen die gleichen Aftermarket-Kühler an wie der Spire auf einem R5. Dann kann man schauen, wie viel Kühlleistung man dadurch jeweils gewinnen bzw. Lautstärke sparen kann. Da sollte man bei den Aftermarket-Kühlern aber schon um die Kühler der 25-35€ Kühler erweitern. Ich denke, der Vergleich ist R/i5 und Budget-Kühlern am sinnvollsten, weil bei Besitzern bzw. Anschaffungswilligen von R/i7 sich weniger Leute die Frage stellen werden, ob der mitgelieferte reicht und dann auch meist zu teureren Lösungen greifen.
 

Nonnenteufel

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
28
#68
@Wadenbeisser.

Genau! Ich war auch damals noch am Schwanken gewesen, als ich vom normalen Shuriken zum Big Shuriken 2 umgestiegen bin. Hab mich aber für den 2er entschieden, da er 1 Heatpipe mehr besaß, was ja auch den Kühler leiser machte.

Und bis 70mm Bauhöhe ist echt nicht viel da für AM4. Be Quiet hat da auch nix auf Lager. :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
531
#69
Wie bereits einige andere herausgefunden haben, ist der Test unnötig.
Es fehlt der Vergleich zu wirklichen Konkurrenten. Dadurch wüsste man, ob man direkt einen extra Kühler mitordern soll.
Somit kann man eigentlich nur zu einem Schluss kommen:
Erstmal den Boxed-Kühler ausprobieren.
Ist dieser dann zu laut oder heiß muss man eben nachbestellen.
 

Ex4mp1e

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
410
#70
Ich weiß ja nicht, wie groß der Unterschied zwischen dem Wraith Max für AM4 und dem Wraith Max für AM3 ist, aber optisch sehen die für mich sehr gleich aus.
Und der Wraith für AM3 ist Mist. Totaler Mist.
Mein FX-8370 kam beim Overwatch zocken mit dem Wraith-Kühler regelmäßig auf 90°C, wo er dann runtertakten musste um nicht zu überhitzen. Der Kühler war natürlich volle Pulle am drehen und klang wie ein startender Airbus.
Mit einer günstigen AIO-Wasserkühlung für knapp 40€ kriege ich die CPU hingegen bei Overwatch nicht über 40°C, und das bei einem angenehmen leichten Surren.

Falls der Wraith Max für AM4 also designtechnisch nicht signifikant überarbeitet wurde, würde ich jedem von dem Teil abraten.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.014
#71
Zitat aus dem Artikel:
Die großen Ryzen 7 1700X und 1800X müssen sogar ganz auf einen Boxed-Kühler verzichten, weil AMD bei Käufern in diesen Preisregionen erwartet, ohnehin einen stärkeren Prozessorkühler mitzubestellen.
Anders herum kann man auch sagen: Die Preise für die 1700x/1800x sind nur deshalb nicht höher, weil sich AMD hier die Belüftung spart. Intel dürfte das anders machen oder gibt es da (Desktop-)CPUs, die sie ausschließlich OHNE notwendiges Kühlsystem verkaufen?

Ganz ehrlich? Ich hätte mir für meinen 1800X sehr wohl einen Boxed-Kühler gewünscht. So habe ich mir damals extra ein (bei Sockel AM4-Einführung kaum erhältliches) extra Modell geholt, weil unklar war, ob meine WaKü vom PhenomII wohl passen würde. Zum Glück passte es. Nur habe ich jetzt einen teuren LuKü rumliegen, den ich nicht brauche, nur weil AMD unbedingt seine Preise halten wollte.

Und ja, ich gehe auch davon aus, dass der in regulären Arbeitseinsätzen kaum hörbar bleiben würde.

Schade, AMD.

