News Asus: Auch RX Vega 56 Strix bekommt den 2,5-Slot-Kühler

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.230
#1
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.344
#2
Mit ersten Custom Designs von Radeon RX Vega, also Grafikkarten mit angepasstem PCB, BIOS und Kühlsystem, ist nicht vor Mitte September zu rechnen.
Schwach von AMD, dass sich das so lange zieht.

Aber naja, hoffentlich gibt es die Vega 56er Karten dann zumindest mit ordentlicher Verfügbarkeit und passendem Preis (<450€).
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.090
#3
Klingt ja schon mal ganz gut, jetzt muss die Karte nur noch zu anständigen Preisen verfügbar sein und nicht direkt von Minern mit der Schubkarre weggehamstert werden.
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
906
#4
Ich bin froh das ich nicht auf Partnerkarten warten musste, sonst wäre gleich raus gekommen wie bei Polaris dort musste man auch gut 4 Wochen warten.
 
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
744
#5
Weil die FE schon Vorschub geleistet und die Partner "bereits" im Juni informiert hat. Ansonsten wäre AMD so (lern)unfähig wie bei den letzten 4 Chips auch.


Der Kühler gefällt. HWL hat untervoltet und die 56 auf das level der 1070 gebracht. Bliebt zwar ineffizient aber mit uv ist wenigstens noch etwas mehr takt drin als normal. Mal sehen wie die Preise ausfallen. Bei Preisen unter 400€ wird die Karte interessant. Darüber ist sie nicht zu empfehlen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
597
#6
Ich sehe es schon kommen. Die Foren werden voll mit Problemthreads sein, weil die Leute meinen, ihre Karte würde nicht auf Vollast laufen, weil sie sie nicht hören können. :D
Die VEGA-56 wird sich verkaufen wie geschnitten Brot.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.495
#7
Wenn jetzt noch Preis und Verfügbarkeit stimmen - letzteres wohl eher nicht, ich denke, das Ding wird sich trotz des Verbrauchs gut verkaufen.

Leichtes OT: Kann mir jemand sagen, wieso beim UV mehr Takt möglich ist? Auf den 1. Blick ist das irgendwie paradox.
 
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
744
#9
Weil AMD auf den Chip einfach zu viel Saft gibt und er an Hitze+ Powertarget verreckt. Mit uv liegen einfach bessere Taktraten bei 70W weniger Verbrauch an. Mal sehen ob sich das bestätigt oder HWL Mist gemessen hat.

In Fernost beim Miner. 400€ ist die Schmerzgrenze für einen brauchbaren Deal. Darüber lohnt sich die Karte nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Denarr

Gast
#10
@Der-Orden-Xar

Naja das Power Target limitert leider bei den Karten, sodass beim OC das Powert Target maximum erreicht wird und der takt wieder reduziert wird. aber wenn du gleichzeitig zum hochtakten die spannung absenkst erreicht du das power target limit nicht und die hohen taktraten bleiben dir erhalten. ja ich hab es jetzt etwas laienhaft erklärt ^^
und da steckt wohl bei vega noch potential im vergleich.

die gefahr besteht halt das beim OC und gleichzeitigen UV die karte instabil wird. kann aber vega wohl ganz gut verkraften. natürlich muss man auch berücksichtigen das das bei der konkurrenz auch der fall sein könnte ;-) kommt halt auf den einzelnen chip an wie er sich verhält ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.854
#11
Der Kühler gefällt. HWL hat untervoltet und die 56 auf das level der 1070 gebracht. Bliebt zwar ineffizient aber mit uv ist wenigstens noch etwas mehr takt drin als normal. Mal sehen wie die Preise ausfallen. Bei Preisen unter 400€ wird die Karte interessant. Darüber ist sie nicht zu empfehlen.
Ja geil, den Rest auslassen oder wie ? :D

HWL hat die RX 56 vom Verbrauch auf das Level der GTX1070 gebracht bei einem Takt von +1600 MHz bei der ungefähren Leistung einer GTX 1080.

Das hat nichts mehr mit Ineffizient zu tun wenn die RX 56 durch das Undervolting 73 Watt weniger Strom verbraucht bei der Leistung aber plötzlich trotz geringerem Verbrauch in einer höheren Leistungsklasse mitspielen kann und das nur weil man die Spannung von 1,2 V auf 1,05 V stellt.

Vor allem muss man jetzt bedenken, dass man sich die Leistung einer GTX 1080 für wahrscheinlich den Preis einer GTX 1070 erkaufen kann, wenn man etwas die Spannung nachjustieren will.
 

Mike00X

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
14
#12
Meins :D, wenn Preis und Verfügbarkeit stimmen :rolleyes:

Ob mein FX 8350@4,4 die kleine Vega recht ausbremesen wird? Würde gerne noch die Zeit bis Zen+ überprücken.
 

incurable

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.029
#13
D

Denarr

Gast
#15
Ja geil, den Rest auslassen oder wie ? ;-)
Das UV und OC geht natürlich auch mit den Konkurrenzkarten. Wobei es ja so aussieht das die Vega 56 da sehr gute reserven bietet, aber immerhin. Auslassen darf man nicht das sich eine 1070 AUCH OC und UV kann genau wie die 1080 ;-) und wer weiß ob die Preise von Nvidia dann angepasst werden. Ich hoffe aber das es bestenfalls spannend wird ^^ Es steht und fällt halt mit der "Spannung" ^^
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

incurable

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.029
#18
Was heißt zu viel, die Karte muss ab Werk stabil laufen, und nicht nur bei 25°C im europäischen Sommer, sondern auch bei 40°C Raumtemperatur und höherer Luftfeuchtigkeit irgendwo näher am Äquator.

Nur weil hier in Benchmarks scheinbar weniger Spannung nötig ist, hat AMD noch lange keinen Fehler gemacht.
 

value

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.988
#19
Warum baut AMD noch eigene Karten und schickt nicht alle verfügbaren Chips an die Partner? Jetzt wo sie mit Asus eh wieder was namhaftes haben.
 
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
744
#20
Nö. Weil ich für einen Vergleich die 1070 auch noch besser untervolten kann und der Takt gleichzeitig noch viel weiter geht. Pascal bleibt einfach grob doppelt so effizient. 1080er Leistung gab es mit Handanlegen auch schon für deutlich weniger als 350€. Selbst die olle 980TI ist mit OC an der Kotzgrenze nicht weit weg.

Nur weil hier in Benchmarks scheinbar weniger Spannung nötig ist, hat AMD noch lange keinen Fehler gemacht.
AMD gibt _immer_ deutlich mehr Spannung. AMD spart schlicht beim testen der Chips.

Vermutlich kann man die 56er zur 64er freischalten :-P
Lasercut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top