Notiz Asus AI Suite 3: Beta des Mainboard-Tools läuft auch mit Meltdown-Patch

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.199
#1

Hucken

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
1.031
#2
wow, nur für den neuesten chipsatz. bleibt der patch erst mal unten.
für AI Suite 2 wird es sicher keinerlei update geben - nur gut, dass ohne AI suite die mini lüfter auf der x79 sabertooth dröhnen wie sau. wird wohl doch bald mal zeit für ein neues board+cpu+ram, kostet ja nur nette 1000€, um den 4930k mit dem aktuellen 8700k zu ersetzen. wird dann aber sicher kein asus mehr, die software/software support ist der letzte müll bei denen
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.750
#3
Ist bzw. war sowieso eine ziemlich verbuggte Software. Hatte sie am Anfang vor ca. zwei Jahren mal drauf um die Lüfter zu steuern, musste das Profil aber nach jedem Start wieder aktivieren. Hab dann die gleichen Parameter im UEFI gesetzt, spart Nerven und ein Programm ein.
 

GGG107

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
665
#4
Lohnt sich die Installation überhaupt? Ich hatte mal verschiedenes Zeugs von Asus probiert und festgestellt das auch alles via BIOS gemacht werden kann bzw. anderweitig überflüssig ist. Kommt mir vor wie Bloatware. Hat da Jemand einen Tipp für irgend einenspürbaren Vorteil bei der Nutzung?
 

Tearso

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
260
#5
Nein ASUS Suite 3 braucht keiner. Wie du schon gesagt hast kann man im UEFI alles selber einstellen. Das spart RAM-Kapazitäten, Speicherplatz und Komplikationen zwischen Programm und UEFI.
 
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
4.912
#6
Ich finde die Software auch unsinnig. Die Lüftersteuerung ist in der AI Suite schlechter, als direkt im UEFI auf meinem Crosshair Hero VI (X370). Und das soll was heißen - denn die Lüftersteuerung ist im UEFI ebenfalls schlechter, als auf meinem alten Mainboard von 2008.

Den Rest benutze ich nicht, da es für jeden Anwendungsfall bessere Software gibt (HWInfo, CPU-Z, AMD Tools, etc.)
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
9.405
#7
Habe jetzt auch die Beta installiert, nachdem die vorherige Version nicht mehr funktioniert hat.
Ich nutze AI Suite 3 beim schnellen testen von irgendwelchen Spannungen und um meine Lüfter mit 2 clicks auf zocken oder nicht zocken zu stellen.
Man muß natürlich wissen, dass Spannungen die man mit AI Suite 3 ändert nicht im Bios geändert werden und nach einem Neustart wieder auf die Bios Werte gestellt werden. Wenn ich die VCore auslote oder meine Ram und IMC Spannungen zusammen mit MemTest probiere, dann ist AI Suite 3 zumindest für mich eine sehr feine Sache aber jeder wie er will!
 

Hucken

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
1.031
#8
Was AI Suite 2 angeht und meinem X79 board, leider geht im UEFI die Lüfterkurve für die kleinen mini Lüfter auf dem PCH und AUX nur auf auf 60% herunter, was immer noch unertragbar laut ist, im AI Suite/FanXpert geht es bis auf 40% herunter, hier hört man die Teile dann nicht mehr.

Ich muss wohl dann mal schauen, ob das ganze mit SpeedFan lösbar ist, leider nicht ganz so bequem die Software.
Mein nächstes Board wird jedenfalls keine aktiven MB Lüfter besitzen, gibt es glaube ich sowieso kein aktuelles Board damit auf dem Markt...
 
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
4.912
#9
Ist zwar offtopic - aber gibt es nicht die Möglichkeit, den Lüfter und Kühler abzubauen und dann mit ordentlicher Wärmeleitpaste einen größeren Kühler zu verbauen? Sofern ein Luftstrom im Gehäuse vorhanden ist, könnte das ausreichen.
 
