Bericht Anleitung: So lässt sich das BIOS der AMD Radeon RX 5600 XT updaten

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
11.940
tl;dr: Die neue AMD Radeon RX 5600 XT gibt es ab sofort zu kaufen. Doch weil sich AMD kurzfristig dazu entschieden hatte, Partnern mehr Spielraum bei ihren Custom Designs zu geben, entsprechen die Modelle im Handel nicht immer dem letzten Stand. Abhilfe schaffen BIOS-Updates. ComputerBase erklärt, wie das Update gelingt.

Zum Bericht: Anleitung: So lässt sich das BIOS der AMD Radeon RX 5600 XT updaten
 

Jan

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
11.940
Wenn hier irgendwas noch unklar ist etc. pp., her mit euren Hinweisen!
 

zogger CkY

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
4.017
@Jan eventuell sollte darauf hingewiesen werden, dass bei Instabilitäten der Ram Tackt eventuell etwas gesenkt werden sollte. Aufgrund des doch kurzfristigen neues Bios für die Grafikkarten kann es sein das es noch nicht zu 100% validiert ist und es daher zu Problemen kommen könnte.

Igor hat dazu nen ganz netten Artikel https://www.igorslab.de/amds-bios-rochade-der-radeon-rx-5600-xt-und-die-folgen-fuer-verbraucher-und-boardpartner-bios-wirrwar-kuehlerunterschiede-und-einige-crashs/
Nicht jede Firma hat den Speichertakt bisher angehoben, so dass es zum Launch bunt gemischt 14-Gbps- und 12-Gbps-Karten geben wird. Dazu unterschiedliche Kühllösungen der ersten und zweiten Batch. MSI wird das mit dem Speicher z.B. vorerst nicht tun. Ich habe nicht nur mit dem Produktmanager sprechen können, sondern auch die Ergebnisse aus dem Testlabor mit meinen eigenen abgleichen können. Meine Powercolor RX 5600 XT zeigte bei vollem Speichertakt nach einem bis zu 2-stündigen Run speicherintensiver Spiele (Wolfenstein Youngblood, Shadow of the Tomb Raider) in WQHD immer wieder Freezes, genauso wie meine MSI RX 5600 XT Gaming X mit einem speziellen Beta-BIOS, während beide Karte mit verringertem Speichertakt (50 MHz weniger reichten da meiund ansonsten gleichen Settings über Stunden stabil durchliefen. MSI hatte diese Freezes bis hin zum Bluescreen und Fehlermeldungen zum Speicher übrigens mit den eigenen Karten auch.

Einer der Boardpartner hat zudem versichert, auch Speicher der RX 5700 getestet zu haben, die sich mit der RX 5600 XT in der Modellreihe die gleiche Platine teilt. Die Probleme waren am Ende aber immer wieder die gleichen. Man mutmaßt deshalb, dass diese Instabilität beim hohen Takt auf das etwas eigenwillige Design der drei Speichercontroller und deren Anbindung an die 4 Blöcke zurückzuführen sein könnte und die Signalwege dadurch negativ beeinflusst werden könnten. Das erklärt dann sicher auch die anfängliche Zurückhaltung mit den 12 Gbps als Zielvorgabe.
 

Conqi

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.754
Ist ja nett für AMD, dass sie Nvidia damit noch etwas an der Nase herumführen konnten, aber war es das wirklich wert? Diesen BIOS-Flash werden Laien garantiert nicht machen, bzw. davon nicht mal was wissen und die stehen dann mit weniger Performance da als sie sich erhofft haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benji18

Captain
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.955

|SoulReaver|

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
6.908
Nun allen die es Probieren viel Glück, sonst gibt es einige "dubiose Garantieansprüche" in nächster Zeit.
 

dreckschwein

Banned
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
73
@Conqi
So gewaltig ist der Unterschied auch nicht und selbst Laien machen heutzutage OC (leider) und den BIOS Flash kann sich der Laie schließlich auch hier oder PC Games anschauen... Computerbase und diese Magazine sind genau für solche Laien. Vermutlich wird es das sogar mal wieder in der ComputerBild, Chip und wie sie alle heißen geben...

Ich frage mich eher wie das mit der Garantie läuft wenn das BIOS Update fehlschlägt. Klar schreibt hier cb auf eigene Gefahr was die Anleitung angeht, aber normalerweise muss es da doch von AMD eine offizielle Stellungnahme geben ob das von der Garantie abgedeckt wird (müsste, sonst ist das scheiße)
 

Berlinrider

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.146
Super AMD...bringt eine Karte auf den Markt bei dem der User dann direkt selbst Hand anlegen "darf".

Schaltet das Update dann auch noch die fehlenden 2GB VRAM frei? #Ironie off

Ja ich weiß...mal wieder nur meckern...aber warum kann man sowas nicht vorher machen? War es so unklar wo die RTX 2060 von der Performance her sein wird? Ich glaube nicht...
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
22.281
joa ich glaub auch noch nicht so wirklich dran... gerade das von Igor liest sich fatal. Hatte ich die Tage schon gesehen und was erwartet man auch... nun werden ja sogar Kühler nachträglich getauscht.
https://www.igorslab.de/amds-bios-rochade-der-radeon-rx-5600-xt-und-die-folgen-fuer-verbraucher-und-boardpartner-bios-wirrwar-kuehlerunterschiede-und-einige-crashs/

Wenn man GPU Bios Update nun schon zur üblichen Praxis macht kann AMD das auch gleich in den Treiber integrieren.

