News Android 3.x mit geringem Wachstum

Patrick

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.958
#1
Traditionell veröffentlichen die Entwickler von Android zu Beginn eines jeden Monats eine Statistik bezüglich der Verbreitung der einzelnen Versionen des Betriebssystems – so auch in diesem Monat. Wie immer flossen auch in die aktuelle Beobachtung alle Aufrufe des Android Marketplaces binnen 14 Tagen (19.09. bis 3.10.) ein.

Zur News: Android 3.x mit geringem Wachstum
 

Karre

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.351
#3
könnte das starke Wachstum – im Juli waren es rund 18 Prozent – noch einige Wochen anhalten
Die Tablet-Version (3.0, 3.1, 3.2) kommt derzeit auf gerade einmal 1,8 Prozent, wobei Android 3.1 und 3.2 nahezu auf dem gleichen (niedrigen) Niveau sind.
na was denn nu? starkes wachstum .. aber dann nur im ein %igem berech ? .. so kann man aber auch schöne zahlen vorgaugeln oder?
 
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.254
#4
... was ein Zeichen für den mittlerweile fast abgeschlossenen Update-Prozess bei den wichtigsten Smartphones ist.
Nicht so auf meinem Defy, und das ist mir sehr wichtig.
Und seit dem mir vom Motorola Support auf Anfrage geschrieben wurde, das ein Update auf 2.3 für das Defy nicht vorgesehen ist, und bei der jetzigen Version 2.2.2 bleiben wird, bin ich auch verdammt sauer.
 

NiThDi

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.889
#5
Na mal abwarten.. Android für Smartphones ist auch nicht sofort auch 20% geklettert. Wenn der Kundenstamm erst eine kritische Masse überschritten hat und sich die Geräte durch aggressivere Werbung und Mundpropaganda herumsprechen, werden die Anteile auch steigen. War ja bei Android für Smartphones auch nicht großartig anders - vom Außenseiter zum in weiten teilen verbreitetstes OS.
 

Marius

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
7.033
#6
2.3.x ist fürs Defy+ reserviert! :)

Die Android Tablets liegen wie Superblei im Regal, wie ich gestern sagte.
Warum für ein Spielzeug mehr, teils DAS DOPPELTE!, zahlen als für ein vollwertiges 15,6" Notebook
 
Zuletzt bearbeitet:

Decius

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.279
#7
Bei einem täglichen Wachstum für Android von über 600.000 Geräten am Tag ist selbst ein gleichbleibender Anteil 10.800 Geräte am Tag, oder eine gute Million im Quartal. Nicht super (iPad macht 10 Millionen), aber auch nicht zu verachten.
 

Patrick

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.958
#8
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
7.545
#9
Nicht so auf meinem Defy, und das ist mir sehr wichtig.
Dafür gibt es doch sogar offiziellen Support von CyanogenMod. Bisher nur als Nightly, aber das gibt sich mit der Zeit. Nur weil ein ROM vom Hersteller ist heißt das noch lange nicht, dass es gut ist. Es gibt ausgezeichnete Custom-ROMs, die mehr Funktionen, mehr Einstellmöglichekiten, mehr Leistung und längere Laufzeiten bieten.
Natürlich gibt es dafür auch sehr, sehr viel Mist ;)
 
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.508
#10
Zitat von milamber!:
Und seit dem mir vom Motorola Support auf Anfrage geschrieben wurde, das ein Update auf 2.3 für das Defy nicht vorgesehen ist, und bei der jetzigen Version 2.2.2 bleiben wird, bin ich auch verdammt sauer.
Seltsam, denn es gibt schon mehrere geleakte 2.3 ROMs von Motorola (mit Motoblur).
Wieso bringen sie das nicht zur Marktreife, wenn sie doch schon an dem Update gearbeitet haben?
Wenn Gingerbread offiziell wirklich dem Defy+ vorbehalten sein sollte, dann wäre das ne Frechheit, denn die Hardware ist ja die selbe.

Falls es dir nix ausmacht ne Custom ROM zu flashen schau dir doch mal die Anleitung hier an:
[FAQ] Cyanogenmod 7 by Quarx (ist der CM 7 RC 1.5)

Die offiziellen Nightlies sind afaik teilweise noch etwas instabil bzw. es fehlen einige Sachen.
 
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
533
#11
Die Statistik bleibt Schwachsinn, wie jeden Monat. Man vergleicht eigentlich nur (seit Jahren) verkaufte Smartphones mit einigen wenigen HC-Tablets (seit einem Jahr), welche dazu logischerweise auch noch weniger nachgefragt werden, als die Smartphones.
 
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
253
#12
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.545
#13
Hier werden Äpfel mit Birnen verglichen!

Was solle es bringen ein OS das NUR für den Einsatz auf Tablets gedacht ist in eine Wertung für Mobiltelefone einzubeziehen?

Da kann man ja gleich Symbian mit Windows XP vergleichen!?