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2.207
#10
Doch wieder bei x299 und auch aus gutem Grund.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.057
#11
Ist zwar offtopic - aber gibt es nicht die Möglichkeit, den Lüfter und Kühler abzubauen und dann mit ordentlicher Wärmeleitpaste einen größeren Kühler zu verbauen? Sofern ein Luftstrom im Gehäuse vorhanden ist, könnte das ausreichen.
Was will man damit bewirken?

Ich denke mit einem Lüfter auf dem Kühlkörper lässt sich leiser ein gezielter Luftstrom erzeugen als ein großer Luftstrom der hoffentlich auch durch den Kühlkörper geht?

Ich mache das eigentlich eher umgekehrt. Lüfter dort wo die größte Hitzequelle ist und der kühlt hoffentlich den Rest mit.

Bei 1u Rack Server bläst man pauschal Luft durch das Gehäuse wie durch einen Kanal aber die sind ja auch für Räume gedacht die man mit Gehörschutz betritt...

BTT:

Ich hatte das auch mal testweise installiert aber sie als einer der vielen unnötigen Beigaben gesehen. Wenigstens wird man sie auch los im Gegensatz zu vorinstallierten Zwangsapps bei Handys...
 
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
4.912
#12
Ein kleiner Lüfter erzeugt aber potenziell mehr Lärm als ein großer. Zumal ein Chipsatz nicht soviel Wärme produziert, dass man diesen zwingend aktiv kühlen muss. Wenn man die Kühlfläche durch einen ordentlichen Kühler stark vergrößert (inkl. ordentlicher Wärmeleitpaste), dann reicht der Luftstrom im Gehäuse aus.

Du könntest den Lüfter natürlich auch mit einem Widerstand drosseln.
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
709
#13
Och nö, wenn es nach dem Patch nicht mehr geht kann ich mir gleich ein neues Board kaufen.
Im Uefi gehen bei meinen Asus H87 Pro die Lüfter auch nicht unter 60%. Mit AI Suite aber deutlich leiser.
Das war das letzte Mainboard von Asus, beim ASRock kann ich im Uefi hingegen alle Lüfter einwandfrei regeln.
 

mad-onion

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
42
#14
Oh Mann, ich will gar nicht wissen, was dann noch so alles nicht mehr, oder schlechter, oder langsamer läuft als bisher..
Dass sowas erst nach so langer Zeit auffällt ist echt der Hammer.
Wer evtl. davon seit Jahren wusste und dies auszunutzen wusste, ich wills mir gar nicht ausmahlen.
Es ist schlicht und ergreifend eine Katastrophe. nach solchen Möglichkeiten muß vor Release, ja vor Tapeout dermaßen intensiv gesucht werden, daß so etwas nicht mehr vorkommen kann. eigentlich müssten alle Besitzer einer betroffenen CPU die nächste, fehlerbereinigte Generation umsonst vom Hersteller erhalten. Ob sie sich das leisten können ist egal, denn so einen Supergau wie aktuell können sie sich ebenfalls nicht leisten.
Die Kunden dann Ersatzlos mit einem Hardwarefehler im Regen stehen zu lassen wird dem Ruf und der Beliebtheit bei der nächsten Kaufentscheidung sicher nicht hilfreich beiseite stehen.
Und wenn dann die Quartalszahlen wieder und wieder im freien Fall sind, man von Klagen überschüttet wird und die Aktie Schrottwert erreicht, Die Investoren abspringen wie die Ratten von Bord, spätestens dann wünscht man sich die Chance zurück, die Gratis-Cpu-Variante gewählt zu haben.
 
