News Asus High-End-Mainboards in Micro-ATX

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
7.130
Die meisten Desktop-Mainboards – und vor allem die schnelleren Derivate – werden im ATX-Format auf den Markt gebracht. Die Größe passt in die meisten Gehäuse und gibt den Herstellern zudem die Möglichkeit, diverse Slots und anderweitige Anschlüsse unter zu bringen.

Zur News: Asus High-End-Mainboards in Micro-ATX
 

wildgunman

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
49
Es wird auch zeit, das die MoBo Hersteller auf den µATX Trend reagieren.
Ich nutze schon seit ein paar Jahren nur noch µATX Boards weil ich gern kleine, leistungsfähige und vor allen leicht zu transportierende Computer habe.
 

Drullo321

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.509
Na das wird auch Zeit. Bisher war DFI ja der einzige Vertreter mit uATX und CHipsatz ohne integrierte Grafikeinheit
 

Tranceport

Captain
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.224
Super Sache, der durchschnittliche SpielePC benötigt eh nur einen PCIe16x Slot und ein PCI slot für die XFI, das reicht. Mein nächster Pc kommt wenn dann sowieso in ein LanCase, da flippt man nicht so ab wenn man den PC wirklich mal transportieren will ^^
 

Lord Quas

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.694
Für mich eine sehr gute Entwicklung, sollte das Board alle positivien Eigentschaften der ATX Version haben und "nur" der dritte PCI-E Slot sowie ein paar andere Kleinigkeiten dem Shrink zum Opfer gefallen sein, spricht für mich nichts dagegen ein hochwertiges µATX Board auch für meinen großräumigen Desktop zu benutzen ..

Kostet weniger und hat alles dabei :D
 

drago-museweni

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
7.120
Finde ich auch eine sehr schöne Sache, vor allem wenn das Board sonst die gleichen möglichkeiten wie die großen Boards hatt vor allem auch beim OC.

Mir würde auch schon 1 PCIE 16x reichen aber 2 sind noch besser, kann mann schöne kleine Gaming und OC-Maschinen bauen.
 

Radde

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.645
Das beste an dem Board finde ich die 6 Ramslots.
Ich wäre letztes Jahr fast verzweifelt ein günstiges uATX-Board mit 4 Slots und integrierter Grafik zu finden.

Hoffentlich machen Boards dieser Kategorie die Runde.
 

RubyRhod

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.298
Dass man das noch nicht früher umgesetzt hat...

Auf AMD-Seite gabs ja bereits diese Ansätze, also auch High-End-Boards auf mATX zurecht zu schneiden.

Ich persönlich finde das insofern genial, weil man dann diese Lancubes nutzen kann und somit wesentlich mobiler ist.
 

ogilvie83

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.089
Na das ist doch mal endlich was!

Da kann man sich dann endlich auch nen richtig gutaussehenden Tischrechner im AV-Receiver Format zusammenstellen oder -basteln, der auch mal wirklich potent ist.
 

Realitygamer

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
649
Schade . Käme es früher raus und denn noch mit einem IDE Anschluss / Kanal , hätte man es sich geholt . Aber so : NÄ . Ich hab leider noch ein Laufwerk mit IDE Anschluss . Deshalb ist dieses Mainboard leider nichts für mich , obwohl für LAN´s natürlich ein kleineres Gehäuse mit einem µATX Mainboard besser zum transportieren wäre .

MfG



[Ąڪڪ] -.-Realitygamer-.-
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.474
Zuletzt bearbeitet:

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
28.503
@elwood
Es gibt gute Phenom II Boards in µATX für ca. 70 Euro.
Die Einstellungsmöglichkeiten von Geizhals helfen dir da weiter: http://geizhals.at/deutschland/?cat=mbamd2p;sort=p&xf=522_%B5ATX%7E317_780G

@Topic
Klasse, bloß ist mir noch immer schleierhaft, wie man ohne Wakü in einem wirklich kleinen Gehäuse einen i7 kühlen soll.
Selbst teure Kühler kommen da doch recht schnell an ihre Grenzen. Mit einem gut durchdachten Konzept und undervolting ginge es womöglich.
 
Zuletzt bearbeitet: (Rechtschreibung)
N

noman_

Gast
Ein Highend-System in dem Format sieht dann in etwa so aus :D.

Ich mag µATX-Boards aber sehr gerne, mehr als einen PCIe-x16-Slot und einen PCIe-x1-Slot brauche ich in der Regel eh nicht. Nur die Auswahl bei den Gehäusen ist leider immer noch sehr überschaubar.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (gelöschter Beitrag wiederhergestellt)

silenthill

Ensign
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
218
lol für was braucht man bitte 2 4870x2? sinnlos
 

Timesless

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
5.353
Mit 2x 4870 X2 bleibt dir nichts anderes übrig als mitm Strohhalm und viel Lungenvolumen nachzuhelfen :lol:

Ich würde auch ehr zum µATX greifen, das ATX Board sieht zwar meiner Meinung nach besser aus, nur hat das µATX alles was man braucht.
 

Burner87

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.131
Micro-ATX ist mit die Zukunft, gleiche Rechner mit der gleichen Leistung.
Endlich muss man auch mit kleinen und stylischen Rechnern auf nichts verzichten.
 
Top