Regards, Bigfoot29
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
2.905
#72
@ Nonnenteufel
Ich habe gerade nochmal nachgesehen, dein Silverstone Milo ML04 ist mit einer max. Kühlerhöhe von 70mm angegeben ist und direkt darüber hat das Gehäuse ein Gitter, wodurch der Lüfter kühlere Luft von außen ansaugen kann. Der Spire hat dann wohl noch einen guten Millimeter Spiel. Wenn der Lüfter am Gitter nicht für zu viele Verwirbelungen sorgt die dann dann die Lautstärke hoch treiben klingt das nach dem idealen Setup. :D
 
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
790
#73
So und dann muss jetzt noch der Test gemacht werden wo der Thermalright Macho 360Watt Verlustleistung weg schaffen muss dass sind dann die gleichen 50% Überlastung wie bei den Wraiths.

Da die Wraiths nur den 65W Modellen beiliegen und sogar noch umliegende Komponenten , kühlen was bei einer AIO Wasserkühlung oder beim Towerkühler nicht der Fall ist obwohl da noch eher übertaktet wird
 

Obvision

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
379
#74
Zitat aus dem Artikel:
Anders herum kann man auch sagen: Die Preise für die 1700x/1800x sind nur deshalb nicht höher, weil sich AMD hier die Belüftung spart. Intel dürfte das anders machen oder gibt es da (Desktop-)CPUs, die sie ausschließlich OHNE notwendiges Kühlsystem verkaufen?
Die K-Modelle von Intel haben ebenfalls keinen Boxed-Kühler dabei. Und das schon sehr lange (immer?).
 

Nonnenteufel

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
28
#75
@Wadenbeisser

Eben. Wäre halt doof, so viel neues zu kaufen (CPU, Board, Ram), um im Nachhinein festzustellen, dass das Gehäuse wegen dem Kühler nicht zu geht :o
Zumal ich den HTPC eh überwiegend zum Streamen von Serien nutze und nur bedingt zum Spielen. So wäre ein kleiner Ryzen mit 65W mit Wraith Spire ideal. Wird auch schneller als meine Kaveri APU sein, weniger Strom fressen und die low profile Grafikkarte macht den Rest ;)
 

DonL_

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.169
#76
Sind nicht die neuen APUs ab 12 Februar genau das richtige für dich?
Der neue 2400G sollte doch für dein Anforderungsprofil genau passen.....
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.257
#77
Nach 3x lesen habe ich dann auch die Überschrift verstanden..... schreibt das doch bitte etwas verständlicher!
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
2.905
#78
Mein FX-8370 kam beim Overwatch zocken mit dem Wraith-Kühler regelmäßig auf 90°C, wo er dann runtertakten musste um nicht zu überhitzen. Der Kühler war natürlich volle Pulle am drehen und klang wie ein startender Airbus.
Mit einer günstigen AIO-Wasserkühlung für knapp 40€ kriege ich die CPU hingegen bei Overwatch nicht über 40°C, und das bei einem angenehmen leichten Surren.
Selbst mit der schlimmsten Version mit dem kleinen Kreischer bekam ich den Prozessor bei Vollast nicht einmal auf 80 °C, auch wenn einem dabei schon die Ohren abfielen.
Vielleicht eher ein Montagefehler oder ein defekter Kühler bei dem der Wärmetransport nicht richtig funktionierte?
 

forenhase

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
48
#79
Guter Test, finde ich schön dass diese Kühler mal getestet werden. Mir fehlt zwar der sich unweigerlich aufdrängende Vergleich zu den Intel Boxed Kühlern im gleichen TDP Segment, aber da wäre die Vergleichbarkeit Intel - AMD CPU nicht wirklich gegeben.



Ja, nicht nur auf AM2/AM2+ gab es diese Kühler schon. Der widerum basiert auf dem S939 Opteron/ S939 AMD FX Kühler. Den Wraith Max gibt es quasi schon 15 Jahre:

Den Anhang 663197 betrachten Den Anhang 663198 betrachten Den Anhang 663199 betrachten Den Anhang 663203 betrachten

Damals noch mit 65mm Lüfter, es gab aber auch eine Variante mit 72mm Lüfter. Und dank dem Retention Modul dürfte der S939 Kühler auch noch auf AM4 passen.
Das war ein Witz, oder?

Der neue Ryzen Kühler hat nix mit dem 15 Jahre alten zu tun! Das Teil ist mal doppelt so groß!

https://www.computerbase.de/2016-02/amd-wraith-kuehler-test/2/
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.135
#80
Top