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
2.942
#16
Habe jetzt auch die Beta installiert, nachdem die vorherige Version nicht mehr funktioniert hat.
Ich nutze AI Suite 3 beim schnellen testen von irgendwelchen Spannungen und um meine Lüfter mit 2 clicks auf zocken oder nicht zocken zu stellen.
Man muß natürlich wissen, dass Spannungen die man mit AI Suite 3 ändert nicht im Bios geändert werden und nach einem Neustart wieder auf die Bios Werte gestellt werden. Wenn ich die VCore auslote oder meine Ram und IMC Spannungen zusammen mit MemTest probiere, dann ist AI Suite 3 zumindest für mich eine sehr feine Sache aber jeder wie er will!
Das mach ich z.B. alles direkt im UEFI. Getestet wird mit kleinen Benchmarkprogrammen. Auch die Lüfterreglung funktioniert im UEFI, zumidest bei Asus wunderbar- automatisch.
Die Ai-Suite 3 habe ich nach vielerlei auffälliger (und wahrscheinlich noch mehr versteckter) Bugs deinstalliert und Windows neu aufgesetzt. Das Programm schreibt sich so tief in die Registry, dass man das nie richtig heraus bekommt.

Bei mir hatte die Ai-Suite als Beispiel einfach mal den CPU-Lüfter angehalten, weil sie den Temperaturwert nicht auslesen konnte.
Der MSI-Afterburner wurde seiner Screenshotfunktion beraubt und trotz nicht ausgeführter "5-Wege-Optimierung" veränderte die Ai-Suite eigenmächtig UEFI-Einstellungen und zwar schwachsinnig.
Also: Je weniger unnötige Programme installiert sind, desto weniger oder gar keine Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
9.405
#17
Habe doch geschrieben, jeder wie er will! Reicht das denn nicht? ;)

Wenn ich irgendwelche Probleme mit der Software hätte, dann würde ich die sofort deinstallieren, was mit der Anwendung AI3Cleaner einfach ist und auch auch die Reste aus der Registry holt.
 
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.534
#18
Also diese beschrieben Probleme hatte ich nie muss ich sagen , habe die 5 way Optimierung auch nicht ausgeführt und mir verändert es keine Einstellungen , ich nutz das Tool aber gerne um meine Werte im Auge zu behalten und die sind bis jetzt immer wie ich sie im bios/Uefi eingestellt hatte auch nutze ich Fan expert 3 davon gerne da ich meine damit mehr einstellen zu können als mein bios üblicherweise zulassen würde auf jedenfalls mehr ausgefeilt aber ich denke mal das ist von mainboard zu mainboard unterschiedlich , ich sehe sofort wie die Lüfter drehen bei bestimmten last Zuständen , zb schonmal versucht im bios die Lüfter so einzustellen wie man sie zb beim Spielen haben möchte ?
 

Pizza!

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.666
#19
Wenigstens wird man sie auch los im Gegensatz zu vorinstallierten Zwangsapps bei Handys...
Nicht mal das richtig :)
Als ich mal den Kram getestet hatte, blieben beim deinstallieren immer Rückstände. Die komplette Software war weg (nur ein Ordner mit .dll's übrig), aber trotzdem noch 2 Prozesse dauerhaft aktiv. Da musste ich per Konsole die Dienste entfernen um es wegzubekommen.
C:\Users\Max Mustermann\sc delete <Dienst>
 
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
656
#20
Ich fand die AI Suite 3 eigentlich ganz interessant, da ich mit der auch im Windows im Gegensatz zu HWMonitor die Nebenspannungen wie vRing oder vSA auslesen konnte. Auch konnte man alle Einstellungen ohne ständige Reboots ausprobieren... Und viele Optionen sind in der AI Suite 3 auch besser erklärt wie im UEFI.

Allerdings ist die AI Suite 3 extrem empfindlich gegenüber Abstürzen - so ist bei praktisch jedem Bluescreen irgendwas an der AI Suite 3 kaputtgegangen, wodurch die AI Suite komplett neuinstalliert werden musste.

Nachdem ich mein OC komplettiert habe und ich festgestellt habe, dass auch HWInfo64 die Nebenspannungen auslesen kann, habe ich mich auch von der AI Suite 3 verabschiedet.
 
Top