News Asus ROG Chakram X: Alleskönner liegt schwer in der Hand und auf der Geldbörse

Vitche

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
2.949
  • Gefällt mir
Reaktionen: aid0nex und [wege]mini
Technik des Modells hin oder her, aber welche Preise mittlerweile für Mäuse aufgerufen werden... einfach absurd. :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: flo.murr, Thrask, *-MaXXimus-* und 14 weitere Personen
Meine Rede, 183€ für den Klopper - 160€ für das Razer Gelumpe - die 1 vorne weg, dann können wir drüber reden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: flo.murr, *-MaXXimus-*, aid0nex und 11 weitere Personen
Sieht von der Grundform ähnlich aus wie meine Logitech G700s, die zum Glück weiterhin einwandfrei läuft.
Bisher warte ich nämlich vergebens auf nem würdigen Nachfolger dieser Maus.
Wer einmal übereinader liegende Daumentasten benutzt hat will das nicht mehr missen.
Diese Asus Maus wäre in der hinsicht theoretisch interessant, aber der Preis ist leider zeimlich lächerlich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MiroPoch, Hatsune_Miku und Shottie
Auch eine Logitech G903 hat eine UVP von 149 EUR. Der Straßenpreis liegt dann aber bei rund 70 EUR.
Also erst mal abwarten, wo sich der Preis einpendelt.

Für eine Maus, die richtig gut in der Hand liegt, wäre ich bereit eine ordentliche Summe zu bezahlen. Leider werden Mäuse inzwischen für die durchschnittliche asiatische Kinderhand designt.
Ich würde gerne eine Maus im Palmgrip halten, aber das ist bei diesen ganzen Mini-Nagern einfach nicht möglich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Caffenicotiak
Haha wie absurd, bringen die Mainboards und schlechten Grafikkarten nicht mehr genug Geld ein?
Netzteile, Tastaturen, Kopfhörer, Smartphones, Router, Monitore und jetzt auch noch überteuerte Mäuse.

Egal was, Hauptsache genug Elektroschrott unter eigenem Namen verkauft.
Man stelle sich mal vor eine Firma konzentriert sich auf wenige Artikel macht diese aber richtig gut, was für eine absurde Idee....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kama434, Gufur und banane1603
Die Maus sieht interessant aus, abseits vom Preis natürlich. Könnte vielleicht mal der Nachfolger meiner Kone Aimo werden, die XP ist leider zu klein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Zockmock
Für ROG MB verlangt Asus, aus meiner Sicht, ähnliche Mondpreise. Aber gekauft wird bestimmt alles....
 
Zitat von just_f:

Muss wohl so sein.

Ich wusste gar nicht, dass man eine Maus anders halten kann, als im "Palmgrip" und das Wort war mir auch völlig neu.

Man lernt nie aus.

Ich habe aber auch keine Bratpfanne, als Hand. Dafür lange Finger. :evillol:

btt_

Eigentlich eine sehr schöne Maus. Der Preis ist sportlich, bei "Gaming" Kram ist aber immer alles teuer.

mfg
 
Zitat von just_f:
Geht mit der Microsoft Classic und der Logitech MX518 jeweils ganz gut finde ich - außer du hast riesige Hände^^
Laut Computerbase-Test hat die MX518 fast die gleichen Maße wie die G502. Die G502 habe ich hier und die ist winzig. Die Microsoft hatte ich noch nicht in der Hand.
Am tauglichsten finde ich noch die Roccat Kone EMP.


Meine Wunsch-Maus wäre eine Kombination aus der Form der Roccat Kone EMP (gerne noch etwas größer) und die Funktionen der G903 Lightspeed - also wireless + laden über das Mauspad.

(meine Hände sind übrigens normal groß - für eine Männerhand)
 
Wie vieles in der Elektronik Branche mal wieder sinnfreie Technik zu einem absolut überteuerten Preis. Letztendlich ist es auch nur ein Nager der sich abnutzt.

Ein Analogstick an ner Maus sowie Bluetooth 🙄 Na ja wers brauch der kauft sich auch das.

Kann mit so etwas einfach nichts anfangen. Denke vielen wird es ähnlich gehen. Ist halt ein typisches ROG Produkt von Asus. Viele Features die man wahrscheinlich gar nicht braucht als durchschnittlicher Gamer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lee Monade
Willkommen in den "Anfang 90ern", zumindest von den Preisen her.

Aber warum gesockelte Taster? Habe erst bei 2 Mäusen die Taster tauschen müssen - in über 30 Jahren aktiver PC-Nutzung. Ist die Qualität der Taster so gering?

Ansosten schließe ich mich der Redaktion an:
  • Zu schwer
  • Zu teuer
 
Habe mir nach langer Suche selbst die ASUS ROG Spartha gekauft und muss sagen, dass ich es kein bisschen bereue. Das ist für mich wirklich eine sehr gute Maus und auch das Gewicht ist angenehm. Allerdings ist die Maus wirklich für eine spezielle Zielgruppe, die eben sehr große Mäuse (ich glaube es gibt nichts größeres), hohes Gewicht und den passenden "Grip" dazu nutzen.
 
Sind optische Mäuse zu Ende entwickelt, wie damals Kugelmäuse oder Verbrennungsmotoren? Die Auswüchse am Ende einer technischen Entwicklung sind ja dann immer sinnloses Bling Bling. 🎄
 
Zitat von just_f:
Die Roccat ist sicherlich noch etwas größer/breiter ja.
Hier meine Sammlung (zwecks Größenvergleich):
1654065272119.png
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SSD960, Slashchat und Zockmock
Eher ein High-End Office Nager.
Mir war in meiner letzten Firma aufgefallen das viele Ingenieure gerne solche Mäuse verwenden.
 
Finde ich ja prinzipiell interessant, mit dem Analogstick kann man dann Einhandzocken? :D

Wenn die jetzt diese 1 bei der UVP verschwinden lassen, wäre es eine Überlegung wert.
 
Zurück
Top