Zumindest auch bei den OEMs tut sich AMD damit keinen Gefallen - wobei die GPU an sich wie ich finde AMDs beste seit langer Zeit ist. Wenn gleich mir 3x zu langsam :D
 

T3mp3sT1187

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.870
Unklar war aber die Preissenkung der 2060, eigentlich sollte die 1660Ti angegriffen werden... Jetzt muss man sich mit der 2060 battlen! Also ja, der Schritt war in meinem Augen nötig und richtig! Wer sich vor dem Kauf über sowas nicht beliest, hat eh vorher schon was falsch gemacht!
 

danyundsahne

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.428
Bios Update hin oder her....mehr Leistung für umme hin oder her... ich bin immer noch der Meinung, dass diese Karten überhaupt nicht verkauft werden dürften und sowas dem Kunden, mit all seinen Fehleranfälligkeiten, überlassen werden dürfte!

Ganz klassische Rückrufaktion und fertig!
Die Karten müssen zum Hersteller zurück, der spielt die Software auf und erst dann gehen die Karten in den Handel zurück. Punkt!

Dann entsteht erst gar nicht dieser fade Beigeschmack. Und die Kunden kaufen eine tolle und schnelle Karte und müssen sich nicht mit sowas ärgern.
 

dreckschwein

Banned
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
73
Naja so wild ist die Geschichte dann aber auch nicht, Erstkäufer ist eh immer der blöde. Zahlst am meisten und hast oft ein unfertiges Produkt.
Genauso bei Games, dann lieber warten, weniger zahlen und alles gepatched... alte und bewährte Regel.
 

Conqi

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.754
So gewaltig ist der Unterschied auch nicht
Ich finde 10% schon nicht wenig und AMD ja offensichtlich auch, wenn sie sowas hier veranstalten.

Klar schreibt hier cb auf eigene Gefahr was die Anleitung angeht, aber normalerweise muss es da doch von AMD eine offizielle Stellungnahme geben ob das von der Garantie abgedeckt wird (müsste, sonst ist das scheiße)
AMD gibt aber selber keine Garantie und ihren Partnern werden sie das auch höchstens nahelegen, aber kaum aufzwingen können.
 

marzk

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
321

Knaecketoast

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
405
Bei so vielen Leuten die sich beschweren dürften die betroffenen Karten längst ausverkauft sein oder? Oder jammern hier etwa Leute die nicht mal planen das Ding zu holen?

Btt: Hätte ich die Karte wäre ich ehrlich gesagt sehr unentschlossen zu flashen, aufgrund des höheren Stromverbauchs ..
 

just_fre@kin

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.735
Naja so wild ist die Geschichte dann aber auch nicht, Erstkäufer ist eh immer der blöde. Zahlst am meisten und hast oft ein unfertiges Produkt.
Wie sieht denn die Rechtslage aus? Sprich: wenn ich mir die Karte kaufe und und das BIOS-Update selbstständig durchführen möchte und dann bei diesem Prozess ein Fehler passiert, sodass die Karte wie auch immer unbrauchbar wird: wer bleibt auf dem Schaden sitzen? Hoffentlich nicht ich als Konsument! Kundenservice sieht in jedem Fall anders aus, diese Kritik muss sich AMD und die Boardpartner gefallen lassen.

BIOS zu updaten gehört für mich definitiv nicht zur Kategorie "Allgemeinwissen in der IT".

...aber warum kann man sowas nicht vorher machen? War es so unklar wo die RTX 2060 von der Performance her sein wird? Ich glaube nicht...
Das frage ich mich auch, da würde mich die Rechtfertigung interessieren. Die RX 5600 XT kommt gefühlt sowieso ein halbes Jahr zu spät ...
 

dreckschwein

Banned
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
73
Ich finde 10% schon nicht wenig und AMD ja offensichtlich auch, wenn sie sowas hier veranstalten.
Meine Karte (und vermutlich viele andere auch) kann man meistens sowieso 10% Ocen oder nicht. Ich habe es wegen dem Stromverbrauch nie gemacht, rechnet sich einfach nicht.
Das wurde hier nur gemacht um gerade so die Konkurrenz zu schlagen, steht auch so im cb Test zu der Karte. Sonst wäre man drunter geblieben. Wie das im Hintergrund ablief kann auch cb nur spekulieren.

AMD gibt aber selber keine Garantie und ihren Partnern werden sie das auch höchstens nahelegen, aber kaum aufzwingen können.
Müsstens sie in dem Fall aber schlichtweg machen, wenn das Produkt so beworben wird. Ist sicher eine rechtliche Frage. Denke, die Chancen wären ganz gut so einen Fall zu gewinnen.
Allerdings wir das wohl eh nur die erste Charge betreffen?

Wie sieht denn die Rechtslage aus? Sprich: wenn ich mir die Karte kaufe und und das BIOS-Update selbstständig durchführen möchte und dann bei diesem Prozess ein Fehler passiert, sodass die Karte wie auch immer unbrauchbar wird: wer bleibt auf dem Schaden sitzen? Kundenservice sieht in jedem Fall anders aus, diese Kritik muss sich AMD und die Boardpartner gefallen lassen.
Das ist genau das was ich gerne wissen wollen würde.
 
Top