Das Einzige was man aus diesem Diagramm lernt, ist dass sehr wenig Android Tablets im Vergleich zu Android Phones verkauft werden.

Man kann ja nicht einmal sagen, dass die Tablet Verkäufe deswegen schlecht sind. Weil während die Anzahl der Tablets steigt, steigt die Anzahl der Android Phones noch viel schneller! Zu erwarten ist bei dem Wachstum der Android-Phone Sparte ein sinken des v.3.x Anteiles! Außer es gelingt mit einem Tablet ein Boom ähnlich dem des SGS2 oder eben des iPads...
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.295
#14
Da soll mir mal bitte jemand ein Notebook für 180€ zeigen.

Zudem ist ein Tablet deutlich kompakter und hat eine viel längere Akkulaufzeit. Die Displays sind in der Regel auch besser als bei Netbooks. Ich schreibe aus Erfahrung ich besitzteein Tablet sowie ein Netbook.

Das OS ist recht gut ausgereift, übersichtlich und schnell. Das größte Problem an 3.1 ist, dass es Probleme mit HD Videos hat. Welches z.B. das iPad nicht besitzt. Das wird auch der Hauptgrund sein, dass viele ein großen Bogen um die Tablets machen. Zum Glück gibt es ja App, womit ich flüssig HD schauen kann.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.542
#15
Ich hätte nie gedacht, daß die Besitzer von Android 1.x Smartphones so hartnäckig sind. Version 1.x war nun wirklich noch nicht sehr smart...

Interessant auch die Zahlen zu 3.x, kann man doch damit die Verkaufszahlen von Androidtablets gegen die "ausgeliefert"-Zahlen der Hersteller abwägen. Und die Verkaufszahlen sind alles andere als gut. Da müssen irgendwo riesige Halden unverkäuflicher Tablets aufgetürmt worden sein.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.295
#16
Okay ich hab die Leistung meines Netbooks und die meines Tablets vergleichen.

Mein Netbook lädt Youtube in 4,5 Sekunden. Tablet braucht 10,6 (mit flash)

Sporteins: Netbook 2,5sek. Tablet: 9,6sek (ohne Flash)

Computerbase.de: netbook 1,8 sek Tablet 4,8 sek.

Auslastung bei HD Wiedergabe in 720p H264 mit AAC Audio @ 30 FPS und 6000 kbit/s
Tablet: 80-98%. Am TV angeschlossen 100% (ruckler)
netbook: 15-25%. Am Tv gleiche Auslastung. Full HD 30-50%.

Tablet: Nvidia tegra 2x1,0 Ghz; 1 GB 667 Mhz DDR2 Ram
Netbook: AMD C-50 2x1,0 Ghz ; 2 GB 1066 Mhz DDR3 ram.

man sollte bedenken, dass ein tablet nicht einmal die Hälfte wiegt und die APU nur 1W verbrauch hat.

Da kann man mal wieder wunderbar sehen, wie wenig die Ghz-Zall aussagt. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.508
#19
@KainerM
Das wird wohl auch so bleiben, denn bei älteren Android Smartphones reicht oft die Hardware nicht mehr aus für ne neuere Version (oder es wäre zu viel Entwicklungsaufwand, da den älteren ARMs einige Befehlssätze fehlen).
Microsoft hat von Anfang eine "Mindesthardware" vorausgesetzt. Google dagegen hat die Entscheidung den Herstellern überlassen, was wohl einerseits zu der großen Verbreitung geführt hat, aber sich mit der großen Fragmentierung jetzt rächt.

@Ehrmann2
Die Hersteller haben aber oft gar kein Interesse schnell Updates zu bringen, schließlich sollen die Kunden ja möglichst bald wieder ein neues Smartphone kaufen ;)
Die sinnvollste Möglichkeit wäre imo, wenn Google die Herstellereigenen Oberflächen verbieten würde.
So wären ganz einfach OTA Updates direkt von Google möglich.
Die Hersteller könnten ihre Oberflächen auch als extra Launcher implementieren.
Mit Ice Cream Sandwich geht Google ja den ersten Schritt hin zur Vereinheitlichung.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.784
#20
Man hätte noch erwähnen können, dass das von Apple erwirkte Verkaufs/Importverbot weltweit die Verbreitung von Android-Tablets bremst (EU, Australien, etc).

PS: Ich habe vor einer Woche von 2.2 auf 2.3.3 gewechselt. Und ich muss sagen, so ein Custom-ROM ist schon was sehr feines. (gefühlt) Unendlich Speicher auf dem Gerät, schneller, neuere Animationen, vollen Root-Zugriff (dadurch Backups von bezahlten Apps möglich) und natürlich die um 30% verlängerte Akkulaufzeit.
Ohne Root hätte ich ein App verloren, dass ich gekauft habe. Denn es wird im Market nicht mehr gelistet (SMS Migrator).
 
Zuletzt bearbeitet:
Top