Audigy2 ZS - und einige Probleme

THE NOXIER

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.059
Hallo!

Habe seit kurzem meine neue Soundkarte - eine Audigy 2 ZS.

Als Soundsystem hab ich das Creative Digital 2800 (2.1) (das auch am Digi-out der Soundkarte angeschlossen ist)

Soundkarte befindet sich im PCI Slot 5 und shared nur einen IRQ mit den USB ports (laut Handbuch)

P4P800 Deluxe 1.xx Revision MoBo mit BIOS 1014 beta 005

1. Problem: OS: Windows XP SP1

Soundkartensoftware wurde installiert (mit den ganzen tools usw.)
ABER: Wenn ich Speedfan 4.09 starte, bekomme ich einen IRQL_NOT_LESS_OR_EQUL error

das passiert wie gesagt nur dann, wenn ich speedfan starte, mit dem alten onboard soundchip funktionierte Speefan ohne probleme.

Das "Begrüßungsmenü" der Soundkarte mit der DVD Audio demo funktioniert unter Windows XP problemlos.

2. Problem: OS: Windows Server 2003 Enterprise Edition 180day trial:

Soundkartensoftware wurde genauso wie bei Windows XP unstalliert.
Speedfan funktioniert bei diesem OS ohne probleme.

ABER: Immer wenn das "Begrüßungsmenü"
der Soundkarte startet, bekomme ich einen Bluescreen mit "BAD POOL ERROR". Wenn ich das Menü im abgesicherten Modus aus dem autostart verbanne gehts auch ohne probleme.

(zu finden ist das "Begrüßungsmenü" unter start-->programme-->creative-->Sound Blaster Audigy 2 ZS, sofern man auch diese Soundkarte und die Software hat)

Bitte helft mir! Weiß nicht, wie ich das problem mit speedfan und dem begrüßungsmenü lösen kann!

Danke schon mal!
 
N

Nebulus Jones

Gast
Ja, das hört sich nach einem IRQ Konflikt an.
Habe eben bei den SB Audigy Einstellungen bei Hardware nachgesehen. (Hab die selbe Karte)

Dort kann man allerdings nichts umstellen. Müsstest mal gucken, ob sich der IRQ vom Speedfan ändern lässt.

Das der Onboard Sound läuft dürfte daran liegen, dass dieser chip einen anderen IRQ verwendet als die Audigy.

Was du auch noch gucken könntest ist, ob es eine neue Version des Speedfan Programms gibt.

Wenn du auf die Creative Homepage gehst ach warte mal:
Da gehst du hin
Wählst alles aus.
Dann kommst du zu nem Auto Update Feature.
Wenn du das installierst hast du auch gleichzeitig DTS Neo 6 Unterstützung.
Ob damit das IRQ Problem gelöst ist wage ich zu bezweifeln, aber einen Versuch ist es allemal wert.

Wenn alles nichts hilft, würde ich dir raten ein anders Programm zum Überwachen der Lüfter zu benutzen...

Im Bios kann man auch noch IRQ Einstellungen vornehmen, allerdings weiß ich nicht wie das geht. Müsste mal jemand erklären, der davon Plan hat.

Gruß

N.J
 

cR@zY.EnGi.GeR

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
2.002
Im BIOS die IRQ-Einstellungen zu ändern, kann das Problem net lösen, weil Windows wieder jedem Gerät einen IRQ zuweist, unabhängig von den BIOS-Einstellungen.

Du kannst jedoch versuchen, die Karte in nen anderen PCI-Slot zu stecken.
 
N

Nebulus Jones

Gast
Ich könnte mir das nur so erklären:

Der nimmt ja einen IRQ aus einem Pool (Musst dir so vorstellen, als würden da ganz viele IRQs in einer Schüssel liegen und da nimmt er sich einfach einen raus). Und wenn der net passt, gibts halt diese Fehlermeldung.

Kann mir das sonst nicht anders erklären...
 

THE NOXIER

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.059
hmm...

also ich bin mir ziemlich sicher dass es nur an dem einen Programm liegt! denn die Soundkarte funktioniert ansonten ordnungsgemäß.

Vielleicht hat win2k3 einfach probleme mit dem "Begrüßungsmenü", das (glaube ich) mit dem Macromedia proggi erstellt wurde... unter winxp geht das "begrüßungsmenü" einwandfrei
 
Top